Jump to content
BliNkEr]

Fussball WM 2018 in Russland

Recommended Posts

2018-Russia-World-Cup-Travel-Guide.jpg

 

Dieses Jahr gibt's endlich wieder 'nen Fussball-Sommer (gerade Jahre deshalb beste <3)!

 

Wann: 14. Juni - 15. Juli 2018

Wo: Russland (Kaliningrad, St. Petersburg, Moskau, Nischni Nowgorod, Kasan, Jekatarinburg, Saranks, Samara, Rostow am Don, Wolgograd, Sotschi)

Teilnehmer: 32 (64 Spiele)

Gruppen:

maxresdefault.jpg

 

Natürlich steht für mich Deutschland wieder an aller vorderster Stelle, nachdem man in der EM in Frankreich unglücklich, aber doch verdient ausgeschieden ist. 

Die Titelverteidigung wär natürlich ein Traum :D

 

Mir gefallen die Gruppen nicht schlecht, ausser A ist bei jeder etwas Spannung drin. Eröffnungsspiel Russland - Saudi Arabien wohl schon das beste zu Beginn...

 

Bin gespannt.

Neben Deutschland hoffe ich, dass Island und Japan weiter kommen :)

 

Was sind eure Tipps, Hoffnungen, Vorstellungen?

Seid ihr schon motiviert für die WM oder lässt euch der ganze Zauber noch kalt?

 

/discuss

 

 

 

  • Like 1
  • Thumbs Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kalt...Arschkalt. 

 

Werde sicherlich der Schweiz die Daumen drücken, aber so ohne Italien oder Schottland ist mein Herz einfach bei de Juve Spielern und eben der CH. Hoffe natürlich auch auf ein gutes gelingen von Island, Titelfavorit im Moment für mich Frankreich, Brasilien & Deutschland. Geheimfavorit für mich Uruguay oder Kolumbien, wobei ob die sich in Russland wohl fühlen, ist ein anderes Thema. 

 

Flänne immer no...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merci für den Thread. :)

 

Gruppe A scheint mir ausgeglichen. Salah wird Ägypten zum 2. Platz in der Gruppe schiessen und Uruguay sich den 1. Platz holen! :P

 

Hoffe auch auf Deutschland und ein tolles Abschneiden der Schweiz. Das Fehlen von Italien und Chile finde ich extrem schade, mit Panama immerhin mal ein neues Gesicht dabei.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe erneut auf ein portugiesisches Wunder und auf weitere bittere Tränen der hater. :D

bearbeitet von Falkoneye
  • Thumbs Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daumendrück: CH und F
Topfavorit: F
Favoritenkreis: D, BEL, E und ARG
Alptraum I: Titelverteidigung D
Alptraum II: Ronaldo als Torschützenkönig
Alptraum III: Puttin in medialer Gastgeberrolle
Sympathie: URU, ISL und Peru
Hoffnung: Iranische Frauen im Stadion
Illusion: Sieg im Elfmeterschiessen durch ENG

und

absoluter Orgasmatron: Sieg CH vs D im Achtelfinale durch 2 Tore des Mannes aus Sursee.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, mono said:

Sieg CH vs D im Achtelfinale durch 2 Tore des Mannes aus Sursee.

 

Falls das passiert, schulde ich Dir 10.- CHF :lol:

Bin für CH, JAP, DE (wegen der Bayern Fraktion :ugly: ) - hoffe auf ein kleines Märchen für Panama

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb mono:

Sieg CH vs D im Achtelfinale durch 2 Tore des Mannes aus Sursee.

Die Schweiz soll erst mal im Achtelfinale landen...

(die Deutschen übrigens auch :ugly:).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freue mich auch tierisch. Werde aber leider wegen der Art Basel die erste Woche komplett verpassen. Damit wohl auch Schweiz - Brasilien. Aber vielleicht hat der Fussballgott verbarmen und schenkt mir kurz etwas Zeit. 

 

Das Abschneiden der Schweiz ist für mich eine Wundertüte. Irgendwie traue ich der Nati zu auch Brasilien schlagen zu können. Handkehrum kann ich mir aber auch eine 0 Nummer nach 3 Spielen durchaus vorstellen.

 

Detuschland gewinnt die WM schon. GG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Limality:

 

Falls das passiert, schulde ich Dir 10.- CHF :lol:

 

Ahhh sieh mal einer an. Nur 10 Fränkli..... da ist sich aber wer ganz unsicher. :D

Wehe, wenn der Tornado vom Sempachersee  losgelassen....

 

vor 16 Stunden schrieb BliNkEr]:

Die Schweiz soll erst mal im Achtelfinale landen...

(die Deutschen übrigens auch :ugly:).

 

Hmmmm...

  • Pro Erzrivale aus Deutschland
  • Dann vor allem auch noch ein Roter
  • Wünscht dem HSV den Abstieg
  • nörgelt an der Nati rum

 

das sind schon 4 von maximal 12 machbaren Punkten auf Monos Liste der absoluten Soccer NoGos ¬¬

 

Ich bin mir nicht sicher, ob selbst eine sachliche Fussball orientierte Diskussion zwischen uns auf fruchtbaren Boden fallen würde. :D :P

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb mono:

Pro Erzrivale aus Deutschland

Die 08/15 Einstellung "Deutschland ist scheisse" kenn ich zur Genüge, np

 

vor 1 Minute schrieb mono:

Dann vor allem auch noch ein Roter

jap, ein Leben lang

 

vor 1 Minute schrieb mono:

Wünscht dem HSV den Abstieg

Jup, mir geht der Laden dermassen auf den Sack. Die Geschäfts-Politik ist zum Haare raufen, die Spieler sind demotiviert wie selten und die Fans werden diese Saison praktisch nur enttäuscht.

Kein Biss, kein Pepp, ideenlos, Streitigkeiten intern, Trainer hier, Trainer da, Gl hier, GL da... ausser Kanonenfutter bringt der HSV momentan nix mehr ab. 

Eine Umstrukturierung in der 2. Liga täte denen sehr sehr gut (sind übrigens auch vielel HSV Fans der Meinung).

 

vor 4 Minuten schrieb mono:

nörgelt an der Nati rum

zum Glück liest du, was ich in Klammern geschrieben habe und EXTRA als Zusatz angefügt habe xD

Aber ja, gebe offen zu dass ich die Nati nicht sonderlich mag und mir absolut Wurscht ist, wie weit sie an einer WM/EM kommen mag. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, hat zwar ein paar Interpretationsfehler dabei, aber der Claim ist abgesteckt... :trollugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deutschland Erzrivale von der Schweiz im Fussball? Also ich als Österreicher kann die Deutschen ned leiden, vor allem auch im Fussball. Da hat Österreich im Fussball aber auch eine deutlich grössere historische Rivalität mit Deutschland, als das nun bei der Schweiz der Fall ist. Hab in meiner Bachelorarbeit mich auch mal etwas mit der Fussballhistorie zwischen der Schweiz und Deutschland wie auch zwischen Österreich und Deutschland befasst (Übergeordnetes Thema war Vergleich der Live-Übertragungen der Sender ZDF, ORF und SRF des EM Halbfinals Deutschland - Frankreich 2016, mit Fokus auf Neutralität und Parteilichkeit). Die Schweiz war eigentlich die Nation die sich immer sehr freundschaftlich gegenüber den Deutschen zeigte (nach dem ersten, wie auch dem zweiten Weltkrieg).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer Soccer schreibt hat nix mit Fussball am Hut, von dem her kann man alles ignorieren. :)

  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh leck mich..... bevor es noch überbordet und diese lachhafte Diskussion noch in nationalsozialistische Gefilde abdriftet:

 

Man sollte meine oftmals leicht ironisch geschwängerten Beiträge doch jetzt langsam kennen, aber ihr seid mir ja heute alles bierernste Kerle.

Also muss ich noch übersetzen:

 

Ich mag die Deutschen eigentlich noch. Ich fahr an die LANs nach D, ich fahre meine Ligarennen fast ausschliesslich gegen Deutsche, dementsprechend bestehet ein Grossteil meines Gameumfeldes aus Ds.

Nur im Fussball, wenns um die Nationalmannschaft geht, da mag ich sie nicht. Das liegt darin begründet, dass wir seit Dekaden von ihnen auf den Sack bekommen, das sie ein Grosser (und ich eher ein Anhänger der Kleinen) und unser Nachbar ("Rivale") sind. Desweitern hatte man bis in die 90er in D so nen leicht bis grossen Hang zur Arroganz was Fussball betrifft, das hat sich imo aber heute gelegt. Diese Einstellung hat rein gar nichts mit "Die 08/15 Einstellung "Deutschland ist scheisse" kenn ich zur Genüge" oder "Also ich als Österreicher kann die Deutschen ned leiden," zu tun, ich würd sogar behaupten, das halb Frankreich, England und Italien ähnlich denkt, was FB betrifft.

 

...so und jetzt könnt ihr gerne ohne mich weiterfahren und weiter an euren Theorien weiterspinnen...

 

und Arthas..... 9_9

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb mono:

Diskussion noch in nationalsozialistische Gefilde abdriftet:

oh jez aber :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
20 minutes ago, Insanitysoul said:

Jetzt bist du es der keine Ironie versteht :lol:

Also ganz ehrlich, monos Post war ja schon mit ironie gespickt. blinker antwortet dann toternst darauf und dann kommt soul noch mit der bachelorarbeit :lol: entweder war das jetzt meisterhaftes reverse-trolling, oder die haben den ernst der sache überschätzt :trollcircle:

 

@mono Von 10.- CHF kann man sich noch viel kaufen :cookie:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Limality:

monos Post war ja schon mit ironie gespickt. blinker antwortet dann toternst darauf

ahja?

Was soll ich schreiben, k lul und fertig? :ugly:

Muss schon eingehen auf das ganze, macht ja sonst keinen Spass :)

 

  • Haha 1
  • Moonface 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 minutes ago, BliNkEr] said:

ahja?

Was soll ich schreiben, k lul und fertig? :ugly:

Muss schon eingehen auf das ganze, macht ja sonst keinen Spass :)

 

Als ob ein Wutbürger Spass haben könnte :pfft:

  • Moonface 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 hours ago, BliNkEr] said:

Aber ja, gebe offen zu dass ich die Nati nicht sonderlich mag und mir absolut Wurscht ist, wie weit sie an einer WM/EM kommen mag. 

 

Wieso eigentlich nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb KNET:

Wieso eigentlich nicht?

Generell wegen der "Verbundenheit" zum Team.

Ich kann überhaupt nicht mit der Schweiz mitfiebern, bangen und mich freuen, wenn sie spielen. 

2008 war wohl die einzige Ausnahme, als sie gegen die Türken gespielt haben. Da war ich schon auf Seite der Schweiz und habe dem Gemetzel im Regen genüsslich zugeschaut. 

 

Aber sonst? Mir gefällt der "Team-Spirit" meistens nicht, das Wollen, die entscheidende Entschlossenheit, der Siegeswille... 

anders bei Deutschland, die ich seit ca. 2002 aktiv verfolge und die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Bei denen habe ich Emotionen, da bin ich dabei und fiebere mit, bei der Mannschaft weiss ich, dass die wollen, können und auch mal einstecken. Mir sind die Spieler sympathisch, das Volk (grösstenteils) und die Mentalität an den Turnieren. 

Bei denen zeig ich Emotionen, rege mich über Niederlagen auf, freue mich umso mehr wenn sie es wieder packen.

 

Der WM Sieg 2014 in Frankfurt mitzuerleben war sowas von genial. 
Obwohl ich (und Kollegin) wohl die einzigen Schweizer waren, feierten wir mit, ich jubelte mit anderen Deutschen, haben im Nachhinein noch sehr viel diskutiert, Ansichten ausgetauscht über den Fussball, die Mannschaft, die Nati usw.

Diese Feelings habe ich wenn es um die Schweizer Nati geht überhaupt nicht... ich schau mir die Spiele sicher an, aber ob sie gewinnen oder nicht ist mir schlussendlich nicht wichtig. 

Schön ist es immer (nach der bestandenen Barrage war ich auch froh), aber den emotionalen Kick kann mir nur Deutschland geben. 

 

Is so weil is so, ich bin immerhin nicht alleine in meinem Freundeskreis :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Team-Analyse: Spanien

 

Viele von euch verfolgen den spanischen Fussball nicht so intensiv wie ich. Da Spanien aber spätestens seit 2008 zu den Favoriten gehört, möchte ich, so weit es meine Kenntnisse erlauben, euch die Auswahl für Russland etwas näher bringen.

 

Das Team

Ddt0520UQAAjnYw.jpg:large

 

Das Tor

Hier gibt es keine Diskussionen. De Gea ist klar Nummer 1 und hat auch diese Saison wieder  mit Manchester United brilliert. Mourinhos Team konnte trotz der konservativen Spielweise seines Trainers defensiv nie wirklich überzeugen. De Gea hat United mehr als einmal und mehr als zwei Mal den Arsch gerettet. Selten kann er auch mal einen Bock schieben, aber in letzter Zeit ist das deutlich weniger geworden. Wertung: 10/10

 

Defense

Angeführt von Piqué und Ramos ist die Verteidigung Spaniens nicht zu verachten. Carvajal ist ein sehr solider Aussenverteidiger. Er wird nie die Qualität eines Alves in seinen besten Momenten erreichen, aber er spielt auch nie unter einer 7. Links Aussen ist es schon etwas schwieriger. Alba erreicht sehr oft Glanzleistungen, hat aber auch zu oft Aussetzer. Dies zeigt sich darin, dass er gerne mal seinen Gegenpart vergisst, vorzugsweise bei Ecken, und sich oft mit anderen Spielern anlegt. Ansonsten setzt Coach Lopetegui auf Vielseitigkeit. Azpilicueta, Nacho wie auch Monreal können Aussen und Innen spielen. Wertung: 8/10

 

Mittelfeld

Traditionell die stärkste Linie der spanischen Mannschaft glänzt auch diesmal durch ausserordentliche, aber teilweise unregelmässige Ballkünstler. Illustratives Beispiel dafür ist Isco, ein begnadeter Fussballer, der jedoch selten die Riemen an sich reissen und eine Mannschaft aus einem spielerischen Loch führen kann. An seinen guten Tagen gehört er zweifellos zu den ganz grossen. Wenn es aber mal nicht läuft, dann ist er ein Totalausfall. Iniesta wird leider alt (eine Tragödie für den Fussball), aber er hat erst kürzlich im Cup-Final bewiesen, dass er noch nicht ganz ausgebrannt ist. Der spanische Angriff kreist um ihn und seine Form entscheidet, wie die Qualität des spanischen Angriffs wird.

 

Zentraler Ankerpunkt und damit absoluter Schlüsselspieler für Spanien ist meiner Ansicht nach Busquets. Als Anker vor der Verteidigung hat er die zwei wichtigsten Aufgaben im Team: Spielaufbau und Spielabbruch. Fast jeder Angriff und jede gute Passsequenz beginnt bei Busquets, der sich den Ball von Ramos oder Piqué abholt und die Ballkünstler im oberen spanischen Drittel füttert. Er verliert fast nie den Ball, was ihn auch zum Kombinieren eine sichere Bank macht, und sein taktisches Geschick hilft ihm stets dabei, an der richtigen Position zum richtigen Zeitpunkt zu sein. Er spielt einfach und unkompliziert und dabei genial. Fehlt Busquets, würde ich sofort die Mannschaft umstellen und mit zwei klassischen 6ern spielen. Wertung Mittelfeld: 10/10

 

Sturm

Spaniens schwächste Position. Seit David Villa hat Spanien keinen echten Killer, der zudem das spanische Spiel versteht. Das kann sich bei grossen Turnieren rächen, auch wenn die Euro 2012 dank taktischer Umstellung (die viel besprochene und teilweise geächtete Position des falschen 9ers) erfolgreich abgeschlossen wurde. Rodrigo und Aspas sind in guter Form und haben während der Meisterschaft viele Tore geschossen. Insbesondere Aspas passt perfekt zur spanischen Spielweise, hat aber wenig Erfahrung auf internationaler Ebene. Aspas hat einen etwas geringeren Killerinstinkt als es Villa hatte, dafür ist er mit ausserordentlicher Balltechnik ausgestattet. Ich würde ihn immer spielen lassen, aber aktuell ist es völlig unklar, wenn Lopetegui auf dieser Position auflaufen lässt. Costa würde ich in schwierigen Spielen gegen harte, defensive Mannschaften als Joker einsetzen. Wertung: 7/10

 

Das Spielsystem

Erst einmal möchte ich mit einer falschen Auffassung aufräumen: Spanien spielt kein Tiki-Taka. Zumindest nicht, was landläufig damit verstanden wird. Es gab einzelne Phasen zu Del Bosques Zeiten, da hat Spanien genau diese Art von Kurzpassspiel praktiziert. Verteidigen mit den Ball, den Gegner (und Zuschauer) einschläfern und wenn sich ein Loch öffnet, zustechen. Wie gesagt, das ist passé, und es war auch nie das eigentliche Ziel, so zu spielen. Diese Spielweise entsteht dann, wenn sich das Team unsicher fühlt.

 

Ansonsten ist das Kurzpassspiel nach meinem Verständnis genau das, was an der Euro 2008 stattfand: a) hoher Druck auf den Gegner und schnelle Balleroberung; b) schnelle, dynamische Kombinationen im Mittelfeld um gegnerische Verteidigungslinien zu überwinden; c) Spielkontrolle durch Ballbesitz. Zu den schlechten Zeiten fehlte oft Punkt b. Was ich von Lopeteguis Mannschaft aber bisher gesehen habe, besteht dieses Problem aktuell nicht. Sofern Iniesta, Isco, Silva und vor allem Busquets in guter Form sind, zeichnet sich die spanische Spielweise durch eine hohe Dynamik und Geschwindigkeit aus basierend auf Ballbesitz und Kombinationen im oberen Drittel. Genau das ist es, was mir an diesem Spiel so gefällt - nicht die nutzlosen Querpässe im Oma-Tempo. 

 

Ich denke, die übliche Startaufstellung wird nicht viel hiervon abweichen: 

 

1685146_Spain.jpg

 

Grob gesagt ist es ein 4-3-3 System, allerdings spielen Thiago, Iniesta, Silva und Isco höchst dynamisch und variantenreich, so dass man sie nicht an eine bestimmte Position festnageln kann. 

 

Ich rechne damit, dass Spanien ins Viertelfinal vordringt. Weiter kann ich es nicht sagen, da zu vieles von der Tagesform und dem Gegner abhängt. Das spanische Spiel kann die Abhängigkeit von letzteres reduzieren, was ein grosser Vorteil ist, aber das heisst noch lange nichts. 

bearbeitet von Doendoe
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Doendoe

Danke für die Analyse.

 

Weisst du, warum Bellerin im Kader fehlt? Ist er verletzt? Normalerweise würde der doch safe in den Kader gehören?

 

Deine Aufstellung hat praktisch keinen nominellen Flügelspieler. Meinst du, dass Spanien darauf verzichten will? Mit Asensio und Vasquez hat man zwar mindestens zwei im Kader, aber bei Real spielen sie ja auch nicht ständig.

 

Viele zählen Spanien zu den Favoriten, aber für mich persönlich ist der Kader zu wenig stark. Die Defensive ist klar sehr gut und im Mittelfeld hat man auch einige Top-Spieler, aber Iniesta ist alt und Thiago zeigt in wichtigen Spielen zu wenig. Der Sturm überzeugt mich leider praktisch gar nicht. Aber lasse mich dann gerne vom Gegenteil überzeugen. Habe einfach das Gefühl, dass in der Offensive einige andere Nationen viel mehr und bessere Auswahl haben und Spanien so vor allem mit spielstarken Mittelfeldspielern irgendwie Costa bedienen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×