Jump to content

Gormuur

Members
  • Content Count

    4378
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Gormuur last won the day on March 25 2012

Gormuur had the most liked content!

Community Reputation

1 Neutral

About Gormuur

  • Rank
    Senior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ? Disney hat einen gigantischen Katalog, nicht wenige der erfolgreichsten Filme aller Zeiten finden sich darin. Das ist ziemlich heftig für Netflix, mit ihren paar Serien (wie viele davon sind wirklich wirklich gut?) und Stand Up Specials, von denen die meisten die Zeit nicht wert sind. (nicht vergessen, dass alles was Disney gehört da sein wird, bedeutet auch dass es wohl auf Netflix nicht mehr sein wird).
  2. Heute gerade season 3 abgeschlossen....ziemlich mäh...über die Schauspieler und die Umsetzung der 3. Zeitebenen (wobei ich solche Dinge eigentlich immer problematisch finde...mit Flashback bassiertem Zeug kann man mich jagen) muss man nicht streiten, aber der Rest ist bis vielleicht da oder dort ein Pünktchen so ziemlich für nichts.
  3. Nun endlich die letzte Season gesehen...So halb in Form, und ohne wiederholtes Schauen, anscheinand hat mich auch die letzte dann doch nicht zu sehr begeistert oder so. Bin ja bei solchen Massenhysterien gerne ein bisschen ein Nonkonformist, aber kann hier unverholen mit dem Strom schwimmen. Die letzte Season scheint quasi ein Pool aus allem was an der Serie übel war. Wobei, für mich war die ganze Daenerys Story ja eigentlich schon immer eher der Plot Teil den man über sich ergehen lassen musste, um die besseren Teile geniessen zu können (war bis auf wenige Detail immer schon mies), insofern beinahe Konsequent dass alles den Bach runter geht, sobald dieser Strang den Hauptplot übernimmt.
  4. Fuck Yeah! Nicht mehr daran geglaubt! ghypet
  5. Längen hat er erstmal schon nicht, da halt eben so eine Geschwindigkeit, eine Einstellung (die selbst auch oft noch in Bewegung ist) jagt die nächste, ein Ort den anderen, ständig wird irgendwas gebrabelt, und vieles ist nur illustriert (und auch gar nicht schlecht...für mich war das nächstbeste Medium das ich da gefühlt habe deshalb auch das Comic...was die Figuren angeht auch...es hat auch einige Trickfilm-Momente), angerissen...nur wurde es für mich als ganzes dann halt schon zur Länge, weil mir gar nie die Möglichkeit gegeben wurde mal was auszukosten, oder irgendwo mal auch nur ein bisschen hinter die Oberfläche zu kommen. Das ist das eine, das andere halt dass am Ende bis auf ein paar interessante Stilmittel, und die herrliche Szene bei der Versteigerung kaum was übrig geblieben ist...Film fertig, und nicht wirklch ein Gefühl da was noch ein bisschen bleibt, ausser vielleicht übersättigung, und ein bisschen Freude dass es nicht noch weiter ging. Ich muss allerdings auch sagen dass ich unter beinahe komplett falschen Erwartungen an den Film gegangen bin. Bisher habe ich es tatsächlich geschaft noch nie einen Wes Anderson Film zu schauen (deshalb auch Darjeeling Limited nicht, werde ich vielleicht mal versuchen...kann auch sein dass es Zweigs Erzählung ist die nicht bei mir landet), habe nur in Erinnerung gehabt dass der Film durchwegs gute Kritiken erhielt (wobei ich diese nicht gelesen hatte, deshalb wirklich kaum was darüber wusste). Zudem könnte ich mir schon vorstellen, dass er auf einer grossen Leinwand oder zumindest einem grösseren Fernseher und entsprechendem Ton vielleicht ein bisschen mehr gewirkt hätte...aber denke die Leere wäre da wohl kaum weg gewesen.
  6. The Grand Budapest Hotel -> 5/10 Erst ärgert man sich ein bisschen über das viel zu schnelle Tempo, weil man die teilweise doch schön scheinenden Bilder gerne ein bisschen anschauen würde, dann geht man einfach mit, weil eines das nächste jagt, und am Ende wird einem klar, dass das Tempo ungebrochen hoch gehalten wird, weil es irgendwie so gar nichts gibt, dass lohnenswert wäre ein bisschen Inne zu halten. Durchaus voll an Form, Zitaten, Spielen, den ein oder andere witzigen Einlagen...doch noch viel meer gähnende Leere, was irgandwas darüber hinausgehendes anbelangt. So fühlen sich die nicht ganz eindreiviertelstunden dann doch sehr lange an, und als im Abspann dann Zweifel's Name auftaucht, wird einem auch ein bisschen was klar. Zwar habe ich bis jetzt nur Adaptionen von ihm gsehen (vor allem in Form von Theater Stücken), und noch nichts direkt gelesen (zumindest nicht dass ich mich noch daran erinnern könnte...), Tiefgang allerdings noch nie wirklich.
  7. The white Diamond -> 10/10 widermol...halt a Herzog Doku. Ma könnt was dazua säga, aber es würd z kurz griffa. Jane -> 9/10 Sehr suprig...mit vilna grandiosa Ufnahma. God um si, aber au um d Chimps. North by Northwest -> 5/10 Trotz am eint oder andara Höhepunkt. Besser in Erinnerig gha. Haltet sich nid würkli. Villicht idrücklich gsi, damals, aber hüt ischer eifach mindestens um d Hälfti zlang, und hed vil unnötigi oder gar nervendi Szena.
  8. Der Typ hat aber halt irgendwie auch Gabe dass dies bei (beinahe) jedem Film, genügend vielen Leuten nicht wirklich eine Rolle zu spielen scheint... Schon ein Phänomen. Habe von ihm glaube ich nur Unbreakable gesehen. Und mag mcih kaum noch dran erinnern. Kanns deshalb kaum beurteilen. Aber wie lange man nun auch schon so unglaublich viel schlechtes über seine Filme liest, es nimmt irgendwie nicht wirklich ab. Die Leute gehen jeden neuen Film wieder schauen, und scheinen sich dann wieder darüber aufzuregen dass sie so getan.
  9. wieder einmal jemandem Die Exstase des Bildschnitzers Steiner gezeigt (ja ich weiss wie sich der Titel anhört ) 10/10
  10. Guy Ritchie? Ich luegs. Und chanmer fascht nid vorstellä dass kei Humor.
  11. True Detective - Season 2 Dass bald eine dritte Staffel kommt hat mich wieder daran erinnert, dass ich eigentlich mal die zweite schauen könnte. Nie angetastet bis jetzt, weil ich den Hype um die erste schon nur halbwegs verstehen konnte, und ja die Ablehnunug der zweiten allgemein doch eher heftig ausfiel. Vielleicht liegts auch an meiner vergleichsweise wohl eher gedämpften Begeisterung für die erste, dass ich die zweite durchaus gut geniessen konnte. Halte die für durchaus stimmig, und irgendiwie erkennt man das ähnliche Prinzip. Es gibt einige doch zimlich waghalsige Plot Problemchen, aber wenn mans nicht zu ernst nimmt...
  12. Gormuur

    Der Fussball-Thread

    Polen und Türkei sind halt schon ein bisschen verschiedene Angelegenheiten (zumindest soweit ich das überblicken kann...wüsste nicht dass es z.B. stetig ein Thema ist dass polnische Politiker in Deutschland Stimmung für oder gegen polnische Parteien machen, und sich die deutsch-Polen dann so sehr mit denen identifizieren). Und von Erdogan war man 2011 allgemein gesehen wahrscheinlich auch noch ein bisschen einer anderen Ansicht.
  13. Mich nervt so Sprache-Zeug teilweise auch...bei Dokus auch so ein Unding, das mittlerweile zur richtigen Mode geworden ist (die nächste Dokuzerstör Welle nach den ständig am besten in pseudo 3D bewegten Photos), wie die nur weil eine Doku z.B. von etwas japanischem (oder etwas beliebig anderes nicht natives) bzw. in einer Doku irgendwie eine Übersetzung von einem Text oder so gesprochen wird, das Gefühl haben das beste wäre doch wenn sie das ganze mit einem starken etsprechenden Akzent sprechen lassen...wow, so unglaublich authentisch...Ein Photo ist ein Photo, und kein 3 dimensionaler Raum, und eine Übersetzung bleibt eine Übersetzung, auch mit Akzent.
  14. Gestern kaum den Augen geglaubt, als ich am Ende der Pause auf lautlos eingeschaltet habe, und dann nach Anpfiff irgendwann der Spielstand eingeblendet wurde lol... Irgendwie war mir schon bewusst dass die Belgier immer schnelle Spieler hatten, aber zumindest bis zum Anschlusstreffer sahs irgendwie so aus als sei der langsamste Belgier noch schneller als der schnellste Brasilianer...klar, Konterspiel und so hat den Eindruck noch verstärkt, aber zwei drei mal sah das wirklich aus wie ein 100m Lauf.
×
×
  • Create New...