Jump to content

Sam_Fisher

Members
  • Content Count

    1140
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Sam_Fisher last won the day on November 13 2018

Sam_Fisher had the most liked content!

Community Reputation

5 Neutral

About Sam_Fisher

  • Rank
    Älteres Mitglied

Personal Information

  • Location
    Array
  • Occupation
    Array

Gamer Tags

  • XBOX Live Gamertag
    Array

Recent Profile Visitors

10383 profile views
  1. Ok, Kühlung und SSD schauen super aus. Ja 600W würde sicher auch reichen, aber 700W kann man auch machen, hast mehr Reserven. Batosei seine Antwort ist auch gut. Bei 4k finde ich sind wir momentan einfach noch in so einer Übergangsphase. Ja es gibt schon jetzt gute Sachen verfügbar, aber halt einfach sauteuer wenn man was Gutes will. Bei den Spielen die du spielst sind doch einige Sachen dabei, die aus der Egoperspektive sind, darum würd ich schon mehr als 60hz empfehlen, aber das bei einem 4k Monitor kostet locker über 1000.- Darum würd ich auf 1440p gehen mit 100hz oder besser. edit: Wenn du von einer Konsole kommst, wo ja zum Teil noch 720p und 900p Signale auf 1080p hochgerechnet werden und dann mit lächerlichen 30fps ausgegeben werden wird der Wechsel auf 1440p/60fps+ schon ein Quantensprung sein.
  2. CPU, Ram, Kühler, Board, Gehäuse sind recht gut. Netzteil leichter Overkill, aber ok kann man machen. SSD klingt soweit gut. Welche Modelle genau? Lüfter sind welche genau? Müsstest du bei diesem Gehäuse schon solche mit ordentlich Druck nehmen. Aber gute Marke und PWM Hauptknackpunkt: Auflösung, Graka & Monitor, Geld 1080p würd ich jetzt nicht mehr nehmen, mind. 1440p. Hat mittlerweile gute 1440p Monitore zu guten Preisen. Die 5700xt wäre gut für 1440p. Wenn du auf 4k gehst, ist die 5700xt eher zu schwach, selbst wenn sies jetzt noch packt, jünger und besser wird die Karte ja nicht. Da müsstest du dann schon sowas in Richtung 2080S oder besser gehen, wenn du nicht in einem Jahr schon wieder die graka wechseln musst, weil dir die fps regelmässig unter 60 gehen. Imo kommts drauf an, was du so spielst. Wenns Spiele sind die von mehr als 60fps profitieren (Egoshooter, Ego-perspektive, schnelle Bildschwenks, online/competitive, etc), würde ich auf einen 1440p Free-sync Monitor mit 100hz+ gehen und die 5700xt nehmen. Wäre wohl auch nicht all zu teuer. Wenns eher Strategiespiele, Point&Click, Vorgerendertes, etc ist, würd ich vielleicht auf 4k gehen und mich mit guten 60fps beschränken, dann würd ich einen 4k-monitor nehmen, auch wenn er keine 144hz hat. Da müssten es dann aber schon hauptsächlich Spiele sein, die mit 144hz/fps nicht viel besser aussehen als mit 60hz/fps. Wobei die 5700xt hier auch eher schwach wäre, also müsstest du zu nvidia wechseln, was dann auch wieder teurer wird. Die 5700xt ist etwa auf 2060S/2070 Niveau, und da die normale 2080 quasi veraltet ist da die neue 2080S draussen ist, wäre eine 2080S der nächsthöhere logische Schritt für mich, eine 2080 wäre mir wie "zu-wenig-besser" als eine 5700xt. Es läuft darauf hinaus, was du spielst und wieviel du ausgeben willst/kannst. Die 1440p Variante wäre gut und günstig. 4k wäre teurer und die fps sind dann nicht ganz so hoch.
  3. Allso wenn ich in digitec schnell mal ein AMD System zusammenstelle komm ich mit ner win10-Lizenz noch dazurechnen auf ca. 2200.- Einige der Spiele haben jetzt auch nicht gerade die höchsten Anforderungen. Monitor kann man nat. gegen einen ultrawide tauschen, wenn gewünscht. Hab einfach mal einen vernünftigen 1440p mit freesync reingetan. Speicher weiss ich nicht wieviel du brauchst, kann man aber ja eh laufend ergänzen. Ram kann man auch gegen 2x8gb tauschen, dafür höherwertige. be quiet! PURE BASE 500 (Midi Tower) 71.– Powercolor RX 5700 XT Red Devil (8GB, High End) 519.– Gigabyte X570 Aorus Elite (AM4, AMD X570, ATX) 208.– Thermalright Aro-M14 (16.20cm) 59.60 be quiet! SilentWings 3 PWM High-Speed (140mm, 2x) 59.– be quiet! Straight Power 11 (650W) 114.– AMD Ryzen 7 3700X (8, AM4, 3.60GHz) 379.– Corsair Vengeance LPX (2x, 16GB, DDR4-3200, DIMM 288) 175.– Corsair Force MP510 (960GB, M.2 2280) 145.– AOC AGON AG322QC4 (32", 2560 x 1440 Pixels) 449.– Total 2178.60 Anleitungen gibts gute auf yt. Hab meinen jetzt auch mithilfe davon gebaut.
  4. Suboptimal. Resteverwertung. Die neuen Super Karten sind draussen, da müssen die normalen alten noch verkauft werden. 6gb grafikspeicher sind auch nicht soviel. Starker 8-core Prozessor, aber ohne HT. Nur ein b360-chipset. Ram ist heutzutage relativ langsam. 3000/3200mhz verbaut man eig. mindestens. 500gb ssd ist ratzfatz voll, sehe dass sonst kein anderer Speicher mehr verbaut ist. Netzteil ist mit 550w ok, wenn man kein SLI machen will, zweifle da eher an der qualität. Wird sicher ein günstiges 80+Bronze-Teil sein. Das Gehäuse mit dieser abgeschlossenen Front macht mir Sorgen, kaum frische Luft. Aber Hauptsache ein Glaspanel. Typisch für die heutige Aussehen-vor-Funktion Leitlinie. Also bestenfalls ok, wenn man jetzt ums verrecken nicht selber was zusammenbasteln will.
  5. 3700x klingt gut. Custom-Kühlungen wirds bald geben, dann sicher noch mal einen Blick wert. Momentan funktioniert wohl nur der x570 chipsatz out-of-the-box mit der Ryzen 3000-Serie. Ram gibts aktuell nur DDR4. DDR3 ist veraltet und DDR5 gibts noch nicht. Was meinst du mit "DDR4 oder höher?" Oder meinst du bei den Grafikkarten? GDDR5(X) oder GDDR6 oder HBM2? Bei Ryzen bringt hoch getakteter Ram sehr viel. Bei der aktuellen Serie mind. 3000/3200mhz oder noch mehr. Hoch bis ca. 3600mhz.
  6. Also AMD ist sehr zu empfehlen. Rein absolut betrachtet bietet intel immer noch ein Quäntchen mehr an Leistung, aber relativ betrachtet zu einem völlig überzogenem Preis. DIe neuen Karten von amd sind die 5700 und die 5700xt, sind nicht der Oberknaller, aber gut soweit ich die Tests gesehen habe. Das grösste Manko ist derzeit deren beschissener Referenzkühler, aber es soll schon bald Custom-Designs der Hersteller geben. Also ein 3600(x) mit einer guten 5700(xt) wird sicher Preis-Leistungsmässig gut dastehen. Dazu ein Freesync-Monitor, ist auch günstiger als nvidias g-sync.
  7. Ein C&C remastered. Fick ja hab ich grad eine Freude als ich das gelesen habe. Und natürlich sinds zwei der besten Teile, omfg. Ist jetzt schon quasi gekauft und ich habe seit Jahren kein Spiel mehr vorbestellt.
  8. Sam_Fisher

    Home Cinema

    Hdmi 2.0 gibts seit 2013, laut wiki. Demzufolge müssten die Geräte, die alle Jahrgang 2017/18 sind doch locker diesen Standard unterstützen. Meine Erfahrung: Verlass dich nciht auf die Specs bei digitec. Die sind oftmals unvollständig oder sogar falsch. Wenn ich den Philips auif der Herstellerwebseite anschau, dann steht dort versteckt irgendwo bei "hdmi-funktionen: 4k". Da 4k auf hdmi erst ab hdmi v2.0 unterstützt wird, müssten die hdmi-schnittstellen von besagtem TV diesen Standard haben. Forsch selber nach, auf den Herstellerwebseiten. Da kannst du saichergehen, dass du korrekte Infos erhälst. Meine persönliche Präferenz wäre der Samsung, wegen dem QLED. Hab Letztens einen imSchaufenster neben einem LG OLED gesehen. Waren beide gut, aber Samsung hat einfach schon immer die hellsten und knalligsten und knackigsten Farben und Panele gehabt. Bezüglich Leuchtkraft hat mich der Samsung besser gedünkt als der OLED. Der hat ja wirklich alles, was man sich wünschen kann. HDR Standards, 100hz, VA-Panel mit FALD, 4k und kein bescheuertes 3D, 4x deine HDMI 2.0 und Energieeffiezienz A. Ich merke bei meinem in die Jahre gekommenen Sony immer mehr, wieviel Strom der als Wärme wieder oben rauslässt. Werde mir demnächst wohl auch mal was effizienteres zulegen.
  9. Wieso die verdammten Franzmänner? Hätte so gerne Belgien gesehen, die haben nämlich glaubs noch nie was Grosses gewonnen.
  10. TotalSpend 2018-03-30 $359.52 Für 97 Spiele in der Bibliothek
  11. WD Blue oder Seagate Barracuda sind da so die gängigsten Platten. Wenns mehr Performance sein darf dann halt WD Black oder Toshiba, kostet aber halt auch mehr und sind lauter. edit: Ansonsten gäbs noch die Firecuda, ist eine SSHD, geht aber nur bis 2TB.
  12. Monitor kann ich mit dem hdmi-kabel an meinen alten laptop anschliessen und es funktioniert, daher gehe ich mal davon aus, dass das nicht das problem ist. Habe aber gemerkt, dass die SIgnalsuche des Monitors standardmässig auf manuell gestellt ist. Habe sie jetzt mal auf automatisch gestellt, wenn ich jetzt das Kabel abziehe sucht er immer alle paar sekunden nach einem SIgnal. Mal schauen ob jetzt ein "press del to enter setup" aufflackert, wenn ich starte. Glaubs der Monitor geht recht schnell in den standby modus, dann verpasse ich möglicherweise immer das "press del to enter setup". Wenn ich das Bios/Cmos resette durch Entfernen der Knopfzelle, müsste der Rechner dann beim Aufstarten automatisch ins Bios gehen, ohne dass ich wie bescheuert auf Del drücken muss?
  13. HDMI-Kabel an Boardeigene hdmi.schnittstelle anschliessen bringt nichts, bleibt schwarz. Monitor mit Kabel hab ich mal an meinen Laptop angeschlossen, im 2. Anlauf ist gegangen und hab das Bild vom Laptop aufm Monitor.
  14. Ryzen hat aber keine integrierte grafikeinheit, geht das dann? denke nicht, oder? Knopf zum clearen gibts offenbar nicht. JBAT1 hab ich gefunden, allerdings sind da nur 2 nackte Pins, kein Jumper drauf. Könnte das der Grund sein? edit: Andere Frage, geht das auch mit dem Entfernen der Knopfzelle? So wie ichs verstanden habe müsste das Bios dan auf Werkszustand zurückgesetzt werden, richtig?
  15. Hallo Habe gestern meinen ersten Eigenbau PC zusammengebaut. Leider bleibt der Bildschirm beim Aufstarten nur schwarz. Habe folgendes verbaut: Ryzen 1600 stock auf einem Occasion msi b350 gaming pro carbon dazu corsair vengeance lpx 2x8gb 3000mhz/CL15 und eine rx560 gigabyte 2gb mit nem seasonic focus plus platinum 550w und samsung 850evo. abgesehen vom mainboard ist alles neu gekauft. Alle Lüfter drehen (graka, cpu, gehäuse). Die LEDs gleich beim Ram nebenan leuchten, graka-led leuchtet auch, vom mainboard leuchten auch alle beleuchtungs-leds. Start/Restart-Button gehen und leuchten auch. DIe EZ Debug LEDs zeigen folgendes an: Beim Start leuchten CPU und Ram auf, erlischen dann, VGA leuchtet auf, erlischt, Boot leuchtet auf und bleibt am leuchten, oder manchmal auch nicht. Wenn ich beim Monitor auf hdmi2 wechsel kommt ein "search signal"-icon, wenn ich auf hdmi1 zurückgehe, kommt einfach nur ein schwarzer bildschirm ohne das signalsuche-icon. Scheint also zu funktionieren, nur dass das Bild schwarz bleibt. Irgendwelche Ideen?
×
×
  • Create New...