Jump to content

reQu1Em

Members
  • Content Count

    10684
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by reQu1Em

  1. Bin froh sind wir auf Dragons Call gestartet, hatte noch nie mit der Warteschleife zu kämpfen, ist aber immer gut besetzt - wär schön wenns noch ein wenig so bleibt! Joa seit Freitag Abend auch dran und nach einer kurzen Unterbrechung am Samstag Abend/Nacht für das Stadtfest hier in Brugg bin ich fast ununterbrochen dran, mal mehr mal weniger effizient. Bin bereits lvl26 Tauren DUDU
  2. jopp, bin auch am warten. Wird dann wieder mit der Frau gezockt
  3. Once upon a time in Hollywood Doch, der Film ist super unterhaltsam. Pitt und Di Caprio in Höchstform, grossartige Szenen, starke Bilder und ein grandioser Soundtrack.
  4. Wie kannst du noch in den Spiegel schauen?
  5. Grad gesehen, dass wir alte Ware wieder bekommen haben, das neue Modell welches vorgestern hätte eintreffen sollen nun terminlich aber auf Ende nächster Woche verschoben worden ist, sorry für die falsche Info
  6. Suits (Staffel 7) Hat wieder sehr gut unterhalten. Haben die 16 Folgen in knapp einer Woche durchgeschaut. Neu erfunden hat sich die Serie nicht, bleibt seinen guten Werten aber durchaus treu. Also wem die Serie gefällt, der wird auch hier wieder Spass haben. Bin sehr gespannt auf Staffel 8, nachdem Abschluss hier...
  7. Ich finds zwar "herzig" aber du musst nicht zwingend bei jedem Post Hallo sagen und dich dann wieder verabschieden
  8. https://www.wog.ch/index.cfm/details/product/86587-Beamdog-Ultimate-Enhanced-Edition-Collectors-Pack
  9. Überhaupt nicht, du bist eigentlich komplett frei in der Klassenwahl. (Klar gibt es Charakterabhängige Präferenzen) Aber ich glaube ich hatte im ganzen Run vielleicht 3 Misses mit der Axt Dafür hatten gewisse Charaktere gegen 50-66% Critrate... Ich hatte auf ca. 4 Chars Axe als Waffe (2x primär 2x sekundär)
  10. Hat sicherlich mit dem Erwarungsdilemma zu tun. Und ich denke für Neueinsteiger ist das genau der richtige Teil. Bezgl. deines Verlustes... hast du die Rückspulfunktion gebraucht? (Du kannst in jedem Kampf 3x bis zu einem beliebigen Zeitpunkt zurückspulen mit LR - musst einfach warten bis du wieder am Zuge bist)
  11. Fire Emblem: Three Houses Ist immer noch ein Fire Emblem, fühlt sich aber ein wenig wie eine light Version der 3DS Teile an. Weniger fordernd, weniger Umfang, weniger Tiefgang. Bin noch etwas hin- und hergerissen was ich davon halten soll, auch wenn es mich ziemlich gut unterhalten hat. Knapp 52h habe ich für einen Durchgang benötigt. Mal schauen wie lange ich habe, bis ich das NG+ durchhabe, momentan hab ichs zumindest gerade ein wenig gesehen. Dass es technisch besser ist als die 3DS Teile versteht sich von selbst, und ja die paar wenigen Anime-Sequenzen sind ganz nett... aber eben, irgendwie hinterlässt das ganze auch ein bisschen einen bitteren Nachgeschmack, nachdem ich so lange auf das Ding gewartet habe.
  12. Erster Durchgang und somit das erste Haus abgeschlossen. Brauchte knapp 52h dafür, nicht so wie ich gehört habe 80... und nein ich habe eigentlich nichts grosses ausgelassen, aber halt nicht viel gefarmt, was auf dem normalen Schwierigkeitsgrad auch überhaupt nicht nötig ist. Klar habe ich schon Fire Emblem Titel gespielt, habe aber nicht das Gefühl, dass ich der extreme Vollhengst bin.. trotzdem bin ich überrascht wie einfach das Spiel ist. - Hab den Endgegener mit One Hit gekillt (Ja es war ein Crit, aber die Critchance mit meinem Main Char mit dem Angriff ist auch extrem hoch...) und der ganze Schlusskampf mit vielen "speziellen" Gegnern hat gerade mal 8 Runden gedauert, fand ich doch ein wenig Schade. Zudem hätte die Story am Schluss extrem viel mehr potential gehabt, es scheint als hätten Sie es plötzlich irgendwann schnell beenden müssen... da wären noch gut 20-30h mehr an Material zu verkraften gewesen. Ist eigentlich wirklich schade, nachdem die Story ansonsten doch ziemlich cool und fesselnd war... am Schluss wirkt es nur noch dahingeklatscht. Trotzdem, es ist immer noch ein Fire Emblem und es hat mich gut unterhalten. Habe nun das NG+ gestartet und werde dieses mal auch Edelgard unterstützem, aber auch versuchen ein paar Leute zu rekrutieren, bevor das Chaos ausbricht. Ahja, man kann zwar noch heiraten, aber Kinder gibt es keine mehr Habe irgendwie auch Bock darauf einer der 3DS Teile wieder auszupacken und zu spielen, sind alles in allem einfach die umfagreicheren, komplexeren und forderndere Spiele.
  13. Ich fand einige Fights mit Garo und/oder Genos aber ziemlich easy. Und damit Saitama richtig kämpfen muss brauchts ja eh was spezielles, wird dann wohl spätestens bei der Konklusion des aktuellen Plotts passieren.
  14. Hab gestern auch noch Folge 12 geschaut. Ja fand die Staffel auch ganz OK, frage mich aber warum diese aufhört bevor Sie überhaupt richtig begonnen hat. Ich meine der Grundplott hat eigentlich erst begonnen und nicht mal die Nebenstory mit Garo ist abgeschlossen. Irgendwie ist es als Ende einer Staffel sehr unbefriedigend.... Die Kämpfe bleiben aber cool und ich empfinde jetzt den Unterschied zwischen handgezeichnet und animiert als nicht wirklich störend. Wär schön wenn die nächste Staffel bald kommt, ich mag den Anime.
  15. Ich bin gerade so happy! PS: Übrigens wird in der Watchmen Serie Robert Redford Präsident sein (gem. Comicvorlagenteaser) und er wird auch von Ihm selber gespielt werden
  16. So mal ein bisschen ein ausführlicheres Feedback nach 48h Spielzeit. Habe mich für das House golden Deer entschieden, spiele Auf Schwierigkeitsgrad normal, mit der Classic Option (Permadeath) Was mir als Kenner der Serie (ist mein 4. FE) auffällt, ist, dass das Spiel im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich einfacher geworden ist, das liegt an verschiedenen Aspekten: - Die Karten auf welchen Kämpfe ausgetragen werden wiederholen sich ziemlich oft und sind meist sehr offen. Sprich die Kämpfe sind weniger strategisch. Kommt dazu, dass man bei den Platzierungsmöglichkeiten zu Beginn des Kampfes weniger Möglichkeiten hat als noch bei den Vorgängern. Die Positionen sind vorgegeben, man kann nur Charaktere untereinander tauschen. - Meine "Hauptcharaktere" sind viel zu stark. Ich kann problemlos meinen Main Char gegen 4-5 Gegner alleine stellen. von den 4-5Angriffen die auf meinen ungedeckten Protagonisten kommen, verfehlen mind. 75% und mit dem Counter 1-hitte ich alles. Das war in früheren Teilen unmöglich. Wenn ich da eine Unit alleine gegegen 3-4 Gegner platziert hatte, konnte ich damit rechnen, dass die im nächsten Zug gestorben ist. - Rückspulfunktion; Man kann in jedem Kampf 3x Zurückspulen, bis zu einem beliebigen Punkt im Kampf, sprich der Permadeath wird zu einer Floskel. (habe die Funktion bis jetzt 4x benutzt und das auch nur weil ich durch den tiefen Schwierigkeitsgrad äusserst unvorsichtig geworden bin und meine schwächsten Units sehr dumm positioniert hatte...) Also wer eine Herausforderung sucht und Kenner der Serie ist, dem kann ich nur ans Herz legen, das Spiel auf schwierig zu beginnen (soviel ich weiss gibt es die Rückspulfunktion auch da). Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits wäre, dass die Sozialisingfunktionen irgendwie ziemlich irrelevant erscheinen. Ja man kann sich auf Leute fokussieren und mehr Zeit mit Ihnen verbringen, trotzdem habe ich jetzt (stehe wohl relativ kurz vor dem Moment wo ich heiraten kann) die Möglichkeit alle Frauen in meiner Gruppe zu heiraten, die Beziehungen zu allen Personen sind gemaxxt, obwohl ich gewisse auch vernachlässigt habe... Scheint als wäre die investierte Zeit zum Tee trinken für nichts gewesen und hätte ich lieber für anderes gebraucht. Es gäbe die Möglichkeit im frühen Spielverlauf Units aus anderen Häusern zu rekrutieren, dafür muss man je nach Person 2 verschiedene Stats pushen damit Sie genug interessiert sind die Klasse/das Haus zu wechseln. Ich habe das nicht im Detail angeschaut und nicht fokussiert, somit bin ich jetzt immer noch mit dem Start Line-Up unterwegs, was sich anhand des Storyverlaufs wohl auch nicht mehr ändern wird So genug gemötzelt. Das sind eigentlich alle Punkte welche mich ein bisschen stören (am meisten wohl das Kampfmapdesign). Ansonsten ist das Spiel wirklich grosse Klasse: - Man hat extrem viele Möglichkeiten und Optionen, schwere Entscheidungen zu treffen und viele Freiheiten (vor allem was das Skillen der Units anbelangt). - Die Story ist sehr unterhaltsam und spannend und ich kann echt kaum erwarten wie es weiter geht und wie sich die einzelnen Charaktere weiter entwickeln. Die Zwischensequenzen sind auch cool. - Es fühlt sich immer noch wie ein Fire Emblem an, auch wenn es definitiv ein wenig vercasualisiert worden ist. - Ich will jetzt schon wissen wie der Storyverlauf sich verändert wenn ich den mit einem anderen Haus angehe. - So ziemlich alle Charaktere haben eine schöne tiefe und interessante Entwicklungen, auch wenn teilweise klischeehaft (Anime/Mangastyle halt). Grundsätzlich kann ich das Spiel nach der bisherigen Spielzeit nur weiterempfehlen. An Kenner der Serie genau so wie an Neulinge, sofern man nicht von viel Text abgeschreckt wird. Es ist übrigens alles vertont, jede einzelne Textzeile wurde bis jetzt mit Audio hinterlegt (englisch). Gutes Ding, freu mich darauf weiterzuspielen. Und wer Fragen hat, nur zu!
  17. Tjo, wir habens am Montag bekommen, da hab ichs mir nicht nehmen lassen das Ding direkt nach Hause zu nehmen Hab so schon viel zu lange warten müssen
  18. Jede freie Minute Fire Emblem: Three Houses (23h gspielt in 36h)
  19. Ui es gibt ja tatsächlich einen Thread dazu. Bin jetzt 23h im Spiel (nach 1.5 Tagen) und bin einfach nur restlos begeistert, wenn das so weitergeht wird das für mich eine klare 10/10. Die neuen Socializing Mechaniken fügen sich sehr gut in den Spielverlauf ein, die Story ist spannend und die Grundthematik sowie die Art eines der 3 Häuser zu wählen sind super. Habe aber nach aktuellem Stand das Gefühl das sich die 3 verschiedenen Häuser am Anfang (also bis jetzt immer noch) sehr ähnlich spielen werden. Bin gespannt was da Storymässig noch passieren wird, hab mir da schon einige Szenarien zusammengereimt. Aber joa, ihr könnt euch hier echt auf was freuen, macht unendlich Bock! (Wenn Units beim LVL-Up mal nicht gerade wieder nur 2x +1 bekommen )
  20. Guardians of the Galaxy 2 Wieder kurzweiliges, unterhaltsames Popcornkino mit ein paar guten Lachern, coolen Effekten und seichter Story. 7/10
  21. Mir geht es bei Stranger Things ziemlich genau wie dir. Fand die 3. Staffel auch OK unterhaltsam, aber zu viel Essentielles bleibt offen und unbeantwortet und ein bisschen weniger Popcornaction hätte es auch getan. Die Qualität nimmt seit der ersten Staffel leider kontinuierlich ab, hoffe das geht nicht so weiter...
×
×
  • Create New...