Jump to content

radiant

Members
  • Content Count

    31728
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    15

radiant last won the day on April 19

radiant had the most liked content!

Community Reputation

26 Excellent

About radiant

  • Rank
    Worb Connection
  • Birthday 10/27/1984

Personal Information

  • Location
    Rev Limit

Gamer Tags

  • PSN ID
    radiant_ch
  • XBOX Live Gamertag
    radiant ch
  • Steam ID
    radiant_gbase

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Final Fantasy VII (PS4) Es gibt sie, diese Spiele, an die man auch nach x Jahren noch sehr lebhafte Erinnerungen hat. Vielleicht auch nur an bestimmte Bereiche davon. Geht es nach mir und meine Erlebnisse mit Final Fantasy VII, dann sind es Begebenheiten, wie sie sich im Midgar, dem "Blumenmädchen" Aerith, dem Mako-Reaktor in Midgar, dem Shin-Ra-Gebäude oder aber auch beim ersten Betreten der Weltkarte zugetragen haben. Speziell Midgar mit seinen Mako-Reaktoren oder den darunterliegenden Slums haben sich speziell ins Gehirn eingebrannt und man kann vor den Schöpfern dieses herausragenden und auch heute noch sehr gut spielbaren Rollenspiels eigentlich nur den Hut ziehen. Doch das herausragende Weltendesign mit hohem Wiedererkennungswert ist das eine - die nicht weniger kutligen Charaktere, allen voran natürlich Cloud Strife, Barret, Tifa und viele mehr, stemmen natürlich ebenfalls eine gewaltige Menge an Charme und das Gesamtpaket dürfte für viele Spieler sozusagen ein Synonym für die PlayStation repräsentieren, selbst wenn diese Blaupase der Render-JRPGs auch für den PC erschienen ist. Was aber sind schon Welten und Charaktere, wenn sie nicht auch durch eine spannende Geschichte und facettenreiche Charakterzüge getragen werden? Da hätten wir den über weite Strecken eher grummeligen Cloude, der sich, wie sich herausstellen sollte, auf der Suche nach seiner eigenen Identität befindet; Barret, der mit seiner Rebellentruppe von Avalanche zu Beginn eher militant und mit einem gelinde gesagt kurzen Geduldsfaden unterwegs ist; Tifa, die ihre Zuneigung zu Cloud schwerlich verstecken kann und oft wie die gute Seele des Trupps rüberkommt; das besonnen wirkende Wesen Red XIII; der cool scheinende und zigarettenrauchende Cid, der sein Leben der Wissenschaft verschrieben hat ... die Liste liesse sich lange so weiterführen und auch durch liebenswerte Nebencharaktere schmücken. Es würde jedoch den bekannten Rahmen sprengen. Ja, auch Final Fantasy VII gehört, zusammen mit Final Fantasy IX (Bericht weiter oben) zu den Square-Soft-Klassikern, die ich weiss Gott wie oft begonnen habe. Vielleicht habe ich auch deswegen besonders lebhafte Erinnerungen speziell an Midgar, den Shin-Ra-Präsidenten und vieles mehr in unmittelbarer Umgebung, aber wie schon gesagt: Midgar an sich ist das designtechnische Prunkstück des Spiels und vereint Steampunk-Elemente mit der Atmosphäre eines Blade Runners, kommt aber genügend eigenständig daher und dürfte nicht unwesentlich dazu beitragen, dass man das Teil endlich geremaked haben will. Und auch deshalb ist es die Midgar-Region, die zuallererst im FF VII-Remake-Trailer gezeigt wurde. Midgar ist dann auch gleichzeitig Ausgangspunkt einer fulminanten Geschichte, die den Spieler sogar kurz ins Weltall verfrachtet (!), wie aber auch der Startschuss zur Endphase des Spiels. Midgar alleine ist es aber nicht, das für den Charme von Final Fantasy VII steht. Einmal dort gewesen, kann man auch Schauplätze wie die Chocobo-Farm, die Gold-Saucer-Region, Nibelheim, Corel, Juno und wie sie alle heissen, absolut nicht mehr vergessen. Und... dann wäre da natürlich noch der grosse, nebelverschleierte Konterpart des Spiels: Sephiroth und alle Situationen, die sich um ihn und das Jenova-Projekt drehen. Das alles hat so viel Stil, so viele Gefühlserregungen - man kann gar nicht anders, als Final Fantasy VII als einen der Meilensteine der Videospielgeschichte zu bezeichnen. Dass das Kampfsystem dabei locker-flockig von der Hand geht, die Einsätze der Materia das System an sich abwechslungsreich und taktisch halten und die Limit Breaker das i-Tüpfelchen mitsamt der geilen Kampfmusik darstellen, soll dabei nicht unerwähnt bleiben. Man kann, wenn man will, dieses Epos in 30h durchspielen. Doch hat man dabei nicht einmal ansatzweise alles gesehen oder gar abgearbeitet. Sollte man? Ja, sollte man :). Zwingende Voraussetzung für den Genuss dieser RPG-Instanz ist es allerdings nicht. Was jedoch zwingend ist: Auch wenn die Erstveröffentlichung mittlerweile über 22 Jahre (!) her ist und auch wenn die klobigen Figürchen in-game manchmal wie ein dezenter Stilbruch zu den immer noch ansehnlichen CGI-Hintergründen (unfassbar, dass man das heute noch immer hübsch finden kann und darf!) wirken: Gespiel haben sollte man es. Und jeder, der einen PC, eine PS4 oder mittlerweile auch Nintendo Switch sein Eigen nennt, hat eigentlich absolut keine Ausrede mehr, sich nicht wenigstens einmal mit diesem Stück Videospielgeschichte zu befassen. Ein Bild von einem Videospiel, ein designtechnisches Monument und eine Liebeserklärung an das Genre und seine Fans.
  2. radiant

    God of War (PS4)

    Die Doku werd' ich mir sicher geben!
  3. Merci Gunni Aber nach 1h ist ja noch gar nix passiert ... Davon abgesehen haben sie Alexandria so märchenhaft schön hinbekommen
  4. radiant

    Games-Smalltalk

    Next-Gen Xbox soll angeblich leistungsstärker als PS5 sein 19.04.19 - Microsofts Next Generation Xbox soll angeblich leistungsstärker als die PS5 sein. Das behaupten mehrere Industrie Insider auf Resetera sowie Journalist Ainsley Bowden, der sich auf mehrere Quellen stützt. Diese Quellen sollen ihm bereits seit Jahren zutreffende Leaks verraten haben. Die nächste Xbox trägt den Codenamen Xbox Scarlett. Sie soll aus zwei Modellen bestehen: Anaconda und Lockhart, wobei Anaconda die stärkere Variante ist (ähnlich wie die Xbox One X). Da weder von PS5 noch Xbox Scarlett ausführliche technische Daten zum Vergleich vorliegen, bleibt abzuwarten, inwieweit die Aussagen am Ende zutreffend sind. Let se flame börn
  5. Ich bin jetzt noch traumatisiert
  6. Das hat schon bisschen was "Es wird Bosskämpfe geben Leute!!!! Der Wahnsinn oder?" -> joa.. seit so ungefähr 40 Jahren Videospielgeschichte Aber ja, erst mal abwarten und Tee trinken. Ich freue mich wirklich auf erste Spielszenen und hoffe, sie verbocken's nicht. Noch habe ich so ein Gefühl in meinem Jedi-Urin, .... dass das eingestampfte Star Wars-Spiel von Amy grossartig hätte werden können und man jetzt mehr oder weniger auf Nummer sicher gehen will.
  7. Das ist an sich ein guter Punkt - und ich gebe dir recht damit. Gibt ja genügend Beisipele von Studios, die sich an was anderem versuchen und damit geiles Zeugs abliefern. Siehe Guerrilla Studios und Horizon -> zuvor waren die ein Synonym für Killzone.
  8. radiant

    Playstation 5

    Und btw - etwas anderes sehe ich den Vergleich mit Smartphones. Auch wenn einige von uns, mich mehr oder weniger inklusive , bereit wären, "mehr" für eine Konsole auszugeben: Ich bin überzeugt davon, dass die Schmerzgrenze der Allgemeinheit wesentlich tiefer liegt. Der Vergleich mit Smartphones passt nur insofern, als das beides elektronische Geräte sind. Allerdings haben Smartphones einen anderen gesellschaftlichen Stellenwert und stellen im Gegensatz zu Videospielkonsolen schon fast eher Statuswerte dar. Das sieht man ja auch schon beim Kaufverhalten: Smartphones werden, warum auch immer, alle 1-2 Jahre oder noch eher ersetzt.. die Hersteller suggerieren, ja verlangen ja fast schon vom Käufer, dass er sein gerade erst gekauftes Telefon ein halbes Jahr später als veraltet ansehen muss. Das ist bei einer Konsole noch etwas anderes. Daher denke ich, dass Sony nicht nochmals den Fehler wie bei der PS3 machen und den Preis hoch ansetzen wird. Die wissen ja selber, wie der Hase läuft. Passt der Preis, haben sie die Masse auf sicher. Die wollen verkaufen - und keine solchen Negatigschlagzeilen mehr. Deshalb bin ich mir fast sicher, dass der Preis bei 499 - maximal 549.-- liegen wird. So viel hat glaube ich auch die 360 bei Markteinführung gekostet. 449.-- wären nice to have.. aber denke, es wird auf dei 499.-- rauslaufen, da die 4 davor einen wesentlichen psychologischen Faktor darstellt.
  9. radiant

    Playstation 5

    Der Preis war sicher ein Punkt - aber nicht der einzige. MS hat da viel Vorarbeit für den Erfolg von Sony geleistet. Sony hat das marketingtechnisch extrem clever genutzt und den "Feind" sozusagen in Grund und Boden gestampft. Letzten Endes war es eine Kumulation aus - MS-PR-Desaster - Bessere Technik aka "The Beast" - Ausleihen von Spielen wie gehabt (auch wenn's selbstverständlich sein sollte - im Hinblick auf die Konkurrenz clever ausgenutzt) - Massive Unterstützung durch Institutionen wie Digital Foundry, die die bessere Technik in Form von FPS-Messungen geradezu zementiert haben - Günstigerer Preis (gerade in Relation zur besseren Technik) - Besseres Exklusiv-Angebot - Fantastische, hauseigene PR MS wird sich natürlich hüten, denselben Fehler noch einmal zu machen. Und sie sind jetzt in der Lage, auf die ersten PS5-Specs entsprechend reagieren zu können. Analog der Situation mit PS4 Pro und Xbox One X. Wobei man sagen muss, dass die eigentlichen Specs ja noch nicht bekannt sind und sich bei MS eher auch noch die Frage stellt, ob sie nicht ohnehin auf ähnliche Speicher- und Ladezeitverkürzungsmöglichkeiten setzen. Davon abgesehen werden wohl beide ihre Custom-Chips bei AMD und Co. beziehen.
  10. radiant

    Playstation 5

  11. Gut.. in einem Punkt hat Ushi recht: Respawn is ne Shooter-Firma, gegründet von ex CoD-Häftlingen. Damit sage ich mal nicht, dass die gar nicht erst fähig sind, was anderes als Gegnerwellen-Shooter zu entwickeln, aber ja, es bringt mich auch nicht gerade dazu, mit Euphorie um mich zu werfen. Und das hier: Respawn: Hey Papa-Company... wir haben zwar bislang nur Shooter gemacht - aber jetzt wollen wir Star Wars machen EA: Klar doch, Shooter-Kiddy. Hier, 20 Millionen - ihr macht das schon ein paar Wochen zuvor: Amy Henning: Hey EA.. schaut mal, wir haben hier ein echt geiles Star Wars Spiel auf die Beine gestellt... ist schon eine Weile in Entwicklung.. und wir wollen echt was schönes draus machen. EA: Ich sehe hier keine Multiplayer-Funktion. Und wo bitte ist das überdimensionierte Menü-Fenster, wo wir Mikrotransaktionen anpreisen können? Amy: sowas wollen wir eigentlich n... EA: SCHNAUZE AMY! Weisst du was? Du kannst dir die 2-3 Jahre deiner Arbeit gleich mal an 'Arsch schmieren. Soweit kommt's noch.. kein MP, keine zusätzliche Möglichkeit, Kohle zu verdienen. Amy: Aber... EA: NIX ABER... HAU AB....Wir sagen, wie wir die Franchise ausnützen und Disney unglücklich machen wollen. ... das alles ist natürlich frei erfunden und hat sich möglicherweise genau so abgespielt. Allerdings bin ich mal vorsichtig skeptisch, ob EA da wirklich einfach nur alles durchwinkt, weil man sich wieder gutstellen will mit den Fans... oder ob es intern wirklich einen Kurswechsel gibt. Und was Fallen Order am Ende drauf haut... sei mal noch dahingestellt. Der Trailer haut mich nicht wirklich aus den Socken, und wenn es keine Lichtschwerter gäbe, könnte man meinen, das sei sonst was. Dazu die blassen Charaktere, die momentan noch seelenlose Gestaltung... Wenn's am Ende geil wird, bin ich der erste, der's kauft. Aber ja... ich halte den Ball auch mal noch flach.
  12. radiant

    Nintendo Switch

    Blarghs... mit Sticks Gas geben und bremsen.. das hab ich einmal auf der PS2 glaub ich in einem Gran Turismo versucht. Seither nie wieder. Und ja.. wer hätte gedacht, dass Codemasters diese alte Kamelle für die Switch aufwärmt
  13. radiant

    Playstation 5

    Jo, ne "Disable se Düsenjet"-Funktion wär schon ganz nett Und von wegen Preis - ich denke, die werden sich hüten, auch nur ansatzweise über 550.-- rauszugehen. Specs hin oder her, sie werden wohl zu Beginn eh was drauflegen und das Ding für max. CHF 499.-- an den Spieler bringen. Wäre natürlich super, wenn sie analog PS4 wieder nen Knaller à la CHF 449.-- bringen.
  14. radiant

    Playstation 5

    FUCK YES the beast is back
×