Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 18.07.2018 in allen Bereichen

  1. 1 point
    Gar nicht, kapiere auch nicht wieso sie beim Exo Anzug das Jetpack isolieren. Aber eben, wichtig wird's beim Raumschiff, da würde ich darauf achten ein Schiff mit möglichst gut platzierten (vorinstallierten) Technologien zu ergattern, da kann man hunderte Lichtjahre mehr erreichen. Auch Angriff und Verteidiung lässt sich so nochmals um ein paar Prozente steigern.
  2. 1 point
    Der Film ist mit den genretypischen Mitteln, rasant und actionreich erzählt und weist eine überwiegend klare Gut-Böse-Zeichnung auf. Zahlreiche, zum Teil drastisch-explizite Gewalt- und Tötungsszenen können dabei Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren überfordern. Doch 16-Jährige sind in der Lage, diese Elemente in den Kontext des Genres einzuordnen. Die Realitätsferne der Geschichte, die teils überhöhte, stilisierte Inszenierung sowie ruhige Passagen ermöglichen ihnen eine ausreichende Distanzierung. Da der Held zudem als gebrochener Charakter und die Gewalt nicht als nachahmenswert dargestellt wird, besteht für Jugendliche ab 16 Jahren auch nicht die Gefahr einer sozialethischen Desorientierung. Darum 16 und nicht 18
  3. 1 point
    Sicario 2 kompromislos und hart mehr oder weniger das was ich nach Teil 1 erwartet habe. baut die Brücke f. einen dritten Teil. hat mir gut gefalllen! Brolin und del Torro in Topform !!! 8/10
  4. 1 point
    Das ist korrekt. Hoffe es folgt ein nächster Teil auf dem PC.
  5. 1 point
    WD Blue oder Seagate Barracuda sind da so die gängigsten Platten. Wenns mehr Performance sein darf dann halt WD Black oder Toshiba, kostet aber halt auch mehr und sind lauter. edit: Ansonsten gäbs noch die Firecuda, ist eine SSHD, geht aber nur bis 2TB.
  6. 0 points
    Kamoshidas Palast ist Geschichte. Killuuuuuuuu! Ich liebe es. Die ganze stylische Aufmachung, die Erwachsene Geschichte, die Personakämpfe, in der Bibliothek büffeln, zuhause am Stuhl buffen, die Pflanze giessen... Jetzt bin ich für den zweiten Palast am scouten und schon 13 Stunden dran. Level 16 Es bläst mich so weg gerade!!!
  7. 0 points
    Mission Impossible: Fallout holy ...S$%&ttt was hab ich da gestern gesehen. Tom Cruise in absoluter Topform. Die Männer mit den Gummimasken schlagen wieder zu ^^ Mit dabei auch Superman aka Henry Cavill ... 2 1/2 Stunden Laufzeit vergingen wie im Flug. Bester Action Film ano 2018 so far 9/10
  8. 0 points
    Der Trainingsplan hat mir insofern geholfen, dass ich 2 Einheiten pro Woche bei 70-80% max. Herzfrequenz mache. Früher habe ich mich jedesmal verausgabt und das war psychisch ermürdend und bereits vor dem Training riesen Anschiss. Der Plan "zwingt" mir gewisse Trainings auf weil ich sie im Kalender eingetragen habe. Hab mir die 10km Pläne von Runners World runtergeladen. Zudem habe ich mich für einen Lauf angemeldet mit einer Zielzeit. Edit: Pulsuhr hat den Vorteil, dass sie dich bremst. Oder wenn jemand schneller ist, lässt du ihn ziehen weil du deine Vorgaben hast. Schnegg ist sportlich erfahren genug um seinen max. Puls zu testen. Steigerungsläufe funktionieren da ganz gut.
  9. 0 points
    Fang langsam an und vielleicht nicht grade heute bei 35° Wenn du noch keine 30 min durch laufen kannst, darf man Anfangs auch mal Gehpausen machen die man dann bei jedem Training ein wenig kürzt. Ich würde mit 3x30 Minuten die Woche anfangen und wenn du das dann ohne Pausen schaffst, kannst du bei einem Lauf die Strecke verlängern und bei einem Lauf das Tempo erhöhen. Wenn du dir irgendwo einen Trainingsplan oder eine App runterlädst dann sagt dir die aber meistens ziemlich genau das. 3 Mal die Woche ist sinnvoll wenn man Fortschritte machen will, 2x geht auch noch, 1x reicht maximal um sein Level zu halten und mehr als 3x die Woche kann für einen Anfänger zu viel sein und mit einer Verletzung enden. Es hilft auch seine Strecken zu tracken, entweder mit einer Sportuhr falls du eine hast oder mit dem Handy geht auch ganz gut. So siehst du die Fortschritte die du machst. Von Pulsmessern für Anfänger halte ich hingegen nicht allzu viel. Um ein Pulsgesteuertes Training zu machen muss man seinen Maximalpuls kennen und die Formeln um den zu berechnen taugen alle nicht viel. Der einzige Weg den zu ermitteln ist wirklich mal in einem Wettkampf alles zu geben aber das schafft man als Anfänger kaum. Ausserdem kann man die Vorgaben in den Trainingsplänen anfangs oft auch nicht einhalten wenn man seinen Maximalpuls kennt. Ich muss mich nicht unbedingt motivieren da ich das Laufen liebe, wenn man Motivationsschwierigkeiten hat kann aber auch gute Musik oder ein spannendes Hörbuch helfen wenn man Abseits des Strassenverkehrs unterwegs ist. Auch eine gute Motivation könnte sein sich einfach mal zu einem Laufwettkampf anzumelden. 5 oder 10 Kilometer reichen für den Anfang aber wenn man ein Ziel vor Augen hat, behält man die Motivation auch meist besser.
  10. 0 points
    Hab mir die Couch to 5k app geholt, die war recht motivierend (bis zur Verletzung) als Anfänger. Daneben bin ich noch vor Zombies geflüchtet (Zombies, Run! App) Fange wohl ende August wieder mit dem Gym an, wenn alles verheilt ist.
  11. 0 points
    Leider hatte ich noch nicht wirklich viel Zeit. Hab es ca. 1.5 Std. gezockt. Aber was ich bisher gesehen habe, gefiel mir richtig gut!
  12. 0 points
    Ich habe mir einen Laufplan runtergeladen weil ich Zwangspause hatte beim Klettern. Ein Ringband im Finger ist gerissen und brauchte deshalb eine Alternative. Die 50 min Marke für 10km fällt wahrscheinlich noch nicht im August aber wohl im Herbst bei besseren Bedingungen. War nie der Jogger und deshalb stolz auf meine aktuelle 53er Zeit. Fitness habe ich jetzt auch gelöst und werde 2-3x über den Mittag ein paar isolierte Übungen machen.
  13. 0 points
    Habe mir mich den Kettlebell entdeckt und dazu ein paar Körpergewichts Übungen für zu Hause. Ich war davor in einem personal Training - die haben wir 2h lang die Übungen gezeigt inkl. Videoaufnahme von den Übungen dazu ein Ernährungsplan.. alter falter war ich kaputt nach den 2h unfit as fuck.. 3 x Mal die Woche klappts bisher mit 30 Min Die Freundin macht nun auch mit
  14. 0 points
    Himmelherrgottnochmal, wie geil ist das denn?! Schon rund 10 Stunden drin und ich bin völlig verliebt. Der Oberhammer!
  15. 0 points
    Hab dich auch hinzugefügt. Für die anderen: pokeFugu - 8631 6657 0389
  16. 0 points
    hab dir auch ne Anfrage geschickt :)
  17. 0 points
    Yay, schon bald geht die Preseason los
  18. 0 points
    Ich hab's auf der Platte. Aber vorerst hat No Man's Sky NEXT Priorität.
  19. 0 points
    Nach dem Run mit dem Bruder spiele ich es jetzt alleine und es iat einfach das beste DC-Game bis jetzt. Ich liebe alle drei Geschichten und fiebere extrem mit. Grafisch eh der Wahnsinn. Detroit:Become Human ist einfach super.
  20. 0 points
    Nach 4h bin ich schon völlig verliebt in das Spiel. Dieses Spiel macht einfach unglaublich viel richtig!! Freu mich schon aufs weiterzocken, bin nun bei 3 Partymitglieder.
  21. 0 points
    Danke fürs Feedback, hört sich sehr gut an soweit. Haben wirklich ein paar Elemente der UR-XCOM Teile wieder drin (inventar mit Munition) Ich warte vorerst aber noch mit dem Kauf, hab gerade eh keine Zeit
  22. 0 points
    Hab nun gestern die Szenario-Mission 3 Mal probiert Es ist, wenn man selber über 200h in XCOM EU und XCOM 2 zusammen verbracht hat, doch recht ungewohnt anders und schwierig. In der jetzigen Alpha gibt es 4 Klassen (Assault, Heavy, Techniker und Scharfschütze). Der Techniker kann z.B. ein Turret aufbauen (was übrigens ziemlich übel reinhaut, wenn es trifft), der Assault hat die passive Fähigkeit „return fire“. Das heisst, jedes Mal wenn ein Gegner auf Squad-Mitglieder schiesst, schiesst der Soldat automatisch zurück. Doch wäre ja schön, wenn das nur der Spieler hat. Einige Arten von diesen Krebsen (die Hauptgegner im Szenario) haben ebenfalls return fire. Das ist schon sehr ungewohnt, teilweise ballern in einem Zug 3 Leute nacheinander. Überhaupt geht’s hier etwas mehr „zur Sache“ als noch in den XCOM-Teilen von Firaxis. Denn man kann, sofern genügend Aktionspunkte vorhanden sind, mehrere Dinge im selben Zug mit demselben Charakter machen. Beispielsweise kann ich an eine Position laufen (die Distanz wird wieder in „blau“ und „orange“ gemessen), und kostet je nachdem Aktionspunkte (4 Balken hat man, ein „blauer Zug“ kostet beispielsweise 25% AP, ergo 1 Balken. Danach kann ich noch schiessen (50% AP), und mich NOCHMAL bewegen. So sind Hit-and-Run Momente nicht selten und geben ein wesentlich schnelleres Tempo vor als unter Anweisungen von Bradford. Oder wenn ich mit dem Soldaten stehen bleibe, kann ich grad 2 Mal hintereinander schiessen (je nachdem auch 3 Mal, meine erfahren zu haben, dass der Sniper nur 25% AP braucht in bereits besetzter Position). Fog of War gibt es momentan nicht. Die ganze Karte ist von Beginn an aufgedeckt, die Gegner sind jedoch noch nicht ersichtlich und werden dann entdeckt. Was auch cool ist: es gibt Fahrzeuge! Der Armadillo steht beim Startpunkt der Mission bereit. Ist mind. einer der 4 Soldaten am Steuer, kann man das Fahrzeug lenken und gar mit dem MG schiessen. Auch die Möglichkeit, Objekte oder Gegner die vor einem sind zu rammen ist vorhanden. Sieht cool aus, und das Fahrzeug nimmt alles mit was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Aber Achtung, Fahrzeug sowie Soldaten haben begrenzt Munition. Unendlich nachladen wie in XCOM 2 ist nicht. Geht die Munition aus, müssen Kisten mit Loot gefunden werden. Ja, jeder Soldat hat sein eigenes Inventar und ergo auch Magazine dabei. Da bin ich gestern ein paar Mal ins Messer gelaufen, da ich dies erstens mit der Munition erst später gemerkt habe und zweitens ich manchmal keine Kisten auf den ersten Blick finden konnte… alternativ kann aber die Waffe gewechselt werden. Jeder Soldat hat 3 Waffen, die mit X beliebig aktiviert werden können. So hat der Heavy neben dem Maschinengewehr auch noch eine Rakete, die flächenmässig viel Schaden macht. Medkits hat soweit ich gesehen habe jeder auf Mann, die bis zu 4 HP heilen. Overwatch gibt es natürlich auch wieder, kostet bei Phoenix Point aber 1 Willenspunkt! Hat ein Soldat all seine Willenspunkte verschwendet, so ist die Chance gross dass er in Panik gerät und man sich mit dem nicht mehr bewegen kann. Overwatch will also mit Bedacht eingesetzt werden, das berühmte OW-Gespame ist nicht mehr… Neben den 8-10 Standard Gegnern, gesellt sich nach ein paar Runden die Queen dazu. Diese hat massiv viele HP, irgendwie 8 Rüstung und haut rein, wenn sie die Soldaten erreicht. Beim Schiessen kann man noch bestimmen, wohin man genau ballern will. Per Mausrad kann man zum anvisierten Gegner reinzoomen und sich Körperteile aussuchen, die je nachdem den Gegner erheblich behindern. Beispielsweise können die Arme abgetrennt werden, die Gegner sind dann nicht mehr in der Lage, Granaten zu werfen (da dies ihr „Granat-Arm“ ist). Bei der Queen muss unbedingt zuerst die Rüstung fallen, allfällige Salven prallen auf ihrer fetten Rüstung sonst einfach ab. Muss mich da aber noch mehr reinfuxen, es ist schon sehr anders als gewohnt. Dennoch macht die Pre-Alpha einen sehr guten Ersteindruck, läuft gut und die Gefechte sind spassig. Eine realistische Kugelphysik gibt dem ganzen noch einen obendrauf. Wenn man die Gegner anvisiert, sieht man einen orangen und roten Kreis. Im roten Kreis landen die Kugeln ziemlich sicher, der orangene zeigt den Streuradius an. Für 100% Treffsicherheit sollten also beide Kreise überlappen. Cooles System! Ah ja, es gibt (noch) keine Prozentanzeige wie wahrscheinlich es ist, dass man auch trifft. Lediglich die HP Balken leuchten gestrichelt (evtl. Treffer) und rot (wahrscheinlicher Treffer) und zeigen an, wie viel man abzieht bei einem Treffer. Werds sicher noch ein paar Mal spielen, aber so der Ersteindruck ist positiv!
  23. 0 points
    Solche Aussagen sind meiner Meinung nach einfach Kurzschlussreaktionen bzw. halt gerade in diesem Moment so dahin gesagt, aus Wut, Enttäuschung oder was auch immer. Die meisten werden wohl ihren Verein trotz eines Transfers, den man nicht gut heisst, weiterhin supporten. Der Verein ist schliesslich grösser als der einzelne Spieler, diese kommen und gehen zudem. Wenn es allerdings um sowas wie bei Redbull oder anderen Vereine ginge, bei denen plötzlich ein Investor die Kohle ausschüttet und nur deshalb ein Spieler geholt werden kann und geholt wird, dann kann ich es verstehen, wenn man am Verein zu zweifeln beginnt oder zumindest Kritik anbringt. Ich habe zum Beispiel bei Bayern auch Mühe damit, dass Hoeness wieder so mitmischt nach seiner Entlassung, was dem Verein meiner Meinung nach nur schadet. Oder auch was die Transfers anbelangt und den seit lange nötigen Umbruch. Da passen einige Dinge nicht so, die mir missfallen. Graupen werden nicht aussortiert, ständig Mittelfeldspieler statt Offensive geholt etc. Dabei will ich doch nur meine Bayern tollen Fussball spielen sehen mit interessanten Spielern, die gerne für den Verein spielen und sich damit identifizieren. 😛
  24. 0 points
    So kann man sich täuschen. Der Hype ist wieder da. Habe gerade die letzten Seiten von Zahns "Thrawn" zugeschlagen und bin total geflasht. Da Zahns alte Thrawn-Trilogie nun nicht mehr Kanon ist, hat sich Zahn einer neuen Trilogie angenommen. "Thrawn" ist der erste Band dieser neuen Trilogie. Der zweite Band "Thrawn Alliances" erscheint diese Tage. Ich bin höchst zufrieden damit. Vor allem haben wir (Star Wars Fans) damit endlich eine Originstory, die nicht krampfhaft versucht bestehende Charaktere umzuinterpretieren, sondern die Grundlage für ein neues EU legt. Timothy Zahn verknüpft meisterhaft die Originaltrilogie mit den Prequels und der Rebels-Serie und baut subtile Brücken zum alten EU. Wie Thrawn alle, inklusive den Imperator, für seine Zwecke manipuliert ist einfach grandios. Ich vermute stark, dass das alles eines Tages (vielleicht mit Band 3) auf die Yuzhan Vong-Invasion hinsteuert, jener extragalaktischen Gefahr, die sowohl dem Imperator wie auch der Chiss Ascendancy kalte Angstschauer einjagt. Zahn wertet damit imo nicht nur die Prequels und die Disneyserie auf, sondern bereichert unser Lieblings-SciFi-Universum ungemein - mit dem besten Star Wars Charakter überhaupt und seinem nicht minder grandiosen Zögling Eli Vanto, dem eine ganz besondere Aufgabe zukommt. Band 2 ist gemäss Post beteits in meinem Briefkasten. In 2 Tagen sind unsere Ferien vorbei und ich kann nahtlos weiterlesen. Obwohl ich unsere Ferien geniesse, kann ich es kaum erwarten nach Hause zu kommen.
  25. 0 points
    A Serbian Film, nope diesen Film werde ich niemals schauen. Bin ja nicht geisteskrank.
×