Jump to content

ploher

Members
  • Content Count

    5240
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

ploher last won the day on February 11 2019

ploher had the most liked content!

Community Reputation

13 Good

About ploher

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday 01/22/1991

Gamer Tags

  • Steam ID
    Array

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nichts. Erscheint ja nichts Gescheites. Zum Glück bald Last of Us 2...
  2. Ich habe (erstaunlicherweise) das Original nie gespielt.
  3. Final Fantasy 7 Remake Mich hat das Spiel bis zum Schluss hervorragend unterhalten. Für mich seit Jahren eines der besten klassischen japanischen Rollenspiele. Wundervolle Präsentation mit toller Optik und hervorragender Soundkulisse, interessantes, ungewöhnliches Setting und viel Abwechslung, sowohl spielerisch wie visuell. Als hervorragend empfand ich auch das Kampfsystem, das insbesondere bei den zahlreichen, grandios inszenierten Bossen viel Spass machte. Die teils lächerlichen Dialoge und (visuell wie charakterlich) überzeichneten Charaktere sind zwar bedauerlich, ändern für mich am hervorragenden Gesamteindruck aber nichts. Für mich darf es gerne in diesem Stil weitergehen 9/10
  4. Ich komme langsam voran, da leider sehr wenig Zeit. Mir gefällt es allerdings immer noch ausgezeichnet. Bin nun glaube ich in Kapitel 15.
  5. 10h im Spiel und habe verdammt viel Spass. Ist Jahre her, seitdem ich das letzte Mal so viel Freude an einem JPRG gehabt habe. Bin mehr als zufrieden (im Übrigen ganz ohne irgendwelchen Nostalgie-Bonus, ich habe Teil 7 nie gespielt). Kampfsystem ist richtig klasse, Setting stimmig und die Präsentation fantastisch.
  6. Finde es super gut bisher (Chapter 5).
  7. Doom Eternal (PS4) Richtig guter, klassischer Shooter, der sich schlicht umwerfend spielt und toll aussieht. Positiv anzumerken sind insbesondere das gute Leveldesign, die gebotene Abwechslung was Gegner und Schauplätze anbelangt und das wirklich an Perfektion grenzende Shooting, welches mit cleveren Tricks (z.B. gezielte Munitionsverknappung) und erstaunlicher Tiefe unglaublich Spass macht. Wir haben es hier mit einem grosszügigen, langen Spiel zu tun, wovon mich vor allem die ersten 10 bis 15 Stunden hervorragend unterhalten haben: steil ansteigende Lernkurve, ständig neue Upgrades, Gegner und Gameplayelemente. Top! Hat man einmal die meisten Upgrades freigeschaltet und das Kampfsystem (mehr oder weniger) gemeistert, stellt sich dann mit der Zeit leider etwas Routine ein, was vor allem in den letzten 2 bis 3 Missionen, wo einem wirklich geradezu absurde Mengen an Dämonen vorgesetzt werden, teilweise etwas in "Arbeit" ausartet. Auch ist das Spiel nicht frei von Frustmomenten (Marauder ….), und die wenigen Bosse sind leider nicht auf dem Niveau des restlichen Spiels. Schade ist aus meiner Sicht auch, dass das zu Beginn unglaublich motivierende Upgrade-System bei gut der Hälfte des Spiels bereits weitgehend ausgeschöpft ist. Hier wäre mehr drin gewesen, etwa gepaart mit einem echten New Game+-Modus. Aber auch ohne einen solchen bleibt ein fantastischer Shooter, der - und das ist besonders hervorzuheben - viel besser ist als der schon sehr ordentliche Vorgänger. 8/10
  8. Die begrenzte Munition ist aus meiner Sicht ein ziemlich wichtiges und cleveres Designelement; zwingt einem, etwas zu planen, die Kettensäge zu benutzen und vor allem auch sämtliche Waffen tatsächlich einzusetzen.
  9. Konnte über's Wochenende beginnen und muss sagen, dass es mir ausgezeichnet gefällt. Das Leveldesign ist exzellent und übertrifft den Vorgänger bei weitem, das Shooting macht unglaublich Spass und das Spiel ist bislang sehr abwechslungsreich. Das Pacing auch mit den Upgrades und neuen Waffen ist hervorragend. Ich freue mich auf's Weiterspielen
  10. Habe mit Greedfall (PS4) angefangen. Sehr ansprechender Einstieg mit gutem Prolog, der in Welt, Geschichte und Fraktionen einführt und neugierig macht. Production Values scheinen zwar bescheiden, doch das macht in den ersten Stunden viel Spass. Tut gut wieder mal classic RPG. Freue mich auf's Weiterspielen.
  11. Last of Us Remaster (inkl. Left Behind; PS4) Zur Vorbereitung / Einstimmung auf das ja schon bald erscheinende Sequel (und weil zur Zeit sonst ja nichts Gescheites erscheint) habe ich wieder einmal Naughty Dogs Meisterwerk durchgespielt, es war das dritte Mal (1 x auf PS3, 2 x nun das Remaster). Es ist für mich nach wie vor das beste Spiel von Naughty Dog und immer noch eines der eindrücklichsten Spiele überhaupt. Das ist nicht nur aufgrund der unfassbaren audivisuellen Präsentation, die angesichts des Alters - auch des Remasters - nur erstaunen kann, sondern auch und gerade wegen der spielerischen Komponente. Das sind immer noch die wuchtigsten, dynamischsten Gefechte die ich kenne, das ist immer noch hervorragendes Pacing und sehr gutes Leveldesign, gepaart mit einer an sich einfachen, aber äusserst wirkungsvollen und umwerfend inszenierten Geschichte. Absolut klasse. Störend aufgefallen sind mir noch die gleichen Dinge wie damals, vor allem die seichten Rätsel, bei denen zufälligerweise immer genau der richtige Gegenstand in der Nähe ist, was die Glaubwürdigkeit der ansonsten fantastisch kohärenten Spielwelt beeinträchtigt. Insgesamt aber ist dieses Spiel schlicht beeindruckend, und das wird es wohl auch bleiben. 10/10
  12. Für mich auch Death Stranding, ganz klar. Apex Legends bei mir auch weit oben, obwohl ich sonst kaum MP-Shooter spiele. Aber das hat mich total gepackt und ich habe es am Anfang sehr viel und gerne gespielt. Auf Platz 3 dann wohl Plague Tale Innocence oder das Zelda-Remake. Derzeit noch an Astral Chain dran, scheint auch ziemlich gut, dürfte aber die obigen kaum "verdrängen".
  13. Wirklich empfehlenswert. Ich bin irgendwie mit der Erwartung rangegangen, dass es ein etwas "erweiterter" Walking-Simulator sein wird. Aber das ist überhaupt nicht der Fall. Das ist ein ausgewachsenes Spiel und insgesamt ein tolles Abenteuer. Kannst es übrigens haben für Fr. 20.- wenn du willst. --> PM
  14. Plague Tale Innocence (PS4) Wunderbares Spiel und eine grosse Überraschung. Hier stimmt so vieles: dichte Atmosphäre, gutes Pacing, spassiges Gameplay, genügend Abwechslung. Alles in allem ein super runder Titel, der mich für ca. 8h fantastisch unterhalten hat. Eines der besten Spiele des Jahres, das auch gerne hätte länger ausfallen dürfen. Bitte mehr davon. Nächstes Mal einfach bei der Geschichte etwas mehr auf dem "Boden" bleiben, die abgefahrenen Sachen gegen Ende hätten nicht sein müssen. Es hätte genügt, die (Überlebens-)Geschichte der beiden Geschwister in einer Rattenplage zu inszenieren. Bei den Rätseln hätte es etwas mehr Anspruch sein dürfen. Aber das hat richtig Spass gemacht. 9/10
  15. Outer Worlds (PS4) Ich hatte viel Spass mit dem Spiel. Endlich wieder klassische, an Fallout angelehnte Rollespiel-Kost. Leider haben mich sowohl Geschichte wie Charakter nicht so sehr gepackt wie bei den spirituellen Vorgängern, zumal es recht wenig wichtige Entscheidungen zu treffen gab. Dafür fand ich das Gameplay (vor allem das Shooting) etwas besser. Das Spiel leidet aber unter aus meiner Sicht grossen Balance-Problemen, denn während es am Anfang vergleichsweise knackig ist, ist man gegen Ende unbesiegbar. Das Skill-System empfand ich ebenfalls als nicht vollumfänglich durchdacht, zumal ich viele Änderungen nicht wirklich gespürt habe. Angenehm empfand ich hingegen wiederum die Länge des Spiels und den quasi-Open-World-Ansatz. Insgesamt daher ein gutes Spiel mit aber einigen erheblichen Macken. 7/10
×
×
  • Create New...