Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 21.01.2019 in allen Bereichen

  1. 4 points
    Wie ich es hasse meine Spiele auf zig verschiedenen Launchern verteilt zu haben ... -.-
  2. 4 points
    Boah. Das Spiel ist definitiv nicht fertig. Ich bin enttäuscht obwohl ich keine grossen Erwartungen hatte. Das Gameplay macht grundsätzlich Spass und funktioniert, da gibt's ein paar nette Ideen für einen 3rd Person Shooter, dabei sticht die agressive herangensweise vor. Die Flugfähigkeiten sind super und der Wechsel zwischen Flug und Kampf läuft reibungslos ab.Das Spiel baut nicht auf Deckung auf sondern auf die aktive nutzung der Skills. Ausweichen, Schilde beschwören und starke Angriffe laufen angenehm dynamisch ab. Alle Klassen spielen sich wirklich unterschiedlich und das Gameplay besitzt eine gewisse Tiefe oder besser gesagt einen spürbaren Skill Gap. Es gibt genügend Teamfähigkeiten die ein schönes zusammenspiel erlauben. Alleine macht das Spiel allerdings überhaupt keinen Spass, man wird in der Regel sowieso mit Randoms zusammengewürfelt. Während die Steuerung des eigenen Charakters super funktioniert, ist das Gegner-, und Missionsdesign eine Katastrophe. Die Aufgaben beschränken sich auf Gegnerwellen bekämpfen hin bis zu Sammelaufgaben unter Dauerbeschuss. Das Grösste Problem liegt am Gegnerfeedback. Die Gegner sind meistens so unfassbar schlecht zu lesen. Keine Soundeffekte die auf einen Angriff hinweisen, keine visuellen Effekte die vor Gefahr warnen. Wirklich miserabel. Und dann so einfallslose Gegnerwellen, irgendwelche rotleuchtenden Dinger die auf einen Spawnpunkt der Gegner hinweisen. Solchen Mist hatten wir schon vor 10 Jahren. Am schlimmsten waren die Ladezeiten, Open world ohne Ladezeiten? Nope. Willst du eine Höhle erkunden kommt natürlich ein Ladebildschirm. SOGAR FÜR DEN AUSRÜSTUNGSBILDSCHIRM braucht's eine Ladezeit! Ich konnt es nicht glauben während der ersten Demomission. Mission geladen, 20 Sekunden Flug zur Höhle, ladezeit. Nach 5 Sekunden in der Höhle sagt uns eine Stimme das die Tür ja verrigelt ist und wir jetzt wieder rausmüssen um sie zu öffnen, jep wieder Ladezeit. Jetzt zur Openworld, kein Sekunde davon hat mich beeindruckt, alles sah gleich auch und fühlte sich leer an. Nichts, aber auch gar nichts lädt zum entdecken ein. Es gab sowieso nichts zu erkunden ausser ein wenig Text zu den Gebäuden und Aussichtspunkte die mich Null interessiert haben. Die Events in der Open World sind natürlich exakt an den gleichen Stellen wie schon in den Missionen. Nur das es dich ans Ende der Höhle führt ohne das man automatisch rausteleportiert wird, also darf man sich bei einiges Events auf Backtracking mit Ladezeiten freuen. So schlecht. Wahnsinn. Der Preis für das dümmste Gamedesign geht an den Social Hub. Keine Ahnung ob's wirklich ein Social Hub wird, in der Demo jedenfalls war ich immer alleine in der Stadt. Nerviger geht's kaum. Im Schneckentempo und First Person Sicht kriecht man durch die Gassen zu Questgeber, Schmiede und Anzug für den Missionstart. Das macht Spass! Ich hab das Spiel mit Freunden ausgibig gestestet, auf PC und PS4, Normal und Schwer. An dieser Stelle sei noch erwähnt das dieses Spiel deutlich!! besser läuft auf dem PC als auf der PS4. Auf der normalen PS4 konnte das Spiel nicht durchgehend 30FPS halten, während Bosskämpfen gibt's üble Framrate-Einbrüche. Die PS4 ist definitv zu alt für dieses Spiel. Auf der Pro läufts hingegen stabil mit 30FPS und sieht dabei schön aus. Für den PC gibt's butterweiche 60+FPS und es sieht deutlich besser aus. So, als letztes will ich den Zustand dieses Spieles kurz vor Release noch erwähnen. Die Demo war sowieso die grösste Frechheit überhaupt. Die Server funktionierten unfassbar schlecht. 30 Minuten lang Spiel beenden und neu starten war die Regel um einmal eine Mission zusammen machen zu können. Nebst dem nicht funktionierendem Server war's ein riesen Bugfest. Plötzliche Gegner die despawnen, Gegner die nach dem Tod sofort wieder spwanen, Spieler die In Klippen festhängen und nicht mehr rauskommen, Laserpointer der Gegner die durch Wände hindurch zielen, Storysequenzen die hängen bleiben, usw. Viel Spass damit in 4 Wochen.
  3. 2 points
    Ich fühl mich überhaupt nicht angefickt Aber wenn ich sehe wie Millionen, nein sogar eher Milliarden, bei Mobile Games mit kosmetischen Upgrades oder Pay2Win verdient werden, versteh ich schon, dass Entwickler/Publisher so scheiss einbauen in ihre AAA Spiele. Es wird immer jemanden geben der dafür bezahlt und genau so lange wird es auch angeboten und Entwicklungsressourcen dafür “verschwendet”... Ich heisse das überhaupt nicht gut und ich werde mir Anthem auch bestimmt nicht antun, sehe aber einen klaren Unterschied zwischen Pay2Win und Kosmetischem.
  4. 1 point
    Neuer Termin: 16. April 2019! Sollen sich sicher sein, solange es dann auch gut wird Da hab ich übrigens gar nicht viele Zweifel dran. Closed Beta läuft gerade für eingeladene Youtuber/Magazine, und hab grad bisschen reingeschaut. Sieht schon sehr sehr cool aus und scheint an 1404 von der Qualität her anzuknüpfen (imo das beste Anno bis dato). Freue mich, werde ich ziemlich sicher zocken.
  5. 1 point
    Hab gerade mit meiner Rakete den Planeten verlassen ... wow Das Endgame war nochmals so richtig heftig ❤️ Ich hab ja bereits so einige survival-craftig Games gezockt. Die öden mich aber meist bereits nach kurzer Zeit an, weil sie einfach unpoliert sind, unnötig kompliziert, schwache bis keine Story haben oder das Ganze zu einem riesen Grind ausartet. Nicht so bei Subnautica. Echt cool wie unterschiedlich sich die 3 verschiedenen Vehikel spielen. Im Prawn fühlt man sich wie Spiderman, wenn man sich rasend schnell durch die Canyons schwingt. Im Cyclops kommt man sich vor wie der Big Boss, wenn man die schwimmende Basis durch enge Passagen steuert ... von einer Kamera auf die nächste wechselnd ... Und dann das Gefühl, wenn man nach erfolgreichem Abstecher in die Tiefe zurück zur Cyclops-Zwischenbasis kommt, sich langsam die Andock-Luke öffnet und man wieder im Trockenen sitzt. Echt der Hammer. Dank dem Thermalupgrade konnt ich meinen Cyclops gemütlich über einem Tiefsee-Geysir am Ende des Lost Rivers parken und so kontinuierlich mit Strom versorgen. Das war dann immer mein Ausgangspunkt für die ganz tiefen Ausflüge. Ich hät dann auch nichts dagegen gehabt, wenn nach dem Lost River noch ein paar Gebiete mehr gekommen wären. Hab erst am Schluss getcheggt, dass die Time Capsules von anderen Spielern abgeworfen worden sind. Wie geil ist das denn? In einer Kapsel hab ich schon früh 4x500 Ionenbatterien und ein Hookupgrade gefunden. Hat mein Leben dann doch etwas erleichtert ^^ Speziellen Dank dann doch noch an Ushi. Ohne sein rumgehype hier hätte ich meinen damaligen Save (war ca. 10h drin und hatte erst meine Seamoth) wohl nicht so schnell wieder angepackt ^^
  6. 1 point
    Soeben auch die Leon Story beendet. Unglaublich gut war es! Solche Remakes lob' ich mir. Für alte Fans ein wunderbarer Weg es nochmals in fresher Form zu spielen. Oder dann für jemanden wie mich, der er verpasst hat und es jetzt so spielen darf. Danke! Geil, geil, immer her damit! Mal noch die Claire Kampagne starten!
  7. 1 point
    Noch so von wegen Epic Store und so... Macht was ihr wollt, mir kommt das Teil nicht auf den Rechner und ich kann gerne auf ein Spielchen (in dem Falle Metro) vorerst verzichten.
  8. 1 point
    Und vielleicht noch ganz interessant:
  9. 1 point
    Social Hubs, Minimalstory auf Sparflamme, Shoot and Loot, Lootboxes, E-Shop für Skins, repetitive Quests - es ist ein perfekter Monetarisierungs Life Service exakt nach EAs Wunschvorstellungen. JEDES Studio kann sowas programmieren. Und sich dann zwischen Destiny und Warframe quetschen wollen, mit dem Selbstverständnis das ganz ganz grosse Ding zu sein... Einfach peinlich.
  10. 1 point
    Das wars mit Bioware. Spätestens im Juli ist das Studio Geschichte. Schaut euch die Katastrophe an, wenn ihr wollt und verabschiedet euch vom kümmerlichen Rest einer einst legendären Spieleschmiede. R.I.P. Bioware, es war schön mit euch.
  11. 1 point
    Wäre sicher nicht so arg gekommen, wenn Sony hellogames mehr Zeit gegeben hätte. Das ist nämlich ziemlich sicher auf deren Mist gewachsen, dass NMS in dem Zustand veröffentlicht wurde.
  12. 1 point
    Und diesen ganzen Indie-"Wahn"... da fehlt mir oftmals einfach so ein bisschen die Seele bei den Games - oder der Wiedererkennungswert. Wenn ich mehr oder weniger unregelmässig in den Switch-eShop schaue, komm' ich mir vor wie ein Dummbeutel, der gerade das erste Mal was von Videospielen gehört hat. 90% der Titel.. noch NIIIIE was davon gehört. Irgendwelche Furzgames oder Smartphone-Ports. Wer kauft und wer spielt das Zeugs? Das kann sich doch kaum lohnen. Es GIBT in der Tat ein paar Indie-Games, die zu den rühmlichen Ausnahmen gehören.. aber der Grossteil von dem Schrott... sorry, das kann ich nicht ernst nehmen. Die mögen zwar gewisse Arcade-Bereiche abdecken, aber doch nie und nimmer mit dem Standard, den das Genre verdient hätte.
  13. 1 point
    Bethesda hat heute getwittert es gäbe und gab niemals Pläne free to play zu werden.
  14. 1 point
    uhh ja, ich wollte da doch auch mal posten 2018 war für mich ein tolles Gaming-Jahr. Habe wohl noch nie so viele lange Games gezockt. AC, Persona, Yakuza, Red Dead... Dieses Jahr hatte einige riesige Brocken für mich. Trotzdem irgendwie 32 Games geschafft oder zumindest signifikante Teile davon durchgespielt. Meine 10 Highlights in beliebiger Reihenfolge: Yakuza 6 Wahrscheinlich schon das Goty für mich. Es war ein glorioses Abenteuer, tolle neue Engine, coole Geschichte und ein fantastisches Ankommen von einer Franchise in der nächsten Generation. Absolut grandioses Spiel. Mein einmonatiger Japanaufenthalt hat meine Liebe für den Titel erst recht noch zementiert, dann merkt man erst, mit wie viel Liebe und Detail die Locations erst nachgebaut wurden. God of War Ein wirklich beachtlicher Reboot/Fortsetzung für eine Serie. Ich war dem Spiel zuerst etwas skeptisch gegenüber, aber nach den ersten paar Stunden hatte mich GoW wieder voll in seinem Bann. War toll. Florence Ein kleines unwahrscheinliches Telefon-Spiel kommt mit fantastischer Produktionsqualität, einer tollen Nutzung der Plattform und einer rührenden Geschichte daher. Obwohl es eines der ersten Spiele von meinem 2018 war, ist es mir bis zum Schluss in Erinnerung geblieben. Minit Etwas Zelda, etwas Half Minute Hero und ganz viel Kreativität machen Minit zu was ganz coolem. Das Konzept um den Held der nur 60 Sekunden zu leben hat, wird super realisiert und überrascht ständig mit kleinen neuen Herausforderungen und viel Witz. Hat mich während meinem Spitalaufenthalt bei Laune gehalten und habe dabei auch gleich 100% geholt. Red Dead Redemption 2 Auch wenn ich nicht alles am Spiel liebe, es ist immer noch etwas vom beeindruckendsten was ich wohl je gespielt habe. Ein Opus. Into the Breach Nein.. ich warte auf die Switch Version... ich warte auf die Switch Version... ich warte auf die Switch Version.... UND DANN ERSCHEINTS AUF DER SWITCH. Coolstes Taktik-Spiel seit XCOM. Liebe das Setting und die Challenge. Ein quasi perfektes Spiel für unterwegs, die Kämpfe sind kurz und knackig und man kann immer wieder am nächsten Zug rumrätseln. Hat mich für einige Zugfahrten begeistert. WarioWare Gold Ich bin ein riesiger WarioWare Fan und 2018 hat wohl das beste Spiel in der ganzen Franchise gegeben. Teil Best-of und Teil neue Ideen, es ist eine fabelhafte Sammlung von allem was WarioWare toll macht. Hitman 2 Das beste Hitman wurde irgendwie noch besser. Ich liiiebe es. Auch grossen Respekt, dass IO mit dem Spiel quasi das Ultimative Hitman Erlebnis geschaffen hat, quasi 2.5 Games in einem Launcher, sehr toll. Schade ist es irgendwie unter gegangen. es wäre tragisch wenn IO jetzt schon wieder mit der Serie zurückfahren muss. Forza Horizon 4 Fand ich ein unheimlich grossartiges Spiel. Liebte die Streckenvielfalt, Openworld und die schiere Abwechslung an Tätigkeiten. Ich hatte seit Burnout Paradise nicht mehr so viel Spass mit einem Arcade Racer. Pokemon Let's Go Pikachu Wohl die grösste Überraschung für mich in diesem Jahr. Ich dachte das wird eh total lahm und langweilig, aber Nintendo hat da ein wunderbares 1:1 Remake von einem meiner liebsten Spiele aller Zeiten. Es sieht grossartig aus und fügt sogar ein paar clevere Sachen in die Serie hinzu. Die neue Fangmechanik könnte für mich gleich Serien-Standard werden in Zukunft. Toll toll toll! Und damit sinds auch schon 10 Titel. War echt toll das 2018 und der Backlog davon wird wahrscheinlich mein 2019 noch lange versüssen. Gibt noch viel zu tun!
  15. 1 point
    So einfach ist das nicht. Klar ist der Preiszerfall drastisch, allerdings ist der Qualitätszerfall seit Fallout: New Vegas ebenfalls drastisch. Zumindest die von Kunden wahrgenommene Qualität, die lautstark in den sozialen Medien vermittelt wurde. Dies sorgt für eine Abnahme der Nachfrage und dies wiederum drückt den Preis. Kurzgesagt passt sich der Preis dieser Qualitätswahrnehmung durch den Kunden an. Dies geht offenbar so weit, dass das Spiel Free-to-play wird (nicht gratis - Monetarisierungsstrategien ahoi!). Wenn du als informierter Serien-Fan das Spiel am Release-Tag kaufst, dann war es dir das Risiko offenbar wert: Qualitätserwartung * Sicherheitsfaktor + Fan-tum = Preis Wenn du uninformiert und übereifrig das Spiel kaufst, dann gibt es eine andere Rechnung: Qualitätserwartung * Sicherheitsfaktor + Dummheit = Preis Die Qualitätserwartung dürfte in etwa auf der höhe von Fallout 4 sein, der letzten Ausgabe der Serie. Die Beta vor Relsease hat den Sicherheitsfaktor jedoch in den Keller gejagt. Das heisst, damit du den Vollpreis zu Release noch bezahlst, musst du entweder ein unglaublicher Fan sein oder unglaublich dumm. Mathe lügt nicht.
  16. 1 point
    Overwatch > all. Mehr brauch ich da auch gar nicht mehr.
  17. 1 point
    The truth! Habe sicher die letzten 3 Wochen nicht mehr gezockt. Wenn ich Zeit hatte, hatte ich irgendwie keinen Bock und wenn ich Bock hatte, hatte ich keine Zeit.
  18. 1 point
    Ich vermisse einen richtig guten MP Shooter auf der Konsole, ala CoD2, Halo 2, CS... Destiny war nicht schlecht, aber nicht so gepackt wie erhofft... >> Ein Herr der Ringe oder der Hobbit Spiel fände ich cool, klar gibt es einige aber so als Koop Spiel wäre das der hammer (gab es ja auf der alten Xbox). Strategie bin ich immer zu haben und JRPG. Aber ohne open world, das hängt mir zum halse raus.... Nintendo Spiele kann es auch nicht genug geben, auf die freue mich immer und sind eine tolle Abwechslung. Am meisten vermisse ich so richtig gute Koop Spiele wo man auf einem Bildschirm zockt, da gibt es im Arcade bereich einige aber die sind oft schrott oder werden nach 1-2h langweilig. Und am allermeisten fehlt mir Zeit zum all das zu spielen, was ich eigentlich möchte. ^^
  19. 1 point
    Space Sims ... bin bei Ushi Genauer gesagt Star Wars Space Sims... aber solang die Lizenz bei EA liegt lohnt es nicht mal zu hoffen... Dummerweise kommt Star Citiziens so gar nicht in die pushen das dauert ja schon gefühlt ewig. Wäre es mittlerweile am Start und würde alle Rekorde brechen (Monitär). Dann wäre man bei EA einer der ersten und würde die Star Wars Lizenz in diese Richtung verwenden! Jedoch so herscht die absolute Leere ... eben so wie auch in den Weiten des unendlichen Alls damm ich vermisse die Galaxy far far away .... RTS Games Bin ich auch dabei! Aber ich muss eingestehen das die letzten Titel die mich angesprochen hatten ( Company of Heros 2 und Dawn of War 3) mich irgendwie auch entäuschten. Vielleicht ist es aber auch wie einst bei den Jump & Runs und ich bin diesen Spiele entwachsen bzw. Sie fazinieren micht einfach nicht mehr so sehr wie einst ... 😟
  20. 1 point
    Hab wegen Hyper-Ushi auch schon ca. 5h verbraten ... auch wenn's normalerweise nicht uuuunbedingt mein Genre ist, aber Subnautica macht bislang richtig viel Spass. Ich bin zwar noch nirgends... und obwohl ich die Seemottet schon zusammenbauen könnte... kann ich es noch nicht, weil ich erst die Fahrzeugstation bauen muss ... aber Strahlenschutzanzug, erweiterte Tauchflasche etc. ist schon vorhanden und ich hab der anderen Kapsel mit Notrufsignal schon mal einen Besuch abgestattet. Der eine Schiffsreaktor ist auch schon zerberstet und das System warnt mich, dass demnächst ein nuklerarer Fallout bevorsteht . Mehr Eindrücke im Was spielt ihr gerade-Faden :).
  21. 1 point
    Subnautica ist ein Abenteuer-Survival Spiel auf einem fremden Wasserplaneten. Wasser ist auch schon das grosse Stichwort, das Spiel spielt fast ausschliesslich unter Wasser. Zu Beginn rettet man sich als einziger Überlebender vom abstürzenden Raumschiff Aurora und muss nun wieder vom Planet entkommen. Craften, entdecken! und Basen-Bau sind so die 3 Hauptbestandteile. Mit der Zeit findet man immer mehr Materialien, taucht tiefer ab und entdeckt brisante Enthüllungen rund um den Planeten und die Geschichte der Aurora und deren Crew. Erzählt wird das Ganze per Audiologs, die aber rudimentär, dafür aber mit hervorragender Vertonung und Informationen auskommen. Auch Fische, Pflanzen und Bauteile erhalten je einen Log-Eintrag. Zum Teil sehr spannend zu lesen, vor allem über die Lebewesen. Dazu hast du kaum Vorgaben. Per Radio-Signal erhältst du hie und da Points of Interest, die du abklappern solltest um die Story voran zu bringen. Grundsätzlich bist du jedoch frei, wie du spielst und was du machst. Wichtig ist eigentlich nur eins: überleben! Auch bessere Flossen oder gar Fahrzeuge kannst du mit Spielfortschritt bauen, damit du schneller und effizienter durch die WUNDERSCHÖNEN, verschiedenen und abwechlungsreichen Biomen kommst. Mich hats ziemlich erwischt und für mich schon nach 20h klar das beste Survival-Spiel ever Jede Session ist einfach wahrhaft gespickt von tollen, furcheinflössenden und erfolgreichen Erlebnissen.
  22. 1 point
    Ich hätte gern mehr gute Jump 'n Run Titel. Was es mir definitiv zu viel hat, sind die ewig gleichen First Person Shooter. Und wie ushi, gehen mir die öden Live Service Titel auch ordentlich auf den Kecks. Wenn die grossen Publisher immer mehr auf dieser Schiene fahren wollen, bitte sehr, dann sollen sie das. Dann werde ich mich eben auf Indie Titel konzentrieren. Ich will Games zocken, welche nicht darauf ausgelegt sind, dem Spieler Microtransactions schmackhaft zu machen. Solche Titel können mir echt gestohlen bleiben.
  23. 0 points
    Ich hab in etwas dasselbe Problem wie du.
  24. 0 points
    Ich ziehe jedenfalls meinen Hut vor hellogames, dass sie, obwohl alle auf sie spuckten und herumhackten, an ihrer Vision festhielten und wacker daran weiter arbeiteten. Und immer noch weiter arbeiten. NMS ist ein Titel, welcher mir - wie jetzt auch Subnautica - Momente beschert, wie ich sie so bisher in keinen anderen Spielen erlebt habe. Ich hoffe so sehr, dass irgendwann mal ein VR-Modus implementiert wird. Es wäre traumhaft!
  25. 0 points
×