Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 05/19/19 in all areas

  1. 3 points
    Mal abgesehen vom Epic-Tohuwabohu: Das Spiel sieht aus wie hingekackt und hingeschissen. Die Gesichter kommen direkt vom einhändigen Holzschnitzer. Wäre das Franchise nicht der Darling schlechthin, würde keiner das Teil auch nur mit dem Arsch anschauen.
  2. 2 points
    Nicht in jedem Hab da ne Liste:
  3. 2 points
  4. 2 points
    Äh, Teleclub ist eher schuld, dass beides nicht auf SRF lief. Dir ist die Rechtesituation bekannt, oder?
  5. 2 points
    Wieder mal mit Red Dead Redemption 2 weiter gemacht. Bin jetzt im Epilog - Teil 2! Das Spiel ist echt viel zu lang geworden. 20h weniger hätten's definitiv auch getan.
  6. 2 points
    Hellblade: Senua's Sacrifice Mir fehlen grade echt die Worte. Das muss ich erst einmal setzen lassen. Was für ein Meisterwerk! Jeder sollte diesen Titel mindestens einmal im Leben gespielt haben... Ninja Theory Hut ab, dass sie das durchgezogen haben und sich von keinem grossen Publisher haben vorschreiben lassen, was sie zu tun oder zu lassen haben.
  7. 2 points
    Der Ritter spricht mir aus der Seele. Könnt ihr euch erinnern als Bronn Tyrion und Jaime bedroht und sie ihm in dem Moment Highgarden versprechen? Da hab ich mir gedacht:"für wie dumm wollen die mich eigentlich verkaufen? Die wollen mir hier aber sicher nicht ernsthaft erzählen das Bronn der Lord of the reach wird. Falls einer der Beiden den Krieg gegen Cersei überleben sollte, ist er voll am Arsch!!!!"... Tja, drauf geschissen, da ist er tatsächlich doch lord of highgarden geworden und NEIN nicht nur das! Als Belohnung für sein offensichtliches Verräterdasein ernennt man ihn auch gleich zum Finanzminister! Diese ganze Folge schien mir wie eine SNL Parodie. Das man Bran einfach so als König akzeptiert ist absolut absurd und dann noch dieser Satz. "why do you think I came all this way?" Ja alles klar ey.. Was ein Bullshit
  8. 1 point
  9. 1 point
    Ich denke das, was du meinst, ist Travis Strikes Again: No More Heroes. Das ist schon erschienend und sieht eher wie ne Ansammlung von Minispielen aus. Das neu angekündigte ist aber wieder ein Titel wie Teil 1 und 2.
  10. 1 point
    Ja, ich und auch Deadi haben für einen Franken nun den Ultimate Games Pass bis Januar 2021, weil Gold noch bis dahin lief. War aber schon im Pre Alpha Ring so, wird kein Bug sein.
  11. 1 point
    Sony hat ebenfalls in Shenmue 3 investiert, wenn man sich noch an die Ankündigung erinnert. Somit passt's hier schon. Seitenlange Diskussionen über Verkaufsplattformen in einem Thread über ein bestimmtes Spiel passen trotzdem nur bedingt. Man könnte bei Shenmue und all den Firmen, die da bereits investiert haben so einiges diskutieren, aber auch das gehört nicht zum Spiel selbst. Und joa, ich würde mal behaupten, dass es nicht Yu Suzuki's Idee war das Spiel im Epic Store zu bringen. Sich an solchen Veränderungen zu nerven bringt letztendlich auch wenig. Habe ich mich daran gestört, dass Baphomets Fluch 5 ebenfalls noch nachträglich auf Konsolen erschienen ist? Nein, weil es halt ein gutes Spiel geworden ist, obwohl das als reines Kickstarter-Projekt gestartet ist, dem Entwickler aber wieder genug Geld eingebracht hat für weitere Spiele.
  12. 1 point
    Macht doch einen Steam vs. Epic Store Thread auf. Immerhin soll es hier ja auch immer noch um das Spiel gehen. Einfach auf der PS4 zocken und das Problem ist gelöst.
  13. 1 point
    Das kleine Kind an der Kasse mit den Süssigkeiten ist eher der, der sich nicht kontrollieren kann 1000 Games in den Warenkorb zu legen, Gamen wenn er sich auf das Game konzentrieren will oder User Reviews richtig einschätzen kann (btw Steam kennt nur positiv, neutral und negativ, es gibt als keinen 0/10 und 10/10 Schwachsinn). Von den anderen wirst du eh schon ausspioniert, Steam hat jeder von uns auf dem PC. China muss jetzt nicht auch noch dazu kommen. Mal abgesehen davon ist China ein Menschenrechte verachtender autoritärer Staat, das macht schon noch einen Unterschied. Nicht dass die USA heilig wären, aber besser als China sind sie allemal. Ich habe nichts gegen Exclusives bei denen der Store Owner (oder Konsolenhersteller) mit seinem Geld ein Game überhaupt erst ermöglicht hat, aber Epic holt sich die Rechte für fast fertige Games, sogar solche, welche von den Fans selbst finanziert wurden. Ausserdem hinkt der Konsolenvergleich: Es ist Aufwand ein Game auf mehreren Konsolen zu Releasen, man muss den Code anpassen usw. Das entfällt bei der Steam/Epic Kontroverse komplett. Es ist Gier der Publisher/Entwickler auf Kosten der Konsumenten und nichts anderes, es gibt absolut keinen anderen Grund. Gerade dich müsste das stören. Und zuguterletzt gibt es auch noch Leute, welche Prinzipien interessieren. So springt man einfach nicht mit Kunden und Fans um.
  14. 1 point
    Ich wiederhole meine Ansichten nun nicht noch einmal. Hab mit Steam, b.net, Origin und uplay nun mal genug (letzere 2 waren mir damals schon ein Dorn im Auge, aber dort gab es halt Games welche mich interessieren). Ausserdem ist uPlay auch mit Steam verknüpft, was ich begrüsse und auch so per Interface ingame mit anderen interagieren kann (macht man als PC Spieler halt...). Generell zusammengefasst finde ICH es halt mühsam, wenn ein unfertiger, unsicherer Launcher, bestehend aus 40% China dahergeschissen kommt und Publisher exklusiv ihre Spiele dort anbieten wollen. Wer kein Problem damit hat, schön. Ich schon und deshalb meide ich ihn, ganz einfach.
  15. 1 point
    X Mal durchs gleiche Gebiet latschen, die Kamera noch schlechter als in Demons Souls, teils lächerlichere Difficulty Spikes (dank der kaputten Hitbox und dem verbundnen ONE-Hit kill) in kurzen Passagen nur um danach wieder einfach zu sein. Bis in die 2. Area fand ichs noch ok...ab dann hatte ichs gesehn. Die Trophys sagen so ziemlich das gleiche aus. 22% der Spieler die das Spiel gespielt haben (also auch mind. 1 mal gestorben sind) haben den Anzug verbessert (Sprich den 2. Boss gelegt) Ich fands im Grossen und Ganzen einfach nix. Für mich auch son gratis titel im PS+ oder Gamepass... tut keinem weh aber auch ned mehr ^^'
  16. 1 point
    Grasshopper Manufacture hat mich bisher noch nie enttäuscht. Da darf man sich also ruhig freuen
  17. 1 point
    Nicht sicher, wo jetzt "North Mythology" zu erkennen ist? Aber um die Frage zu beantworten: God of War hat's verdammt geil vorgemacht ne... aber ernsthaft jetzt: Nordische Mythologie wo? Im "Pre-Leak" ging man ja davon aus, aber im CGI-Trailer war davon recht wenig zu sehen irgendwie. Hier? Hier? -> Ein Hammer, wie er in jedem Herr Der Ringe / Game Of Thrones-Kapitel auftauchen könnte Hier? Auch eher nein Hier? Der Giant Ghimli? Nö - hat mit dem Schwert fast eher was von einem post-apocalyptic burning Cloud Strife Die Schmiedeszene? .... auch nicht.. und ansonsten gibt sich der Trailer ja extrem vage.. ich war fast schon enttäuscht Aber bin selbstverständlich geil drauf. Dazu klingen die bisherigen Infos einfach zu vielversprechend. ....sollte der Trailer doch irgendwie auf die nordische Mythologie hinweisen, so erschlagt mich bitte mit Thor's Hammer.
  18. 1 point
    Hoffentlich kein Sekiro-Kampfsystem. Oder dann wenigstens noch mindestens eine Zusatzoption.
  19. 1 point
    Jap, das ist die neue Mechanik. Umso mehr du befreist, umso härter wird es. Man muss nicht alle befreien, wichtig sind die Truhen und Gegner die Items dabei haben. Es sind 5 Legionen die gegeneinander kämpfen, jede Legion lässt ihre eigenen Fragmente Fallen, hat man genug gesammelt kann man die jeweiligen Anführer beschwören. Dabei kann man auch gleichzeitig mehrere Bosse beschwören, vorausgesetzt man hat genügend Fragmente. Das Ziel ist alle 5 Bosse gleichzeitig zu besiegen.
  20. 1 point
    Yakuza 6: The Song of Life Endlich zu Ende gespielt. Es war wieder wunderbar! Over the top, abgedreht, kitschig, dramatisch, seltsam, politisch, intrigant, "der hat WAS gemacht?", den plot twistend, strube side quests, lustig und auch manchmal nicht so lustig. Wie man es sich von der Yakuza Serie gewöhnt ist, einfach prächtig! Das alles noch mit der neuen Engine kombiniert macht es definitiv zu einem meiner Favoriten der Serie! So, jetzt brauch' ich erstmal ein Bier - das Ende hat mich gerade emotional ein kleines Mü zusammengestaucht. Heiei geht's noch... 100/100 verpügelten goons
  21. 1 point
    Happy! Was für ein Ritt. Die erste Staffel war ja schon strub und teilweise an der Grenze.. dann kommt die 2. Staffel und setzt einfach nochmal einen oben drauf. Keine Ahnung auf was für einem Drogenmix die Produzenten genau gewesen sind, aber ich fand beide Staffeln sehr unterhaltsam und einfach völlig daneben
  22. 1 point
    Bei Teil 3 einstigen würde vermutlich mehr oder weniger gehen, Teil 2 ist aber eine schlechte Idee. Teil 1 endet in nem grossen Cliffhanger, Teil 1 und 2 sind eigentlich ein Game was die Story betrifft (und jedes davon über 60 Stunden). Das mit dem Schulsetting ist eigentlich nur in Cold Steel 1, schon Cold Steel 2 hat nur noch bedingt mit der Schule zu tun. In Sky geht es um Bracer, eine Art Mischung aus Polizei und Abenteurer-Gilde. In den Crossbell Games geht es um eine Polizei-Einheit, die sich aber an den Brachern orientiert. Ausserdem ist es im Gegensatz zu anderen JRPGs nicht das Retten der Welt, sondern viel persönlicher. "Grösstenfalls" geht es um einen Krieg der das Land betrifft, in dem die jeweilige Sub-Serie stattfindet. Alle 9 bisherigen Games zusammen erzählen aber eine übergreifende Story, und für die meisten Vorfälle ist eine Geheimorganisation verantwortlich. Was die aber für ein Ziel verfolgen ist selbst nach 9 Games noch nicht klar, gut möglich dass es am Ende der ganzen Serie dann auf ein Welt retten hinausläuft. Es ist auch kein klassisches Fantasy Setting, sondern eine Art Fantasy Welt die gerade in einer Industriellen und Digitalen Revolution ist. Eine neue Technologie (orbale Energie) ermöglicht auf einmal Dinge wie Autos oder Luftschiffe, aber auch Computer mit einem Netzwerk und Handys. Und es gibt hier grosse neue Entwicklungen im Verlauf der wenigen Jahre in denen die Games spielen (z.B. sind Handys eine ganz neue und nur wenigen Leuten vorenthaltene Technologie im Crossbell und Erebonia Arc). Cold Steel 1 ist ein guter Punkt um einzusteigen, und wenn dir die Games gefallen, dann würde ich unbedingt noch Sky 1 und 2 nachholen, die beiden sind imo besser als Cold Steel 1 und 2. Allerdings muss man dazu sagen, dass Cold Steel einige Referenzen zu Sky hat, bzw alle Games in der Serie haben Referenzen zueinander, mal mehr, mal weniger. In Cold Steel gibt es z.B. eine Sequenz zwischendrin, bei der man 2 Charaktere aus dem Crossbell Arc steuert. Ebenfalls in Cold Steel gibt es zig Referenzen auf das was in Crossbell geschieht (wie Lima geschrieben hat, spielen die beiden Games parallel, in benachbarten Ländern), z.B. wird ein Fort, in dem man vorher unterwegs war zerstört, oder ein riesiger Baum aus blauem Licht erscheint plötzlich in Crossbell. In Zero (dem ersten Titel aus dem Crossbell Arc) spielen die zwei Hauptcharaktere aus Sky 1 und 2 eine grössere Rolle und schliessen sich am Ende auch der Party an, und es wird ein offener Storypunkt aus Sky 1 und 2 aufgegriffen und zu einem vorläufigen Ende gebracht. Dieser Storypunkt wird dann in Cold Steel 3 oder 4 weitergeführt. Ich könnte noch dutzende solcher Beispiele nennen. Die Games sind alle miteinander verwoben, aber dennoch eigenständig genug, dass man auch mit einer späteren Subserie einsteigen kann ohne Probleme, aber viele Nuancen und Anspielungen engehen einem dann halt. Am auffälligsten ist da der erwähnte Teil in Cold Steel mit den Charakteren aus Crossbell, das wirkt doch ziemlich verwirrend. Sky 1 und 2 sind auf der PSP und Steam verfügbar, Sky 3 auf Steam. Sky 3 ist etwas ein Spezialfall, da es eher Richtung Dungeon Crawler geht, dennoch ist es wichtig für die Entwicklung von diversen Charakteren, und es werden auch neue Charaktere eingeführt (insbesondere Ries). Die Crossbell Games gibt es auf der PSP und als verbesserte Version auf der Vita, leider nur auf Japanisch. Ich glaube von Zero gibt es eine chinesische PC Version. Ausserdem gibt es Fan Translations der PSP Versionen. Wenn man die Games also spielen möchte und des Japansichen nicht mächtig ist, greift man am besten auf die Fan Translation zurück. Es lohnt sich, die Games sind imo auf dem gleichen Niveau wie Sky 1 und 2. Ich habe leider sprachbedingt viele Details nicht verstanden (ich habe die Vita Version gespielt), wenn es wider aller Erwartungen doch noch einen offiziellen englischen Release gibt, werde ich die Games sicher noch einmal durchspielen. TL;DR: Ich liebe die Games. Sie haben ein interessantes und oft knackiges rundenbasiertes Kampfsystem (mit einem Modifizierungssystem das an die Materias von FF7 erinnert), tolle Charaktere, eine spannende Story und ein unglaubliches World Building. Technisch können sie nicht mit der Konkurrenz mithalten, aber für mich sind all die anderen Aspekte viel wichtiger. Wenn dich das geschriebene wirklich anspricht, fang mit Sky 1 an, wenn es dich "normal" interessiert, starte mit Cold Steel 1 (imo ist das aber der 2. schwächste Teil der Serie, nach Sky 3. Das heisst aber bei weitem nicht, dass es ein schlechtes Spiel ist), wenn es dich milde interessiert, warte auf Cold Steel 3 und starte damit (denke ich, es ist einfach eine Einschätzung da Cold Steel 2 ein sauberes Ende hat). Frühere Games kann man später immer noch nachholen wenn es dich anspricht. Starte auf keinen Fall mit Sky 2 oder Cold Steel 2 (oder Ao, also Crossbell 2, aber die Gefahr dürfte kaum bestehen).
  23. 1 point
    Valkyria Chronicles 4 Switch Nach der der derben Enttäuschung mit Valkyria Revolution in 2017 war ich lange skeptisch! Aber die meisten Reviews bestätigten ja kurz nach Release das es sich hier um eine legitime Fortsetzung im Geiste handelte. Teil 1 einst auf der PS3 war schon speziell und verwob gekonnt was ich persönlich lange gesucht und lange nicht mehr gefunden habe. Bzw. mein Glaube das solch ein Spiel den Weg nach Europa findet war schlicht eingeschlafen. Für mich ist das was Valkyria Chronicles ausmacht eine logische Weiterführung alter Klassiker wie zB. Shining Force (ebenfalls SEGA) Sega hat durch Valkyria Chronicles wieder eine "japanophile" Strategie Serie, die mit einem interessanten Cast an Charakteren super handgezeichneten Zwischensequenzen, die das einstige Spiel unverkennbar machten, ins Leben gerufen. Die Serie lief dann in der Folgezeit leider meist nur via Handhelds (PSP und DS), weil doch wieder zu sehr Nische. Um so mehr hab ich mich über die Ankündigung von Teil 4 (PS4,One,PC und Switch) gefreut. Den es ist schlicht ein perfektes Spiel für die Switch! hier kurz eine Schlacht da kurz die Truppe modernisiert usw. Man kann es wen man umsteigen muss auch wieder fix zur Seite legen und trotzdem Progress und kommt dem Ende näher! Teil 4 spielt im gleichen Krieg wie Teil 1 nur an einer anderen Front! Verteidigte man in Teil 1 noch das Heimatland und konnte dort mit seiner Truppe einen entscheidenden Sieg erringen, so war dies aber nur möglich weil ein anderer Teil der Armee parallel an einer anderen Front in die offensive ging und dort einen Großteil der feindlichen Streitkräfte gebunden hat. Just diesen Part der in Teil 1 nur erzählerisch am Rande erwähnt wird spielt man nun in Teil 4 und auch dort gibt es wieder tolle Charaktere, Freundschaften, Verrat und Aufopferungen! Quasi das ganze Programm was Teil 1 ausgemacht hat nur in größer und besser. Hinzu kommt das bekannte Gameplay. rundenbasierend bewegt man seine Soldaten über die jeweilige Map/Mission. Gekämpft wird dann aktiv. Das heißt man selbst zielt und drückt ab. Faktisch entscheidet man aber nur wo man treffen möchte (Kopfschuss, Bodyschuss) und lässt dann die Charakterwerte und die Umständen das Ergebnis auswürfeln, den freiwillig daneben zielen, was theoretisch möglich wäre, macht ja keiner! Wie immer ist auch ein Panzer am Start und eben die unterschiedlichen Waffengattungen zu Fuß. Neu ist der Mörsersoldat der speziell auf der Feindesseite richtig fies sein kann! Ich mach es nun kurz der Cast hat mir wieder super gefallen. Auch die normalen Soldaten die man einfach rekrutiert und durch den Krieg führt wachsen einem an Herz. Das machen die Japaner einfach gut! Die Missionen wurden ständig knackiger und die Geschichte mit Ihren Twists konnte mich doch auch wieder überraschen und bis zum Ende bei Laune halten! Fazit 8.5/10 Für Rundenstrategiefans ein Fest! Wäre super wen bei SEGA sich wieder wer an die alte Marke Shining Force erinnert und diese möglicherweise ähnlich und angelegt an das Gameplay von VC4 neu aufarbeitet. Ich wäre insta gehyped, keine Frage !!!
  24. 1 point
    Es gibt keine PS3 und Vita Games mehr. Dazu kommt noch, dass das PSN trotz Besserung nach wie vor sehr langsam ist. Schon sehr frech.
  25. 1 point
  26. 1 point
    4K60. Wenn ihr das nicht schafft, braucht ihr mir gar nicht erst mir so Werbephrasen kommen. Aber ja, freue mich auch auf die neue Gen. Vor allem die SSDs werden reinhauen.
  27. 1 point
    Jup, The Master Trials und Champions Ballad. Sind beide gut. Im ersten hast eben die Prüfungen (3 Stufen leicht - mittel - schwer), Hero Path Mode (da siehst du rückwirkend über 200? Stunden Spielzeit, wo du gelaufen bist, neue Items etc. Und die Prüfungen haben es wirklich in sich, schon "leicht" ist gar nicht so leicht Champions Ballad bietet auch zusätzliche Ausrüstung/Items, neue Schreine, die coole Rätsel mit sich bringen und etwas mehr Story. Empfehle beide und go for it
  28. 1 point
    Publisher: Codemasters Entwickler: Codemasters Systeme: PC, PS4, Xbox One Genre: Racing / Sim Spieler: Solo / Online via Racenet Official Page: http://www.gridgame.com/ Release: 13.09.2019 GRID ist zurück in seiner mittlerweile vierten Installation und erscheint am 13. September für die oben genannten Systeme - also schon relativ bald! Da das Racing-Genre ohnehin in der aktuellen Generation etwas stiefmütterlich behandelt wurde, freut mich diese Ankündigung natürlich umso mehr! -------- -------- ---------------- Behalt ich also definitiv im Auge
  29. 1 point
  30. 1 point
    https://show.sky.ch/de?utm_source=Adwords&utm_medium=Brands&utm_campaign=SkyShow&gclid=EAIaIQobChMI8Mqo0Lq84gIVwawYCh2KmggOEAAYASAAEgKQL_D_BwE Kann man laut Info 14 Tage gratis testen.
  31. 1 point
    Ich bin im Moment an Hellblade: Senua's Sacrifice dran. Habe nach A Plague Tale wieder Bock auf kürzere, geradlinigere Games bekommen. Dann ist die Chance auch höher, dass ich mal einen Titel beende... Hatte es zu Release begonnen und blieb dann irgendwo ganz zu Beginn hängen und hatte keine Geduld mehr. War glaube ich bei einer der Stellen, wo man die Gegend nach diesen Runen absuchen muss. Im Nachhinein muss ich mich allerdings fragen, wo ich da überhaupt Probleme hatte. Diesmal habe ich nämlich alles auf Anhieb gefunden. Da die Pause nun doch schon etwas länger war, habe ich gleich von Null wieder gestartet. Ein absolut geniales Game, das mit Headset ziemlich deftig einfährt. Ich bin jedenfalls nach einer längeren Session ziemlich fertig. Ich bin aber bis jetzt absolut begeistert von dem Titel. Krass wie die das umgesetzt haben. Und Leute, ihr macht mich auch wieder gluschtig Breath of the Wild neu zu starten. Wie Xolix habe ich damals auch angefangen, aber nie zu Ende gespielt. Mindestens einen Titanen hatte ich allerdings gelegt.
  32. 1 point
    Es ist genial und absolut sehenswert. Es fühlt sich fast zu realistisch an was das ganze aufgrund des Themas zu einer Tour de Force macht. Aber imo eine der besten Serien der letzten Jahre soweit.
  33. 1 point
    Ist "nur" ne Doku:
  34. 1 point
    Selbst wenn es stimmt, sehe da jetzt nicht so die Riesenstory drin. From hat genug Talent in-house, was Creative Directors und Writing betrifft. Und Martin hat ja meines Wissens keine Expertise mit dem Medium, von daher eher "böh" aus meiner Sicht. Er soll lieber die beiden Bücher schreiben.
  35. 1 point
    Ebenfalls Fraktion contra... dürftiges Finale, mit vielen vielen Ungereimtheiten die schon oft genannt wurden.... Sehr schade, schreibe evtl. später noch was aber abschliessend betrachtet ziemlich enttäuscht vom Ende
  36. 1 point
    Also ich hab ja nichts mehr erwartet aber wenigstens ein grand finale hielt ich für gesetzt. Statt dessen gabs grauenhaft schwülstige und todlangeweilige fanservice sitcom inkl. der dümmsten und unglaubwürdigsten spontanen "Königswahl" in der Fantasygeschichte - wobei man da wohl noch fast dankbar sein muss, dass sie nicht gleich die Republik ausgerufen haben... die komplette Serie mit 72 Folgen über Blutlinien, Familien und Thronansprüche mal eben für irrelevant erklärt. Wieso sollte irgendwas auch nur den geringsten Sinn ergeben wenn man statt dessen auch einfach das happy ende spontan demokratisch herbei wählen kann? Mir wärs ehrlich lieber ich hätte die ganze Serie nie angefangen statt sie so enden sehen zu müssen. GoT hätte ein Finale a la breaking bad verdient, nicht so ein absolut unwürdiges Trauerspiel.
  37. 1 point
    Ich verstehe dich. Ganz persönlich? Ich mochte das Ende und ja, auch ich finde, dass alles überstürzt wird - es fehlen halt die vollen 10 Folgen pro Staffel, mindestens. Ich werde jetzt ein bisschen ramblen... Mir gefällt Danys Wahnsinn. Als Charakter mochte ich sie nie und es ist nur logisch, dass sie überschnappt. Übergeschnappt ist sie schon in Season 1 Episode 10 als sie ins Feuer spaziert. Der Shot, wo sie zu den Truppen läuft und Drogon hinter ihr die Flügel ausbreitet - "Be a dragon!" (O. Tyrell). Danaerys the Black Dread! Visuell gefiel mir auch der gesuchte Nazi-Effekt - Dani in schwarz, die Truppen vor ihr, die riesige schwarz-rote Flagge und ihr Wahn von der Weltherrschaft. Wie gesagt - es war immer ihr Schicksal zur Mad Queen zu werden. Tyrion - der ewige Ränkeschmied, der Alles Überlebende, der Meister des Worts und der mit dem Gewicht der Welt hadernde Jon - er weiss was das richtige ist, aber er braucht wie immer ewig um einzusehen, dass es mal wieder nur auf ihn ankommt - nur ein Targaryen kommt an Drogon vorbei. Und doch probiert er wieder es Dany auszureden. Dass sie ihn nicht entsetzt, sondern überrascht, verständnislos ansah war traurig und passend. Sie ist so wahnsinnig, dass sie Jon einfach nicht versteht - sie ist nicht sauer, dass er anderer Meinung ist, sondern völlig überrumpelt. Die Querelen mit Jon waren für sie scheinbar normales geschwisterlich-inzestuöses Gezänk. Das Schmelzen des Iron Throne war gewaltig. Als Drogon die letzte Magie der Welt auf den Thron warf, fühlte es sich für mich wirklich an, wie der Moment, als der Eine Ring im Feuer des Schicksalsberges verging. Generell ist die Cinematographie einfach nur atemberaubend. Tyrions Trial war ein schöner Moment - als er sich zum schnaubenden Grey Worm dreht und sagt, dass genau das - die Wahl eines Königs, unabhängig von Geschlecht oder Familiennamen - "breaking the wheel" bedeutet, hatte ich Gänsehaut. Tyrion, der Meister des Wortes - Hand, die er nicht sein will des Königs, der keiner sein will. Bran the Broken, First of His Name, King of the Andals and the First Men, Lord of the Six Kingdoms, and Protector of the Realm. Ich habs nicht kommen sehen und ich liebe es. Bran the Broken, der ein kaputtes Land wieder aufbauen soll - ein neuer Bran the Builder - my sweet summer child... Als sich Jon bei ihm entschuldigte nicht dagewesen zu sein, als er gebraucht wurde und Bran leicht lächelnd sagt "Du warst genau da, wo du sein solltest." Ich hatte wirklich das Bild von Mastermind Bran im Kopf - dem Sieger im Spiel um den Thron... The Small Council Klar ist das reiner Fanservice, aber kommt schon Leute - Davos, der Flottenchef , Bronn der Lord of Lofty Titles als Master of Coin , Sam als Maester, Brienne als Captain of the Kings Guard - was habe ich geheult, als sie Jamies Eintrag im Buch vervollständigte. Was für ein ehrenvoller Text. Und Brienne treu an Brans Seite - wie sie es Catelyn Stark geschworen hatte, ihre Kinder zu beschützen. Und dann kommt noch Ser (!) Podrick, das Honigkuchenpferd Das Ende war für mich einfach wundervoll - Sansa, Queen of the North, Arya the Explorer auf Reise und Jon, der nie dazugehörte, dort, wo er immer hingehörte. Danke, Game of Thrones! Danke für 10 Jahre intensive Gefühlsachterbahn, für fantastische Figuren und Geschichten, für epochale Serienunterhaltung. Ich ziehe meinen Hut!
  38. 1 point
    Hier meine Gedanken: Der beschissenste Scheiss den ich je gesehen habe. Die letzte Folge war so unglaublich schlecht dass es teils wie eine Parodie oder fanfiction einer 12 jährigen wirkte.
  39. 1 point
    Das Ende war jetzt ganz okay, die vorherigen Folgen haben aber die Erwartungen natürlich auch etwas reduziert . Hier meine relativ spoilerfreien Gedanken. So eine lange Serie zu beenden ist immer schwer und den wenigsten gelingt es wirklich gut... Game of Thrones scheitert imo auch an dieser Hürde. Aber ich fands noch spannend wie, anders als bei vielen Serien, hier die Serie nicht an einer zu langen Spieldauer leidet, sondern seit gut 2 Seasons unter einem schier brachialen Tempo leidet. Ein Tempo was vieles von den tollen, langsam und beharrlich aufbereiteten Charakter-Momenten der vorherigen Staffeln schlichtweg verunmöglicht. So war es in Season 8 (und wahrscheinlich auch Season 7) viel zu oft ein rasendes herunterspulen von Plotpunkten, einem verzweifelten Rennen den Plot irgendwie in die Richtung zu pushen, womit man dann innerhalb von 6 Folgen unzählige Geschichten beenden kann. Somit ist mein grösster Kritikpunkt auch einfach das Tempo von dieser finalen Staffel, viele von liebgewonnen Charakteren wurden einfach abgehandelt, haben Entscheidungen getroffen die nur mit ganz viel off-screen Rechtfertigungen oder Interpretationen Sinn machen und das hat dann vieles von der Serie geschmälert. Ich finds fast noch überraschend wie letztendlich quasi die Hälfte der Staffel für den Nightking reserviert wurde und man dann alles andere noch kurz in quasi 2.5 Folgen fertig macht, der ganze Arc scheint bei dem Zeitbudget auch sehr übertrieben.. Und ich fands einfach schade das viele so potentiell epische Momente einfach dem Tempo zum Opfer gefallen sind, wenn man bedenkt wie monumental eigentlich gewisse Begegnungen hätten sein können, so hatte die finale Staffel (zumindest für mich) kein wirklich solcher Moment. Alles fühlt sich etwas zu praktisch, zu einfach und zu schnell an, man wollte die Geschichte einfach irgendwie beenden können. Für mich ists halt wirklich enttäuschend, ich hätte mir da mehr erhofft. Aber wahrscheinlich - und das ist wohl die unangenehme Antwort - hätte man mit dem Episoden-Counter wohl einfach nichts besseres machen können. Ich bin ja gespannt, was wir in ein paar Jahren von der Geschichte dieser Produktion hören werden. Da kommen bestimmt ein paar unglaubliche Stories zusammen. Ich persönlich bin ja auch ziemlich überzeugt, dass das immense Budget der Serie letztendlich zu dieser unglücklichen Situation geführt hat. Ich denke das waren harte Kämpfe hinter den Kulissen, was nun Budget pro Episode anging und wie viele Folgen halt finanziert werden. Und letztlich auch, ob es das Wert ist Millionen von Dollars für die opulenten Schlachten und riesige Produktionsqualität auszugeben, weil nun am Ende ist wohl niemand so wirklich überglücklich mit dem Endprodukt. Vielleicht muss man ja auch glücklich über die Tatsache das, dass sie es irgendwie ins Ziel geschafft haben und die Season innert kürzester Zeit zu nem einigermassen ordentlichen Schluss gehackt haben Ja.. das gibt bestimmt interessantes Post-Mortem-Material. Nun kann ich aber die Ära von Game of Thrones beenden, es war doch ziemlich gut und hat besonders in der ersten Hälfte der Show einfach absolut exzellente Unterhaltung geliefert. Und nach dem Ende gibt es immerhin noch eine Milliarde unterhaltsame Memes die vieles von den Lücken köstlich ausschlachten.
  40. 1 point
    Ganz ehrlich, nach dieser Ausgangslage fand ich es eigentlich gar nicht so schlecht. Danke für 6.5 wirklich tolle Staffeln 🥰
  41. 1 point
    Mir egal wie dumm die Folge eigentlich war, ich habe trotzdem geweint. 🙈
  42. 1 point
  43. 1 point
    Fazit: bitter sweet ? Nope, eher bitter deppert ... ! D.h. auch es lohnt nicht irgendwelche weiteren Theorien aufzustellen. Ich hab schon über viele Dinge hinweggeschaut... - Truppen vor die Mauer stellen, zum wiederholten male... ~just Westeros Things - offensichtlich plot armors. - Arya to the rescue. - Zeit und Ortssprünge das man komplett die Orientierung verliert. - Balisten am einen Tag treffen Sie theoretisch selbst jeden noch so kleinen Raben mit tödlicher Genauigkeit und sind in der nächsten Szene dann komplett wirkungslos. - Ein komplett irrelevanter Clegane Bowl ohne irgendwelche Dramatik oder Fallhöhe. "Just you and me brother " aber der Hauptkritikpunkt ist einfach die Brechstange mit der die Story zu Ende getrieben wird... Mehr Tiefe und mehr Fleisch zu diesem Teil von a "song of ice and fire" gibt es erst, wenn Martin jemals seine letzten Bücher fertig hat, vielleicht hilft das der Serie ja nachträglich auch ...
  44. 1 point
    » Tabelle Press Conference Times » Coverage Streams: youtube, ign, gamespot, rocketbeans --- Samstag 8. Juni EA Play Event | 18:15 Uhr | Streams: ea.com, twitch --- Sonntag 9. Juni Microsoft PK | 22:00 Uhr | Streams: xbox.com, twitch, yt --- Montag 10. Juni Bethesda PK | 02:30 Uhr | Streams: twitch Devolver Digital PK | 04:00 Uhr | Streams: twitch PC Gaming PK | 19:00 Uhr | Streams: twitch Limited Run | 21:00 Uhr | Streams: twitch Ubisoft PK| 22:00 Uhr | Streams: twitch --- Dienstag 11. Juni AMD Next Horizon Gaming | 00:00 Uhr | Streams: yt Square-Enix PK | 03:00 Uhr | Streams: twitch Nintendo Direct | 18:00 Uhr | Streams: nintendo.com, twitch, yt Dienstag-Donnerstag ab 19:00 Uhr E3 Coliseum » https://www.e3expo.com/e3-coliseum
  45. 0 points
    Die Frisur vom Schmied spricht Bände!
  46. 0 points
    Wurde auch Zeit und es erscheint noch in diesem Jahr
  47. 0 points
    Naja, was heisst "2 Blu-Rays füllen"? FF7 war nicht speziell lang im Vergleich mit anderen RPGs und wurde auf 3 Discs ausgeliefert, FF8 und 9 sogar auf 4 Discs. Grundsätzlich bin ich kein Fan von Cliffhangern und versuche diese zu vermeiden. Das FF7 Remake interessiert mich im Gegensatz zu Trails of Cold Steel 3 nicht genug um das in Kauf zu nehmen, zumal die Story ja eh schon bekannt ist.
  48. 0 points
    THQ Nordic hat heute ein Remake des Actionspiels "Destroy All Humans!" angekündigt, das im Jahr 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erscheinen wird. Das Original stammt aus dem Jahr 2005. Sehr geil
  49. 0 points
    Nach Ghostbusters Remaster und Planetcoaster nun Rocket League edit/ omg KITT
  50. 0 points
    Same! Shame on me dass ich es nach relativ kurzer Zeit auf die Seite geschoben habe. Weiss aber nun nicht ob ich neu beginnen soll oder beim Spielstand weiterfahren, aber vermutlich mache ich gleich einen neuen Run. Ist zu lange her...
×
×
  • Create New...