Jump to content
Gormuur

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Recommended Posts

Gähnvity

 

Bin eingeschlafen, fand die Bilder toll und halt sonst die Thematik beängstigend...aber eben, war zu müden für den Film, daher keine richtige Wertung. Würde ihm glaub so 5-6 Punkte geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Black Mirror: Bandersnatch

 

hmmpf… keine Ahnung. Vermeintlich interessantes Konzept, das für mich aber nicht wirklich funktioniert.

Am Ende war ich eher genervt und etwas angewiedert über das wiederholte *Gore-SPOILER*, nur damit ich möglichst viele Enden sehen kann.

Das interessanteste am Ganzen ist das Videospielthema, aber was den "Film" als Gesamt-Erlebnis betrifft...meh...etwas, das ich mir lange vorgenommen habe und jetzt schliesslich abhaken kann.

:dude:

 

5/10 für die Innovation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oceans 8

 

Oh lord... Reiht sich gnadenlos in die schlechte "all female ghostbusters- scheisse" ein...

Wovon lebten die oceans Filme?

Ja, genau, vom puren Zufall und Glück mit denen das Verbrechen klappt... Eigentlich verkacken sie fast alles und haben x mal nur Schwein nicht direkt erwischen zu lassen... Sie sass 6 jahre im Knast und hat sich den Einbruch ausgedacht...weil in den ganzen Jahren ja auch niemals was an Software und Kameras und Co verändert wird... vor allem nicht in der Location der MET-Gala mit x 100Mio Dollar an Diamanten.

 

Der Plot ist selten dumm! Dass eine hochdekorierte Schauspielerin einfach so aus dem NICHTS bei dem Coup mitmacht...weil sie wenige female-friends hat...echt jetzt.....

Das Collier hat ein extrem spezielles Magnetschloss dran, aber "HEY...no problem", Rihannas kleine Schwester bastelt das entsprechende Gegenstück kurz aus Alufolie und nem Kaugummi... Macgyver wäre fucking stolz gewesen...

Dass es am Ende noch einen Twist mit nem anderen Schauspielern gibt, der total aus dem nichts kommt und dem Zuschauer komplett vorenthalten wurde macht den Film noch erbärmlicher... So funktionieren Twists nicht..das ist einfach nur schlecht...

 

4/10

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mile 22

Erinnerte stellenweise an den Strassenkrieg von The Kingdom. Action und Cast haben gepasst. Story gefiel mir im Nachhinein weniger.

 

Venom

Irgendwie schon das Gegenstück zur Spidey-Entstehung ^^ . Das Ende lässt hoffentlich auf ein Sequel schliessen.

Ich fand diese Ein-Marvelheld-Filme ganz ok früher. Bin generell neugierig wie es mit Marvelfilmen allgemein weitergehen wird.

 

Jurassic World: Fallen Kindgom

Ich fand den Vorgänger einiges besser und hatte mehr Park-Vibe. Arg viel Katz-und-Maus. Der Bösewicht nervt. Die zweite Hälfte und Plotlöcher hinterlassen einen faden Beigeschmack.

 

Spoiler

Anfangs kann man alle Dinos orten weil sie einen Peilsender haben und am Ende meint der Doc persönlich, ja Pech, die Dinos sind jetzt Bestandteil des Planeten und werden uns vielleicht töten - die Millionen gingen wohl für CGI drauf und für einen Autor blieb nichts mehr :ugly:.. 

Dieses "oh die Dinos sind jetzt ausgebrochen" während Flugsaurier durchs Bild gleiten. Die good-guy Flugsaurier haben wohl auf die Artgenossen am Boden gewartet um gemeinsam in die Welt zu ziehen.

Oder als Owen klarstellt, dass ein Raptor auf eine Meile jeden wittern kann und man ihn so nicht fängt. Szenen später steht Owen vor dem Raptor nachdem er aus einem lauten Fahrzeug gestiegen ist und dem Raptor wird von 20 schwitzenden Soldaten aufgelauert. 

Storyteile auseinandernehmen wollen muss bei einem CGI-Dino-Film nicht sein, nein. Aber frage mich ob die Macher sich den Film selber angesehen haben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
42 minutes ago, Bull3t said:

Venom

Irgendwie schon das Gegenstück zur Spidey-Entstehung ^^ . Das Ende lässt hoffentlich auf ein Sequel schliessen.

Ich fand diese Ein-Marvelheld-Filme ganz ok früher. Bin generell neugierig wie es mit Marvelfilmen allgemein weitergehen wird.

"Venom " ist schon offiziel bestättigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deadpool 1&2

Super Unterhaltsame Anti Helden Filme. Haben mich beide sehr gut unterhalten und befinden sich meiner Meinung nach auch auf sehr ähnlichem Niveau. Würde mir auf jeden Fall auch einen 3. Teil davon geben.

 

The Incredibles 2

Ist auch wieder super gelungen. Mir hat der erste Teil damals schon sehr gefallen und hier habe ich das Gefühl haben Sie mit dem 2. Teil sogar noch einen oben drauf gepackt. Sehr sehenswerter Animationsstreifen.

Mission Impossible Fallout
Bin eigentlich kein MI Fan, dieser Teil hat mich im Flieger aber sehr gut unterhalten. Action over the top, wie man es von der Reihe kennt. Den Plot und die Verpackung des ganzen war für mich wirklich ansprechend.

Bohemian Rhapsody
Kenne mich mit den genauen Hintergründen der Queen Story zu wenig aus, als dass ich mich an den Unkorrektheiten wirklich gestört hätte. Der Film hat mich gut mitgerissen und unterhalten und die Musik von Queen ist für mich eh was vom Besten was es gibt. Toller Streifen!

bearbeitet von reQu1Em

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
45 minutes ago, reQu1Em said:

Mission Impossible Spectre
Bin eigentlich kein MI Fan, dieser Teil hat mich im Flieger aber sehr gut unterhalten. Action over the top, wie man es von der Reihe kennt. Den Plot und die Verpackung des ganzen war für mich wirklich ansprechend.
 eh was vom Besten was es gibt. Toller Streifen!

Mit Ethan Bond oder James Hunt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb reQu1Em:

Was meinst du denn? :ugly:

Entweder hast du MI: Fallout gesehen oder James Bond Spectre. Ein MI: Spectre gibts nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke ist mir inzwischen soweit auch bewusst geworden. :rolleyes:

dachte das " :ugly: " sollte aussagekräftig genug sein, offensichtlicherweise nicht :nixweiss:

bearbeitet von reQu1Em
  • Moonface 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2019 um 15:13 schrieb Insanitysoul:

"Venom " ist schon offiziel bestättigt

Nice. Falls Carnage losgelassen wird.. - dagegen sind Venom und Riot wohl Kindergarten :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2019 um 13:12 schrieb ushan:

Ich fand den Female Ghostbusters richtig gut!

Ich war offen und eigentlich mochte ich den Cast, aber der Film war leider enttäuschend ☹️

 

Ich warte auf einen Female Brokeback Mountain 🤑

:coolface:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb El Cuberino:

Ich war offen und eigentlich mochte ich den Cast, aber der Film war leider enttäuschend ☹️

 

Ich warte auf einen Female Brokeback Mountain 🤑

:coolface:

Brokeback Mountain ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme :mushy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Green Book

 

Schöner Feel-Good-Film mit starken Leistungen sämtlicher (Haupt-)Protagonisten. Gute Unterhaltung, sehenswert. Aber bester Film des Jahres? Never.

 

7/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halloween (2018)

 

War positiv überrascht, für mich einer der besten Halloween Filme - schon als ich den Trailer im Kino sah, wusste ich, den will ich mir anschauen. Jedoch lief der Film nur in Deutsch hier in der Region. :ugly:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bohemian Rapsody

 

Bin absoluter Queen Fan und liebe die Musik...

Daher eindeutige 11/10...

(Klar so gut ist der Film nicht, aber Rami hat den Oscar so verdient!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The Grand Budapest Hotel -> 5/10 Erst ärgert man sich ein bisschen über das viel zu schnelle Tempo, weil man die teilweise doch schön scheinenden Bilder gerne ein bisschen anschauen würde, dann geht man einfach mit, weil eines das nächste jagt, und am Ende wird einem klar, dass das Tempo ungebrochen hoch gehalten wird, weil es irgendwie so gar nichts gibt, dass lohnenswert wäre ein bisschen Inne zu halten. Durchaus voll an Form, Zitaten, Spielen, den ein oder andere witzigen Einlagen...doch noch viel meer gähnende Leere, was irgandwas darüber hinausgehendes anbelangt. So fühlen sich die nicht ganz eindreiviertelstunden dann doch sehr lange an, und als im Abspann dann Zweifel's Name auftaucht, wird einem auch ein bisschen was klar. Zwar habe ich bis jetzt nur Adaptionen von ihm gsehen (vor allem in Form von Theater Stücken), und noch nichts direkt gelesen (zumindest nicht dass ich mich noch daran erinnern könnte...), Tiefgang allerdings noch nie wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solo: A Star Wars Story

 

Joaaaaa, ganz nett für 1 Mal schauen.

Paar Gags, gute Effekte und bekannte Schauspieler. Ansonsten eher meh, Story war ja mal grenzdebil :ugly:

 

Bohemian Rhapsody

 

Hier allerdings nur: WOW!

Malek spielt Freddie Mercury einfach nur grandios, der Oscar ist mehr als verdient.

Auch mir ging als Queen-Fan einer ab :D

Einfach super, quasi durch den gesamten Film hindurch viele tolle Stücke der Band zu hören.

Top top top!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Gormuur:

The Grand Budapest Hotel -> 5/10 Erst ärgert man sich ein bisschen über das viel zu schnelle Tempo, weil man die teilweise doch schön scheinenden Bilder gerne ein bisschen anschauen würde, dann geht man einfach mit, weil eines das nächste jagt, und am Ende wird einem klar, dass das Tempo ungebrochen hoch gehalten wird, weil es irgendwie so gar nichts gibt, dass lohnenswert wäre ein bisschen Inne zu halten. Durchaus voll an Form, Zitaten, Spielen, den ein oder andere witzigen Einlagen...doch noch viel meer gähnende Leere, was irgandwas darüber hinausgehendes anbelangt. So fühlen sich die nicht ganz eindreiviertelstunden dann doch sehr lange an, und als im Abspann dann Zweifel's Name auftaucht, wird einem auch ein bisschen was klar. Zwar habe ich bis jetzt nur Adaptionen von ihm gsehen (vor allem in Form von Theater Stücken), und noch nichts direkt gelesen (zumindest nicht dass ich mich noch daran erinnern könnte...), Tiefgang allerdings noch nie wirklich.

Schade zu lesen, dass dir der Film nicht gefallen hat. Ist bei mir zwar schon wieder eine Weile her aber ich habe viel Positives an den Film in Erinnerung. Ich fand den schauspielerisch und das was man zwischen den Zeilen als Zuschauer rauslesen kann oder nicht (aber auch nicht muss) eine gelungene Mischung. Ich glaube ich habe den Film auch etwas als "Theaterstück" beschrieben und fand dies eine gute Abwechslung und ein Merkmal dieses Films.

Finde er hat weniger Längen wie z.B. Life Aquatic. Vielleicht ist Darjeeling Limited eher dein Fall? Mir scheint die Streifen setzen eher auf die Unterhaltung des Moments und weniger auf dramatische Storybögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Längen hat er erstmal schon nicht, da halt eben so eine Geschwindigkeit, eine Einstellung (die selbst auch oft noch in Bewegung ist) jagt die nächste, ein Ort den anderen, ständig wird irgendwas gebrabelt, und vieles ist nur illustriert (und auch gar nicht schlecht...für mich war das nächstbeste Medium das ich da gefühlt habe deshalb auch das Comic...was die Figuren angeht auch...es hat auch einige Trickfilm-Momente), angerissen...nur wurde es für mich als ganzes dann halt schon zur Länge, weil mir gar nie die Möglichkeit gegeben wurde mal was auszukosten, oder irgendwo mal auch nur ein bisschen hinter die Oberfläche zu kommen. Das ist das eine, das andere halt dass am Ende bis auf ein paar interessante Stilmittel, und die herrliche Szene bei der Versteigerung kaum was übrig geblieben ist...Film fertig, und nicht wirklch ein Gefühl da was noch ein bisschen bleibt, ausser vielleicht übersättigung, und ein bisschen Freude dass es nicht noch weiter ging.


Ich muss allerdings auch sagen dass ich unter beinahe komplett falschen Erwartungen an den Film gegangen bin. Bisher habe ich es tatsächlich geschaft noch nie einen Wes Anderson Film zu schauen (deshalb auch Darjeeling Limited nicht, werde ich vielleicht mal versuchen...kann auch sein dass es Zweigs Erzählung ist die nicht bei mir landet), habe nur in Erinnerung gehabt dass der Film durchwegs gute Kritiken erhielt (wobei ich diese nicht gelesen hatte, deshalb wirklich kaum was darüber wusste). Zudem könnte ich mir schon vorstellen, dass er auf einer grossen Leinwand oder zumindest einem grösseren Fernseher und entsprechendem Ton vielleicht ein bisschen mehr gewirkt hätte...aber denke die Leere wäre da wohl kaum weg gewesen.

bearbeitet von Gormuur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Annihilation

 

Wahnsinnig stimmungsvoller und tiefgründiger SciFi(?)-Streifen. Ich liebe Filme, die man unterschiedlich interpretieren und erleben kann. Als Parabel auf die Krebsproblematik fand ich ihn sehr wirkungsvoll. Nathalie Portmann war perfekt besetzt, Oskar Isaac hingegen wirkte etwas unterfordert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×