Jump to content

Raphaelo

Members
  • Content Count

    9129
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    21

Raphaelo last won the day on January 20

Raphaelo had the most liked content!

Community Reputation

74 Excellent

1 Follower

About Raphaelo

  • Rank
    Senior Member

Gamer Tags

  • PSN ID
    Array
  • XBOX Live Gamertag
    Array
  • Steam ID
    Array

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich, wenn jemand neu in Yakuza Like a Dragon abtaucht:
  2. Ich habe mir im Switch-Sale A Hat in Time geholt. Das Spiel ist schon so lange auf meiner Wunschliste, jetzt habe ich mal zugeschlagen. Das Spiel trägt seine Inspirationen von N64 Plattformern wie Mario 64 oder Banjo ziemlich offensichtlich, aber es macht bisher ganz gut Spass. Die Steuerung ist super, man hat eine tolle Kontrolle über den Charakter. Die Levels sind bisher auch sehr unterschiedlich und abwechslungsreich gestaltet, macht Spass . Einzig die Technik ist bei der Switch-Version enttäuschend. Tiefe Auflösung, schwankende Framerate und wenig Weitsicht, das Sp
  3. Zelda: Link's Awakening Das Gameboy-Original hat mich seit längerem interessiert, ist es doch einer der wunderlichen Zelda-Spinoffs. Das Switch-Remake gab mir nun die Gelegenheit es nachzuholen und ganz der Ausreisser war es für mich leider nicht. Ich mochte den hübschen Artstyle vom Remake (welcher leider durch viele Slowdowns getrübt wird) und Koholit Island ist ein cooles Setting. Die vielen Nintendo-Referenzen im Spiel sind auch schon fast ein Alleinstellungs-Merkmal für das Spiel innerhalb der Serie. Rein vom Overworld- und Dungeon-Design i
  4. Die Erwartungen vom Endlevel wurden für mich dann doch ganz gut getroffen. Nun ist jede Location von Teil 3 auf dem Maximum Gut 40 Stunden hats für mich gedauert. Ich persönlich war zufrieden mit dem letzten Level. Das Sandbox-Finale habe ich mit Mendoza bekommen und der Zug ist noch eine nette kleine Abwechslung zum Schluss. Nach drei Playthroughs hat man die Map aber dann gesehen und es ist gut so. Man kann es nicht mit dem Rest vom Spiel vergleichen, aber als Absacker zum Schluss macht es sich ganz gut. Für mich Sachen in Zügen aber irgendwie immer cool, ich mocht
  5. Ahh, danke für den Hinweis. Auch gleich in den Warenkorb
  6. Mein Aufenthalt in Argentinien hat sich nun auch dem Ende zugewandt Mendoza empfand ich als sehr ambitiösen Level. Es probiert keine grundlegend neuen Elemente aus, pusht aber quasi die gesamte Struktur der neuen Hitman Trilogie an die Grenzen (und manchmal fast ein wenig drüber... ) und es ist eine tolle Location geworden. Rein nach der Progression gehe ich davon aus, dass der letzte Level mehr Fokus aus die Story als was anderes hat. Von dem her fand ich Mendoza ein wirklich würdiger Abschluss für diese neue Hitman-Trilogie. Visuell fabelhaft umgesetzt
  7. Schön hats das nun doch noch geschafft, cool hat Epic eingelenkt 👍🏻 Ideal für mich, weil bald ich mit Teil 3 durch
  8. Ja das mit dem Savescumming ist praktisch, manchmal ist man in einer echt guten Ausgangslage um ein paar Challenges auszuknocken. Gerade in Mendoza gab es ein paar Challenges welche mit sehr langen Script-Sequenzen verbunden waren.
  9. Ich überlege mir auch nach dem Ende von 3 auch noch die Maps vom Erstling auf 20 zu pushen Alle Challenges ist aber hart, gerade Teil 1 hat sooo viel Zeug.
  10. Ja, die sind tatsächlich eher schwach. Nach 1.5 DLCs habe ich auf Youtube die Cutscene Zusammenfassungen geschaut
  11. Dein Post macht mich sogar noch gwundriger, was das Spiel genau sein könnte. Tomb Raider 3 kam einfach in einer schrägen Periode für AAA-Games raus . Ich habe am Wochenende mal etwas bei Zelda: Links Awakening vorwärts gemacht. In meinen 30 Minuten Zugfahrt wurde ich nicht so warm damit, aber jetzt nach ein paar längeren Sessionen gefällt mir das Game doch ganz gut. Das Spiel ist einfach herrlich schräg und hat viele witzige (und vor allem für die Serie einmalige) Elemente dabei. Bin jetzt auf dem Weg zum 2. letzten Dungeon. Gerade die Dungeons wurden mit der Zeit echt inte
  12. Ich habe das mit den Wellen gar nicht so übel in Erinnerung, aber ich hatte auch quasi jeden Skill auf Max am Schluss . Fand den Combat halt auch wirklich cool, nur die Checkpoints waren teilweise etwas brutal.
  13. Übers Wochenende konnte ich wieder einige Sessions einlegen Zuerst habe ich die Escalations probiert, welche ich nun dank der Deluxe Edition freigeschaltet habe. Gerade in Dubai und Dartmoor bekommt man echt coole Missionen über. Besonders die Dubai Escalation hat neben dem schönen Callback zu Blood Money einfach eine sehr verrückte Eskalation der Missionen. Ein eingebildeter Teufel sucht sich die Ziele aus und sagt auch wie man sie killt, so schön so gut. Aber als er mir dann in der letzten Stufe eine goldene SMG in die Hand drückt und sagt, so jetzt mal alles in de
  14. Es macht halt irgendwie auch seinen Reiz aus, wenn man nur einen Versuch hat um das Ziel zu töten. Mir gefällt die Idee eigentlich weiterhin, nur blöd wenn man viele davon verpasst . Vielleicht einfach, dass die Challenges quasi rotieren... Aber kucken wir mal was sie noch machen.
  15. Sehr cool, nach der News habe ich mir nun doch das Deluxe Pack gekauft. Wenn da jetzt noch mehr Zeug kommt, komme ich da nicht drüber weg
×
×
  • Create New...