Jump to content
Gormuur

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Recommended Posts

Cold Pirsuit

Liam Neeson schon besser gesehen, insgesamt aber unterhaltsam für 1 Mal schauen.

 

Aquaman

Hatte ziemlich Spass an dem Streifen. Gute Action, tolle Effekte, klasse Schauspieler und ein wunderschönes Atlantis. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb TheDarkness:

Avengers Endgame hat Avatar überholt und ist nun Weltweiten auf Platz 1

Endgame kam ja deswegen diese Jahr auch nur 2 Mal in die Kinos :ugly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guardians of the Galaxy 2

Wieder kurzweiliges, unterhaltsames Popcornkino mit ein paar guten Lachern, coolen Effekten und seichter Story.

7/10

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, ushan said:

Endgame kam ja deswegen diese Jahr auch nur 2 Mal in die Kinos :ugly:

War Avatar aber auch 😛

 

Johnny English 3

War durchaus unterhaltsam, aber extremst vorhersehbar (auch auf die Gags bezogen). Im 3. "Akt" will der Film dann leider ein ernstzunehmender Spymovie sein und versagt dabei kläglich :ming:

Kann man sich mal an nem Samstagabend geben wenn er im TV kommt, oder auf ner Streaming Plattform ist...für nen kauf oder so ist er imo nicht gut genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der König der Löwen (2019)

Hmmmm... :ugly:

Also vorneweg: grundsätzlich funktioniert der Film gut. Die Story ist nicht soo schlecht dem Original nachempfunden bzw. einzelne Szenen.

Die Animationen gefielen mir klar am besten, wirklich gut gemacht und handwerklich 1A! 

Aber eben, es haben mir schon ein paar Dinge gefehlt:

 

Spoiler

- die Musik halt anders, logischerweise, und die Sänger (hab ihn auf Deutsch gesehen) so lala. Da gefielen mir die alten Versionen schon um einiges besser. Auf Englisch ists gemäss Reviews nicht wirklich besser, Beyoncé reisse auch keine Bäume aus...

 

- Rafiki kommt im Remake niemals so gut daher wie im Trickfilm. Seine typische verspielte Art fehlte gänzlich.

 

- Szenen die ich vermisst habe: Simba läuft von den Hyänen nach der Schlucht in die Wüste weg (im neuen rettet er sich einfach unter einem Stein, die Hyänen klopfen ein paar Sprüche und zischen dann ab), Zazu im Käfig (sur le Pont d'Avignon!!) gibts nicht, das Lied "Seid bereit" wo Scar mit den Hyänen den Plan schmiedet kommt niemals so rüber wie damals, Timon und Pumba sind gezeichnet witziger...

 

- die emotionslosen Stimmen zum Teil. Als Scar Mufasa warnt, dass Simba in der Schlucht steckt sagt dieser nur völlig gleichgültig: "Simba..."! 

 

- das Aussehen von Scar gefiel mir nicht

 

- der Endkampf Simba vs. Scar kam nicht so intense rüber. Die epische Sprungszene von Scar mit dem Feuer im Hintergrund hätte ich schon gern gehabt^^

 

Natürlich sind das Kritikpunkte, in denen die Nostalgie und die rosa Brille mitspielen. 

Aber hey, das ist nun mal ein Film meiner Kindheit, den ich schon so oft gesehen habe. Da fallen so Sachen nun mal auf und stören etwas.

 

Mir ist klar dass das Remake nicht eine 1:1 Kopie vom Original wird, halt einfach in CGI.

Trotzdem sind ein paar Änderungen ein kleines bisschen zu viel des Guten und man erinnert sich die ganze Zeit an den Film von damals.

 

Für 1x schauen sicher "ok", ich bleib aber beim 1994'er Teil.

Edited by BliNkEr]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm - danke für die Einschätzung, Blinky. Ich habe am Wochenende den Dumbo-Film geschaut. Echt übles Machwerk - in allen Belangen meilenweit schlechter als das Original und das schlimmste war wohl die Rosa Elefanten Szene: "No alcohol for the elephant!" Really, Disney?! Und dann hat Dumbo einfach schizophräne Visionen? Ist sicher besser so... :wtf-m:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wird grad auf dem Disney-Trip waren:

 

The Lion King (1994)

Ziemlich gut, den Film grad einen Tag nach dem Remake gesehen zu haben.

Die Unterschiede fallen so nochmal mehr auf. Das Original ist aber doch mehr "fast-paced", im Remake haben sie sich für ein paar Szenen mehr Zeit gelassen.

Trotzdem ist das Original unerreicht, war toll ❤️

Teil 2 und 3 wollen wir dann auch noch schauen (hab ich gar nie gesehen lul).

 

Aladdin (1992)

auch diesen Klassiker haben wir nochmal eingelegt (Remake mit Smith nicht gesehen).

Ebenfalls toll :)

 

Mamma Mia!

Trotz Liebhaber von Abba, habe ich den Film bis neulich nie gesehen.

Die Story ist ganz witzig, die Musik passt sehr gut zu den Szenen und Maryl Streep und Pierce Brosnan stechen hervor.

Die haben auch gar nicht so schlecht gesungen ^^

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

The Dark Tower

 

Ach du heilige Scheisse, wie bescheuert war das denn? Aus 7 Büchern und insgesamt fast 5000 Seiten - Kings Opus Magnum - wurde ein seichter Furz produziert. Einfach ein grosses, zweistündiges Nichts :lol: So schlecht, dass es schon fast wieder gut ist. Fast...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen

 

Habe mir letztens die 96 Hours - Taken Trilogie wiedermal angeschaut - Ganz gute Filme.

Bin momentan an Shazam! dran am schauen.

 

Greez JayZfaro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finds zwar "herzig" aber du musst nicht zwingend bei jedem Post Hallo sagen und dich dann wieder verabschieden :ifyouknow:

Share this post


Link to post
Share on other sites
45 minutes ago, hoochli said:

Wenn es denn zwei Stunden wären.. sind nur 90 Minuten :ugly:

und davon noch gefühlte 10 min Abspann und Intro :ming:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb reQu1Em:

Ich finds zwar "herzig" aber du musst nicht zwingend bei jedem Post Hallo sagen und dich dann wieder verabschieden :ifyouknow:

Okay, sorry....😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

The Lion King 4D

 

Eigentlich ein ganz schöner und guter Film, aber emotional hat mich die Story nicht so mitgenommen wie die Trickfilmvariante, was hauptsächlich daran liegt, dass die Tiere derart gut animiert sind, dass sie echten Tieren schon fast zum verwechseln ähnlich sehen, dabei aber ihre Mimik verlieren. Für mich war es eher wie eine Doku zu schauen welche von einem Erzähler untermalt wird, als, dass die Charaktere von sich aus leben. Allgemein hat mir auch zu sehr die Comichaftigkeit welche im Orginal vorhanden war.

 

Zum 3D resp 4D: Das BIld hatte schon im allgemeinen mehr Tiefenschärfe. Von sonstigen Effekten hab ich aber nicht viel gemerkt, ausser ab und zu mal ein Insekt oder Glut die realistischer durch den Raum geglitten ist. Das ganze 4D Zeugs hätt es mMn nicht gebrauche, resp hätte ich für mich niche gewählt, aber da's ein Familienausflug mit den Neffen (5+7J) war. hat's doch noch Spass gemacht. Im grossen und ganzen brauch ich aber keine sich bewegenden Stühle, Wasser oder heisse Luft die einem an den Kopf gepustet werden, Seifenblasen oder Lichtblitze die sich an der Kinodecke entlangziehen. Als erlebniskino mit Kindern sicher mal machbar, ansonsten würde ich von jeglichem 4D abraten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Once upon a time in Hollywood

 

Doch, der Film ist super unterhaltsam. Pitt und Di Caprio in Höchstform, grossartige Szenen, starke Bilder und ein grandioser Soundtrack.

:mushy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern endlich Endgame gesehen. Einfach Wahnsinn! Hatte Pipi in den Augen - ein paar Mal...

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 7/10/2019 at 1:36 PM, G-Man said:

lrg.png__650x935_q70.jpg

Battle Angel Alita 

Wow, endlich mal eine sehr gute Manga/Anime Adaption bei welcher ich inständig auf eine 2 hoffe.  Story klasse, Animationen klasse, Schauspieler klasse, Soundtechnisch klasse, Potential zum noch öfters schauen vorhanden = gelungener Unterhaltungsabend ^^.

 

Keine Ahnung warum der bei vielen Kritikern untendurch musste - für mich machte Robert Rodrigez alles richtig.

 

Wär ich damals doch besser Alita und nicht den ollen Endgame schauen gegangen, dann hätte ich einen mehr als zufriedenen Kino Abend erlebt.

 

Alita's Design war sehr gewöhnungsbedürftig...aber alles in allem wirklich gut gelungene Umsetzung. Ich war wirklich positiv überrascht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Once upon a time in Hollywood

 

Vom Handwerk, Visuell, Cast und Soundtrack gesehen erste Klasse.

 

Der FIlm selber ist aber langatmig und teilweise langweilig. Als Gesamtwerk kriegt er zwar gerade noch die Kurve, bin aber doch ein bisschen enttäuscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Once upon a time in Hollywood

 

Ich war gut unterhalten und hab jede Sekunde genossen...  

 

Cliff Booth aka Brad Pitt wtf  ... finde er gehört in die Oscar Kategorie  2020 .. we will see :banderas:

 

Spoiler

die Bruce Lee Szene wird mit Sicherheit legendääär

 

... "nicht schlecht versuch das nochmal" ... "bäääm"

 

hab mich verpisst vor lachen....

 

"Cliff was zur Hölle machst du da? verbrügelst du etwa Bruce, unseren Star?!?

Du bist raus aus dem Geschäft " 🤣

 

Aber auch Rick Dalton aka  Di Caprio in seiner midlife crisis herrlich genial gespielt!

:rofl:


Klar gab es Szenen wo man sich dachte "was soll das den jetzt" (Robbie im Kino, Robbie beim Mexikaner, Robbie trainiert mit Bruce Lee, Robbie beim Tramper mitnehmen...).

 

Das sind aber Schlüsselszenen und Werkzeug um Sharon Tate über die Opferrolle hinaus darzustellen, diese Rolle hat Sie leider Gott seit den Manson Morden in Hollywood nun mal Inne.

Die heutige Generation kennt nicht mal wirklich Ihre Filme, ich tue mich da ja schon schwer mit. Der Name Tate ist sofort immer mit diesem Massaker in Verbindung, dann liest man noch das sie hochschwanger war und man empfindet nur noch Abscheu und Trauer für das was vorgefallen sein muss, eben menschlich.

 

Das  wird dem Menschen Tate und auch den anderen Opfern und dem Leben das diese Menschen bis dahin geführt hat natürlich nicht gerecht. Hier kommt nun dieser Film und macht das auf seine eigene mehr oder weniger charmante und kompromisslose Art mit Tarantino Style und gibt Tate stellvertretend für alle Opfer diese Menschlichkeit in seiner Fiktion wieder...  <- Die Einsicht kam mir aber auch erst deutlich später nach dem anschauen mit etwas Abstand.  War kurz nach dem schauen von den Szenen auch erst etwas genervt...


 

Spoiler

 

Tarantino nimmt mit diesem Film quasi Rache an dem Manson Kult der New Hollywood auf wiederwertige Art und Weise in seinen Grundfesten einst erschüttert hat.

Bei manchen Dingen gibt es kein "grau" und kein "aber" da gibt es tasächlich nur "gut" und "böse". An Manson und seiner Mörder Clique war nicht zu bewunden und erst rechts nichts nachzueifern. Tarantino geht mit Ihnen um wie mit den Nazis in Bastards, den Sklavenhändlern in Django oder wie einst Kiddo mit den Namen auf Ihrer Killlist ... :heil:

 

 

Ansonsten großartiges Schauspiel von Di Caprio und Pitt... Ich wusste bis zum Ende nicht genau wo die Reise nun hingeht :thumbsup:

 

Handwerklich, Atmospherisch und Schauspielerisch für mich bisher der beste Film des Jahres ... period

10/10

 

-> Abzug weil mich Tarantinos wilde Sprünge und Kapitel ähnlichen aufbauten mich jedesmal kurz rausreisen und ich mich neu orientieren muss.

Fazit: 8/10

Edited by Hlaine
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bad times at the El Royal

 

Momol, Das könnte direkt ein Tarantino sein (wenn auch eher ein schlechterer). Setting, Kamera etc mochte ich extrem. Die Handlung fand ich allerdings eher plump... ist ein bisschen gar viel Zufall und Pech/Glück dabei jeweils...

Für einmal gucken wenn er wo läuft ist der aber ganz ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apollo 11

 

Elende Schande! Während Pets 2 schon wochenlang im Kino gezeigt wird haben Sie dieser Hammer Doku in der Mall gerade mal ein Fenster von Mittwoch bis heute Sonntag eingeräumt. Die meisten Vorstellungen in einem kleinen Saal. IMAX, Mittwoch Abend 20:30 und heute morgen 10:45. War da, war der einzige im Saal. Einfach traurig... :(

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

The Lord of the Rings - The Fellowship of the Ring (Extended)

 

Nun endlich wieder mit den 3 Teilen gestartet, los gings gestern mit dem ersten.

Einfach immer noch ein Meisterwerk und das absolute non-plus-ultra im Fantasy Bereich.

Die Extended ist auch einfach so viel besser. Freue mich schon sehr auf den 2. Teil, 4 Stunden :ugly:

Wird wohl morgen Abend geschaut.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

IT - Chapter 2

 

Bin sehr zufrieden mit der Umsetzung (auch wenn ein paar Handlungsstränge ganz gefehlt oder abgeändert wurden im Vergleich zum Buch).  Alles in allem fand ich es sehr gelungen :cookie:  der Cast war super ausgewählt. Hat mich schon überrascht, dass Bill Hader mitspielt :ugly: 

  • Moonface 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...