Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 07/11/19 in all areas

  1. 1 point
    Stranger Things Season 1-3 Habe letzten Sonntag mit Stranger Things angefangen und alle 3 Staffeln innert 7 Tagen angesehen. Alles in allem extrem geil gemacht aber ich finde, jede Staffel gibt ein bisschen an Qualität ab.
  2. 1 point
    Neon Genesis Evangelion (1995) Ein Klassiker zweifellos. Ich hatte in der Vergangenheit primär den Manga gelesen (jedoch nicht zum Ende) und konnte das Werk nun endlich einmal ganzheitlich nachholen. Das Ende scheint mir auch heute noch etwas kontrovers zu sein, ich persönlich fand den Meta-Abschluss der Folgen 25 und 26 jedenfalls nicht restlos überzeugend, vor allem da mir die wesentlichen Themenkomplexe (Familie, Einsamkeit, das Leben als ständiger Kampf) bereits genügend gut eingebettet schienen und nicht unbedingt mehr im Rahmen eines Spoonfeedings dem Zuschauer hätten eingeflösst werden müssen. Da wäre mir ein sauberer Abschluss des Story-Arcs um Seele/Nerv und vor allem die Hauptprotagonisten lieber gewesen. So blieb für mich ein wenig der schale Beigeschmack, dass das Ende eher aus Budget- und Zeitgründen so “experimentell“ ausgestaltet wurde. Davon abgesehen muss dieses nun bald 25-jährige Epos dank seiner unglaublichen Atmosphäre, den filigran ausgearbeiteten Charakteren und dem immer noch visionären Setting auch heute noch als absoluter Meilenstein gewertet werden. Für mich besteht jedenfalls kein Zweifel, dass Neon Genesis Evangelion für immer ein zeitloser Eckpfeiler der Otaku- und Medienkultur bleiben wird. 9/10
  3. 1 point
    So oder so.. jeden Monat das gleiche Gejammer von den vermutlich gleichen Jammeris. Schaue da zwar nicht genügend oft über Tellerrand, was die Kommentare betrifft, aber wenn ich mir die Xbox Gold-Games anschaue, habe ich immer das Gefühl, bei PS Plus besser wegzukommen. Trotzdem jeden Monat ein unfassbares Gejammer. PES 2019 - mümümü, kann doch wohl nicht wahr sein, .. zum Glück läuft mein Plus-Abo bald aus dann wird's ersetzt mit Detroit: Become Human - und das Gemümühe geht munter weiter. WAS? KEIN PES MEHR? SPINNT IHR? 🙄 So oder so... aktuell wieder ein tolles Update. Horizone Chase Turbo ist eine wunderbare Outrun-Hommage mit tollem Soundtrack und Detroit ist der von vielen immer wieder geforderte Triple-A-Titel - und trotzdem kann man's wieder niemandem recht machen. Bei mir häufen sich die ganzen Plus-Spiele aktuell so sehr, dass ich kaum dazu komme, die alle zu spielen. Bisher hatte es jeden Monat mindestens ein Spiel dabei, welches ich gerne mal ausprobieren möchte. Und nicht zu vergessen die dritte Sorte von Klientel: "mümü die habe ich alle schon, bringt gefälligst was, das ich noch nicht habe" ....
  4. 0 points
    Weiss was du meinst, sie lassen sich zuerst bissl Zeit - ich sehe es als Pro. Ne ganze Weile ist's her, seit bei einer Serie innerhalb einer Staffel mehrmals zuerst diesen Ausdruck hatte -> Und dann diesen -> Und ach ja, auch Dito zum Thema "blind" rein gehen. Habe damals mal flüchtig einen Trailer geschaut und dachte mir es sei "einfach was gruseliges". Da beginnst du jedoch doch mal zu schauen und dann... halt eben. Dat ahnst du nich'.
  5. 0 points
    Ich will mit Irzgiborgi Eai die Regionalliga rocken wie damals im DSF Fussballmanager.
  6. 0 points
    Pachinko-Automaten mit Juventus Turin als Thema, ist doch auch mal etwas.
  7. 0 points
    Dito. Das Einzige das ich der Staffel ankreiden würde, dass sie sich Zeit lässt Fahrt aufzunehmen und dann fast 2 Gänge auf einmal hochschaltet - womöglich ist dieser Wechsel an Pace und Events aber auch ein Pro . Die Mindfucks haben imo ihre Wirkung weil einen die aufgebaute Spannung nicht loslässt. Ich habe von einigen und im Forum nur Positives gehört und die Serie mit 0 Ahnung um was es geht angefangen. Genau das kann ich empfehlen
  8. 0 points
    Dark Staffel 1 Mann mann mann, macht das alles richtig! Der mind wird zuerst angenehm geblowed und dann noch ordentlich durchgefucked Aber ernsthaft - wirklich prächtig. Eine deutsche Produktion erster Güteklasse, chapeau! Die zweite Staffel werde ich ASAP im wohl etwa gleichen Tempo reinpfeiffen... man will ja nicht den Faden verlieren. Zum Glück ist die ja schon draussen. Bin (laut Aussagen hier in dem Fall auf noch viel verzwickteres? Ohje... ) gespannt! 10/10
  9. 0 points
    Story habe ich abgeschlossen. Nun schaue ich was es zu tun gibt. Endgame hat mich tatsächlich gepackt. Per Zufall habe ich das Labyrinth der Errinnerungen freigeschaltet, da habe ich kurz reingeschnuppert. Sonst suche ich die ultimativen Waffen, ein paar davon habe ich bereits gefunden. Ich nehme an die muss ich noch aktivieren, die sind sonst nicht zu gebrauchen. Ich glaube die Waffe für Repede fehlt mir noch. Grundsätzlich erklärt das Spiel die verschiedenen/versteckten Mechaniken sehr gut. In der Bibliothek steht praktisch alles. 1 - 2 Ausnahmen gibt es allerdings. z.B.: 10 Minuten nach den Credits habe ich dann herausgefunden wie ich Überlimit Level 3 freischalte. Ich war total überrascht das die Story schon fertig war und ich noch kein mythisches Arte einsetzen konnte. Es wird nirgends erwähnt das ich Schätze Synthetisieren muss für die höheren Limits, ich dachte das Zeugs dort wäre nur Kosmetik. Nebst ü.Limit 3 habe ich eine Ewigkeit nach dem Hexenring Level 4 gesucht. Gigantomonster sind somit auch Geschichte, die waren einfach aufzufinden. Ah ja, diesen Schwerttyp in der Lavahöhle habe ich auch bereits einmal erledigt. Bisher habe ich noch keinen Guide gelesen, und schon Einiges gesehen, irgendwo geht's immer einen Schritt vorwärts. Wirklich angenehm im Vergleich zu anderen JRPGs. Story habe ich mit Level 61 beendet. Ich kann bestätigen: Gattuso ist der härteste Boss im Spiel, mit Abstand. Berseria und insbesondere Xilia müssen sich meiner Meinung nach aber nicht vor Vesperia verstecken. Ich würde die Geschichten etwa gleich werten. An Symphonia mag ich mich nicht mehr errinern. Es ist angenehm in einem JRPG einen Intelligenten Hauptrotagonisten zu spielen , allerdings wird das naive dafür auf die restliche Gruppe verlagert. Grundsätzlich also wieder mal die gleiche klischeehafte Gruppe. Das letzte Drittel und den Endgame Dungeon finde ich dafür wirklich gelungen. Könnte aber auch an der langsamen und komplexen Progression des Kampfsystems liegen. Gegen Ende passt alles, schöne Story, viel Content, geiles Kampfsystem und ein geniales Battle Theme. Super!
  10. 0 points
  11. 0 points
    Yeahh, Hypezug füllt sich langsam
  12. 0 points
  13. 0 points
    Gib dir mal die Filme 1.11, 2.22 und 3.33. Ich fand sie schlicht atemberaubend
  14. 0 points
    Scheisse! Seit langem wieder mal Tennis geschaut. 2 Matchbälle, 1 Breakball bei 11:11 im 5., Djoker schafft's trotzdem. Klar, wahnsinns Leistung, aber grad der Djoker. Scheisse!
  15. 0 points
    Haha, wenn du wüsstisch wie vill meh und härter din Mind no gfigged wird i dere Serie
  16. 0 points
  17. 0 points
    Komme gerade zur Episode 5 in der ersten Staffel von Dark.... ja, sogar mein erstes Mal! Zwar erst in der Hälfte der Staffel, aber ich behaubte mal schon längst zu erkennen, dass ihr hier nicht zuviel versprochen habt. Vielen Dank schon mal dafür, habe nähmlich schon lange damit geliebäugelt Wirklich abartig gut was einem da präsentiert wird und es fährt einfach von Folge zu Folge mehr rein. Echt geil!! Subtiles Gruseln und viel mystery, das spielt ganz weit oben mit!
  18. 0 points
    Bin gerade daran Persona 5 endlich zu beenden
  19. 0 points
    The Unfinished Swan kommt mir noch in den Sinn. Man startete in einer völlig weissen Umgebung - nichts war zu sehen. Man war völlig orientierungslos. Und dann "schiesst" man mal so'n Farbklecks in die Gegend und kommt auf die Idee, dass man sich die sichtbare Welt so selber schaffen kann. Ohne die schwarzen Farbkleckser tappst man irgendwo im Nirgendwo. Erst mit den Farbklecksern werden Umrisse und Formen in der Welt sichtbar. Und erst dann gewinnt man an Orientierung. Grossartig gemacht.
  20. 0 points
    Nintendo Switchless Nintendo Already Switched Nintendo No Switch Nintendo Unswitchable Nintendon't Switch Nintendo Not so advanced Switch Nintendo -1 Switch Nintendo Switch Zero
  21. 0 points
    Hätte ja als Kompromiss Nintendo Itch gut gefunden.
  22. 0 points
    Es gibt ja auch den Film "The End of Evangelion" in welchem ein alternatives Ende gegeben wird, ist auch auf Netflix 😉 Ich hab jetzt wieder mit mehreren Animes angefangen welche nun gestartet sind. Sind paar coole darunter. Sehr gefreut habe ich mich über die zweite Staffel von "Skilled Teaser Takagi-san", wo mir die erste Staffel schon wahnsinnig gut gefiel. Einer der besten Feel-good Animes, sehr lustig! https://myanimelist.net/anime/38993/Karakai_Jouzu_no_Takagi-san_2 "Fire Force" schaut auch sehr interessant aus und macht Lust auf mehr. https://myanimelist.net/anime/38671/Enen_no_Shouboutai Gleiches gilt für "Dr. Stone" als mysteriöser Post-apokalyptischer Anime. https://myanimelist.net/anime/38691/Dr_Stone "Astra Lost in Space" hat was von Lost und Lost in Space, und trifft somit zwei Sweetspots bei mir. https://myanimelist.net/anime/39198/Kanata_no_Astra "Vinland Saga" scheint auch vielversprechend zu sein, ein Anime über Vikinger. (Auf Prime Video btw verfügbar) https://myanimelist.net/anime/37521/Vinland_Saga
  23. 0 points
    Bin bei Ushan nicht so sicher Noch etwas zum Driver Tutorial. Klar es ist schwer, aber hat mans einmal geschafft war es irgendwie gar kein Problem mehr. Habe es auch durchaus unter 30 Sekunden durchgebracht und vor 2-3 Jahren als ich das Spiel wiedermal gestartet habe direkt beim 3. Versuch gemeistert. (btw. Das Spiel ist fürchterlich gealtert)
  24. 0 points
    Interessant zu sehen wäre wieviele Stunden die Switch gedockt VS mobil genutzt wird. Ich meine.. Iwie auch egal da die alte Switch genau für jedermanns Vorlieben konzipiert war. /btw Nintendo schon ausgekocht. Jetzt kassieren sie für einen Handheld Konsolenspielpreise
  25. 0 points
    Driver Noch nie wurde ich so gut in ein Spiel behutsam und step bei step eingeführt wie beim ersten Driver Das beste Startintro hat für mich Commandos - Beyond Enemy Lines
  26. 0 points
    Phuuu, das ist wieder so eine "Mir kommen auf Anhieb 1000 Sachen in den Sinn"-Sache Selbstverständlich.. das Final Fantasy VIII-Intro... wer das mal gesehen hat, wird die Erinnerung daran wohl nicht mehr los. Und wem's nicht gefällt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen - wohl eines der gelungensten CGI-Intros jemals! Dann gibt es da ein paar Spiele, die mich mit Distanz, Spielweltgrösse... "erweckt" haben. Insbesondere, weil man sie erst in "kleinerem", abgesteckten Rahmen beginnt... und dann erblickt man das Tageslicht, schreitet aus der Höhle, dem Kerkerverlies oder dem Wald und wird mit einer unfassbar gross scheinenden, strahlenden Spielwelt in Empfang genommen. Ich glaube, das erste Erlebnis dieser Art hatte ich wohl bei The Legend of Zelda: The Ocarina of Time auf dem N64. Erst diese mythisch anmutende, traurig stimmende Szene, in der sich Link von seiner Freundin verabschiedet, noch unwissend, dass er sie wohl eine Zeit lang nicht mehr sehen wird. Diese Stimmung, diese Atmophäre, untermalt mit mitreissenden Klängen: ... und dann... das erste Mal - nach dem Palaver mit der Eule - raus in die grossen, weiten Steppen Hyrules - finde jetzt auf Anhieb grad kein gescheites Video, in dem nicht irgend ein Volltrottel mit nerviger Stimme reinquäkt oder die Qualität stimmen würde... aber gleich nach dieser Szene oben betritt man zum ersten Mal - und das war damals ein riesen Ding! - diese weitläufigen Steppen, wird von einer weisen Eule kurz eingewiesen... die Musik wird fröhlicher und man kann sich zum ersten Mal in dieser Steppe austoben, Skelette des Nachts bekämpfen, Gebiete erforschen... ein unfassbar gelungener Einstieg. Ein ähnliches Erlebnis, nur diesmal massiv grösser, hatte ich natürlich bei Breath of the Wild, wo man nach einem kurzen Geplänkel in der Tutorial-Höhle diese gewaltige Spielwelt präsentiert bekommt und sich für einen ersten Abstecher natürlich gleich mal zum ruinenhaften Temple of Time begibt. Wohl jener Temple of Time, der einem aus Ocarina of Time in so wohliger Erinnerung geblieben ist. Ein unglaublich gelungener Einstieg. Zuvor gab's einen ähnlichen Wow-Effekt beim Verlassen der Katakomben in TES IV: Oblivion auf der Xbox 360. Hat damals so richtig geflasht: ... das saftige Grün, die friedliche Musik, das Wasser... da war ich einfach hin und weg. Aber um den Faden nicht mit Videos zuzuknallen: - Der Einstieg in Super Mario 64 (Schlossgarten, frei begehbares Schloss... mindblowing!) - Das Render-Intro von Contra: Shattered Soldier auf der PS2 (hat unendlich Bock gemacht .. hab ich mir sicherlich >100x reingezogen damals) - Dieses durch Mark und Bein gehende Tutorial-Gebiet, The Undead Asylum, aus Dark Souls 1. Hat sich wohl auf Lebzeiten eingebrannt - Medal of Honor: Frontline (Normandie-Angrifg / D-Day) - God of War III - das Ding beginnt gleich mit einem fulminanten Ritt auf der Titanin Gaia im Kriegszug gegen den Olymp. Ein wahnsinniges Feuerwerk. - Metal Gear Solid - Spieleinstieg unter Schneefall auf Shadow Moses Island. Macht auch heute noch mächtig Eindruck - Selbiges gilt für die Einstiegs-Tanker-Mission in Metal Gear Solid 2 (cineastischer Einstieg auf höchstem Niveau!) - GoldenEye 007 - die Damm-Mission... mein Gott. - Banjo-Kazooie - vom richtig geil von den beiden gespielten Medley im Into, über die Wahl des Speicherstands (Banjo spielte auf nem fucking GameBoy!) bis auf das Erreichen der Hubworld einfach nur perfekt. - Metroid Prime - das war einfach nur Wow! Vom Verlassen des Raumschiffs, über das Erreichen der Station und den abschliessenden Tutorialfight war das einfach nur brillant inszeniert. Dazu dieser fantastische Soundtrack. - Star Wars Rogue Squadron II: Rogue Leader -> der Anflug auf den Todesstern. Muss man noch mehr dazu sagen? Noch heute optisch opulent und fast nicht vom Origianl zu unterscheiden. - Wave Race 64 - von der ersten Sekunde an fühlt man sich gleich in Urlaubsstimmung versetzt. Das kristallblaue Wasser im Dolphin Park-Gebiet... ... verdammt, dieser Einstieg ist beruhigend wie sonst nix. Vermutlich noch ein paar Dinge vergessen... würde sagen, dass es haufenweise geile Intros / Intro-Sequenzen etc. gibt... aber nur "wenige" brennen sich so in die Hirnwindungen ein wie die jetzt genannten. Erstaunlich, dass das sowohl extrem fulminante Intros schaffen, wie aber auch eher ruhige, friedliche.
  27. 0 points
    Mir kommt da vor allem The World Ends With You in den Sinn. Der Protagonist wacht auf der grossen Kreuzung in Shibuya auf, merkt dass ihn niemand sehen kann, bekommt eine komische SMS in der steht "reach 104 or face erasure, time limit 30 minutes", hat einen rückwärts laufenden Timer auf der Handfläche, wird plötzlich von irgendwelchen Viechern angegriffen und dann kommt irgendeine Tussi die ihn doch sieht und etwas von Pakt schliessen und sonstigem unverständlichen Kram schwafelt. Der Spieler ist genau so im dunkeln wie der Protagonist und muss zusammen mit diesem ersteinmal herausfinden was zur Hölle eigentlich gerade los ist.
  28. 0 points
    Final Fantasy 3 (aka 6) auf dem SNES Als ich das zum ersten mal bei einem Kumpel in den mid 90ern gesehen habe... - Der Mode 7 Effekt beim Marsch durch den Schnee, die Credits, die Musik und dann das näher kommende brennende Dorf Narshe ... !!! BioShock Der Flugzeug Absturz, - Der Leuchturm und die Ankunft in Rapture war ein absoluter Augenöffner! Baldurs Gate 2 Irenicus Dungeon - Da startet das Ding direkt in einem umfangreichen Dungeon der einem im kleinen aber feinen zeigt wie die nächsten 200 Stunden ausschauen werden. Tolle Locations, kleine Rätsel nicht zu schwer -> perfekter Einstieg für eines der umfangreichsten Spiele aller Zeiten! Ich mag Spiele wo man sofort drin ist ... wen man die ersten 5 Stunden noch immer gefühlt im Tutorial rumeiert und die Hand genommen wird dann turnt mich das meist ziemlich ab...
  29. 0 points
    Bis auf Secret of Mana wurde hier eigentlich schon alles erwähnt was mir so in Erinnerung geblieben ist. (FF8, The Last of us, Uncharted 2, Persona 5 und Bioshock) Bei Bioshock mag ich mich noch genau daran erinnern dass ich zuerst ca. 3min einfach im Wasser getrieben bin weil ich nicht geschnallt habe dass die Introsequenz fertig ist Das Intro welches mich bis heute immer noch flasht war das folgende:
  30. 0 points
    Driveclub Die Gameplay-Mechaniken sind einfach immer noch fantastisch. Und wenn man nicht gerade mit "Online-Warriors" zu tun hat, macht's auch online immer noch mächtig Spass. Wobei's abhängig von der Zeit nur noch wenige Leute online hat. Ich müsste Sony eigentlich hassen dafür, wie sie mit der IP umgehen. Da muss subito ein Nachfolger her.. oder wenigstens ein 4k-Update. So ein fantastisches Spiel. Für mich noch immer das beste Rennspiel dieser Gen - ohne Wenn und Aber. Und das ist eigentlich nicht weniger traurig. Crash Team Racing In keinem Universum aktueller Zeitrechnung darf das hier als Mario Kart-Killer bezeichnet werden. Das ist es schlicht und einfach nicht. Und trotzdem ist es im Grunde ein sehr guter, spassiger Kart-Racer. Wäre da nicht die noch miserablere KI (entweder unmöglich schwer oder viel zu einfach - und das Gummiband grüsst mal wieder), der relativ kurze Umfang des Abenteuermodus' (kommt nie und nimmer an den Charme von Diddy Kong Racing (oh Gott. WO BLEIBT DER NACHFOLGER!!!!) ran. CTR ist ein verdammt guter Versuch. Die hübsche Optik des Remakes, die tollen Strecken (manchmal weiss man nicht, ob CTR bei MK abgeschaut hat und/oder umgekehrt), die vielen Spielmodi... das alles ist schon sehr ansehnlich. Mal davon abgesehen, dass man online irgendwie keinen Stich zu haben scheint. Bei Mario Kart 8 z.b. hat man online immerhin noch sowas wie ... nen roten Faden, wenn's um den eigenen Erfolg geht. Klar, ist manchmal extrem item-abhängig, aber dennoch sind items "und pures Glück" nicht die allesentscheidenden Faktoren, wenn's um den Erfolg geht. Bei CTR hab ich jedenfalls kaum nen Stich... und das ist nicht gerade förderlich für die Motivation.
  31. 0 points
    Cooler Thread PC Star Wars Rogue Squadron X-Wing Alliance (nicht sicher, ob es wirklich in den ersten drei dabei war, aber sicherlich eines der ersten) Theme Park World (auch nicht sicher) Gameboy Donkey Kong Tetris (hatte glaubs gar nicht viel mehr Spiele für den Gameboy ) Gameboy Advance / Gameboy Color Kann ich mich nicht so recht erinnern, habe ich praktisch nie gebraucht, obwohl ich sie hatte Vermutlich irgendein Mario-Game. SNES Irgendein Racing-Game, ich glaube es war Nigel Mansell oder Michael Andretti Indy Car Challenge Donkey Kong Country Secret of Evermore PS1 Ridge Racer Road Rash Tekken 3 (unsicher) Dreamcast Virtua Fighter 3 NBA 2K Crazy Taxi Playstation 2 Smuggler‘s Run Tekken Tag Tournament Fifa 2001 (glaubs) PSP Ridge Racer Virtua Tennis: World Tour Wipeout Pure Nintendo 3DS The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D Bravely Default Fire Emblem: Awakening Gamecube Rogue Squadron II: Rogue Leader Fifa 2002 World Cup Resident Evil Remake (oder Metroid Prime, nicht mehr sicher) Xbox Halo: Combat Evolved Project Gotham Racing Rally Sport Challenge Wii Wii Sports Legend of Zelda: Twilight Princess Den dritten Titel weiss ich nicht mehr, evt. Fragile PS Vita Uncharted: Golden Abyss Fifa Football Unsicher, evt. Zero Escape. Virtue‘s Last Reward Xbox 360 Kameo Perfect Dark: Zero Call of Duty 2 Playstation 3 Resistance: Fall of Man Motorstorm Formula 1: Championship Edition Playstation 4 Assassin‘s Creed Black Flag Killzone Shadow Fall Fifa 14 (wenn man Contrast und Resogun als Downloads nicht zählt) Switch Legend of Zelda: Breath of the Wild Mario Kart 8: Deluxe Xenoblade Chronicles 2 Muss sagen, die Nintendo-Geräte habe ich mit Abstand am wenigsten in Erinnerung; habe auch definitiv am wenigsten mit ihnen gespielt. Nur der SNES und die Switch sind für mich wirklich Geräte, die mir am Herzen liegen.
×
×
  • Create New...