Jump to content

Goldstein

Moderators
  • Content Count

    12941
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    22

Goldstein last won the day on June 10

Goldstein had the most liked content!

Community Reputation

52 Excellent

About Goldstein

  • Rank
    Es ist nicht alles Goldstein, was glänzt
  • Birthday January 19

Personal Information

  • Location
    Array
  • Interests
    Array
  • Occupation
    Array

Gamer Tags

  • Steam ID
    Array

Recent Profile Visitors

56524 profile views
  1. Hallo zusammen, Bin nicht sicher, ob wir bereits einen solchen Thread haben. Ich hatte ja schon damals versprochen, als ich meine Kiste zusammengebastelt habe, dass ich ein paar Screenshots zeige. Hier nun die reichlich späte Einlösung meines Versprechens mit einem Bild von meinem Rechner und der Einrichtung meines Desks: Beleuchtung: Philips Hue Bildschirm: Alienware AW3418dw Tastatur: Logitech G915 Headset: Sennheiser G4me Zero Maus: Logitech G305 (wird aber demnächst wohl ersetzt :D) Laptop: Dell XPS 15 2020 (für die Arbeit, per HDMI mit dem Monitor verbunden) Controller: Xbox 360 PC Controller (muss ich dann auch irgendwann mal ersetzen) Auf dem Tisch in der Mitte ist ferner noch ein Nomad Wireless Charger für meine Apple Devices. Desktop: Ist jetzt nicht ultraspeziell, aber mir persönlich gefällt alles sehr gut, insb. auch mit der Farbgebung (habe auch noch andere Presets bei Philips Hue, aber brauche meistens diesen Look zum Zocken). *** Würde mich freuen, wenn noch ein paar andere ihre Bilder von ihrer PC-Ecke posten würden!
  2. TLoU 2 - Radiant Review (Lostgamers) Nach dem peinlichen Abdrifter ins Esoterische mit dem unerklärlichen Witcher 3-Review findet Brudolfo mit seiner präzisen Analyse bei Tlou 2 zu gewohnter Stärke zurück 10/10
  3. Damn, die gefährliche Zeit für die Chöifsüchtigen wie mich hat dämfau wieder angefangen
  4. Wir haben gestern angefangen und sind nun in Seattle angekommen. Uns hat es bisher absolut begeistert, auch wenn ein Storytwist zu Beginn natürlich hart reinfuhr (aber auch nicht so unerwartet war). Es ist eine unglaubliche schöpferische Leistung, die Natur- und Stadtdarstellungen sind einfach nicht von dieser Welt. Was das Gameplay betrifft, fühlt es sich wohlig vertraut an. Mochte es schon beim ersten Teil sehr und bin froh, dass der Mix grundsätzlich beibehalten wurde.
  5. Ja, das kann natürlich sein, ich bin halt erst wieder eingestiegen als die Änderungen alle schon implementiert waren. Danke für die Ergänzung. Jedenfalls war ich mit dem Balancing zufrieden, zumindest im PvE ergänzen sich die Jobs wunderbar.
  6. Final Fantasy XIV: Shadowbringers (PC) Pro & Contra + exquisites neues Setting mit vielen schönen neuen Gebieten + ausgesprochen spannende Handlung mit viel Abwechslung + sehr viel neuer Content + exzellente neue Duties und Trials (Dungeons & Bosse) + abermals grandioser Soundtrack + teilweise sehr cineastisch Zwischensequenzen, welche sich vor anderen Final Fantasy-Games nicht verstecken müssen + gute Vertonung + Langzeitmotivation dank Endgamecontent + neue Skills und Jobs fügen sich gut ins Balancing ein - veraltete Engine - viel Filler-Quests zwischendrin - oftmals altbackenes Questdesign - insgesamt relativ wenig neue Gameplay-Elemente im Vergleich zu den ersten beiden Addons Fazit Das war wieder ein Glanzstück! Das FFXIV-Team bestätigt einmal mehr, dass sie im Moment bei SquareEnix die Kohlen aus dem Feuer holen, wenn es um die Erzählung gehaltvoller Geschichten in einer wunderbaren Fantasy-Welt geht. Nach den ausgezeichneten Erweiterungen von Heavensward und Stormblood schöpft auch Shadowbringers erzählerisch wieder aus dem Vollen. Neben zahlreichen fantastisch designten neuen Gebieten punktet Shadowbringers auch mit einer nochmals verbesserten Inszenierung: Für ein MMO bietet das Spiel schon sehr, sehr gute Zwischensequenzen und kann auch ausserhalb davon eine erstaunliche Atmosphäre erzeugen. Generell ist es atemberaubend, wie detailverliebt und mit welcher kreativer Eleganz SquareEnix die Welt und ihre einzelnen Bewohner und vielen abwechslungsreichen Monster entworfen hat. Spielerisch ist das Addon eine routinierte, aber konservative Erweiterung, welches die Gameplayschwerpunkte vergangener Addons und des Hauptspiels nur geringfügig erweitert und mit den neuen Skills und Jobs bis Level 80 keine grossen Balancing-Experimente wagt. Negativ fallen mittlerweile die doch etwas angestaubte Engine und das sehr altmodische, mit typischen Fillerquests unterlegte Questdesign auf. Hier hat SquareEnix noch Luft nach oben. Das war das erste Addon, das ich auf dem PC gespielt habe. Im Versionsvergleich mit der PS4 fällt die bessere Framerate am meisten auf. Die Steuerung per Gamepad ist auch auf der PS4 völlig in Ordnung und nur unwesentlich schlechter als die Bedienung per Maus und Tastatur (abgesehen vom Chatten vielleicht). Wer also keinen spielfähigen PC hat, kann beruhigt bei Interesse auch zur PS4-Version greifen. Dem etwas angestaubten Gameplay zum Trotz kann ich meine bereits bei A Realm Reborn, Heavensward und Stormblood abgegebenen Empfehlungen nur nochmals mit Nachdruck wiederholen: Wer MMO nicht völlig abgeneigt ist, erhält auch mit Shadowbringers ein absolut grandioses Spiel und ein fantastisches Final Fantasy-Game! Ich freue mich schon auf das nächste Addon. 9.0/10 –
  7. Tokyo Ghoul - Season 2 Hat mir auch noch gut gefallen. Die letzten paar Folgen waren etwas zusammenhangslos, generell habe ich das Gefühl, dass der Anime mit den 12 Folgen pro Season ziemlich viel Inhalte aus dem Manga wegschneiden muss (ich kenne den Manga aber nicht). Alles in allem immer noch sehr solid, die dritte Staffel schaue ich dann, sobald sie auf Netflix verfügbar ist. 7/10
  8. Ja, mit dem muss man rechnen. Trotzdem einmal an der Zeit für mich, das nachzuholen (habe den Anime ja auch nicht gesehen, und soweit ich es verstehe ist der Manga besser)
  9. Ich habe beschlossen, ausgewählte Mangas physisch zu sammeln. Habe mit den Deluxe-Editionen von Berserk und 20th Century Boys von Naoki Urasawa angefangen. Besonders die Berserk Deluxe-Editionen sind einfach wunderschön . Rechts die Deluxe-Ausgabe, links die normale Print-Fassung aus 2003: An diejenigen, welche Mangas auch physisch lesen: Wo bestellt ihr diese? Ich würde bevorzugt die englischen Ausgaben bestellen, wenn es aber einen super Schweizer Shop gibt, ist deutsch ausnahmsweise auch i.O.
  10. Naja Zelda bekommt schon für den Namen praktisch ein 10/10 von jedem Presse-Reviewer, von daher nehme ich diese Wertungen schon lange nicht mehr ernst, man erinnere sich zB an die Lobhudeleien bei Skyward Sword, welches beim besten Willen und bei keiner halbwegs vernünftigen Betrachtung ein 10/10 Game sein kann . Für mich trifft das natürlich für sämtliche Zeldas zu, aber das tut nichts zur Sache.
  11. Wenn es nur Gore und düstere Story sind, kann ich als Edgelord damit leben
  12. Gute Idee, die Installation dauert wirklich sehr lang . Bin gerade dran, starte aber auch erst morgen.
×
×
  • Create New...