Jump to content

Recommended Posts

 

Academy kannte ich noch nicht. Die anderen waren schon witzige Actionpuzzler :thinking:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das nachfolgende ist so ein typischer Fall von:

 

tenor.gif?itemid=5912129

 

 

Und zwar... wurde... ein neues.. Achtung... Turok-Game angekündigt... jedoch... seht selbst:

 

 

https://store.steampowered.com/app/1078560/Turok_Escape_from_Lost_Valley/

 

Zitat

Turok: Escape from Lost Valley is a third-person action/adventure game where the Player is Turok, trying to find a way back home. The player explores this strange place with Andar, and it will take all their skills to survive the environment, creatures, and other dangers on the adventure through the Lost Valley.

oPnYDrT.jpg

 

HmWi1xy.jpg

 

🤮

 

Eine widerliche Form blasphemischer Ausnutzung von Hoffnung. Hexenwerk.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durch die vielen Wolken kommt es aber dem Original auf dem Nebelwerfer 64 schon sehr nahe. :coolface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb DeftOne:

Durch die vielen Wolken kommt es aber dem Original auf dem Nebelwerfer 64 schon sehr nahe. :coolface:

Das war ab Teil 2 zumindest aufgrund atmosphärischer Stimmung so "gewollt" :coolface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb radiant:

Das war ab Teil 2 zumindest aufgrund atmosphärischer Stimmung so "gewollt" :coolface:

Ach, wie bei all den anderen Nebelwerfer 64-Spielen also. :coolface:

 

Aber joa um auf das Spiel selbst zurückzukommen. Sieht schon ziemlich langweilig aus, da leg ich doch lieber Castle Crashers ein.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, sag ich ja nicht. Zu Beginn der N64-Entwicklung hatten tatsächlich viele Spiele diesen Nebel - und das einfach deswegen, weil die Entwickler die Hardware noch nicht so gut kannten. Davon betroffen waren vor allem 3rd-Party-Entwickler. Ganz egal ob Rennspiel oder Shooter - der Nebel war da. Meistens, um Performance-Probleme / Pop-ups in den Griff zu bekommen.

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Distance_fog

 

Allerdings würde ich behaupten, dass die Mehrheit der N64-Games wohl ohne diesen Nebel ausgekommen ist. Egal ob zum Launch oder später im Leben der Konsole. Jedenfalls erinnere ich mich nicht an Nebel in Games wie Wave Race 64, Super Mario 64, Banjo-Kazooie etc. (ausser es war explizit als atmosphärisches Stilmittel so gewollt natürlich).

 

Letztlich war's aber nicht ein Hardware-Problem, sondern dass einige Entwickler nicht so recht damit klar kamen. Aber sieh dir mal die Entwicklung der Turok-Games an.

 

Turok 1: Extrem viel Nebel

Turok 2: Immer noch Nebel, aber weitaus weniger

Turok 3: War glaube ich praktisch nebelfrei.

 

Nicht sicher, ob Acclaim zum damaligen Zeitpunkt als einer der wenigen auserwählten 3rd-Party-Entwickler den "Geheimschlüssel" von Nintendo bekam, der sämtliche Möglichkeiten der Konsole zugänglich machte.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich bemerkt habe, dass dies hier gar nicht besprochen wurde, möchte ich euch dringend das Video von Jim Sterling ans Herz legen. Seine Videos sind, wie soll ich sagen, meistens sehr over-the-top. Ich finde dies aber wohl seinen besten Beitrag zur ganzen Diskussion um Mikrotransaktionen und Loot Boxen. 

 

Ich denke, man kann diese Diskussion nicht einfach mit “nur kosmetisch” oder “Selbstverantwortung” abtun. Man muss sich absolut bewusst sein, was dies bei Menschen mit einer bestimmten Neigung oder Krankheit verursachen kann. Man muss sehen, wie Kinder in die Falle tappen können. Eltern haben schlichtweg nicht die Kapazitäten, um jeden Trend ihrer Kinder zu verstehen und Schutzmechanismen dagegen aufzustellen.

 

Genau dieser Punkt sollte uns allen klar werden, da gerade auch wir, nämlich jener Teil del Bevölkerung, die sich mit Games bestens auskennt, den Fortnite-Trend nicht nachvollziehen können. Stellt euch nun vor, wie das bei Eltern ist, die wenig oder gar nichts mit Gaming am Hut haben.

 

Anyway, ein sehr, sehr gutes Video! Nehmt euch doch mal die Zeit, es zu sichten, wenn ihr das nicht schon habt.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Doendoe:

Da ich bemerkt habe, dass dies hier gar nicht besprochen wurde, möchte ich euch dringend das Video von Jim Sterling ans Herz legen. Seine Videos sind, wie soll ich sagen, meistens sehr over-the-top. Ich finde dies aber wohl seinen besten Beitrag zur ganzen Diskussion um Mikrotransaktionen und Loot Boxen. 

 

Ich denke, man kann diese Diskussion nicht einfach mit “nur kosmetisch” oder “Selbstverantwortung” abtun. Man muss sich absolut bewusst sein, was dies bei Menschen mit einer bestimmten Neigung oder Krankheit verursachen kann. Man muss sehen, wie Kinder in die Falle tappen können. Eltern haben schlichtweg nicht die Kapazitäten, um jeden Trend ihrer Kinder zu verstehen und Schutzmechanismen dagegen aufzustellen.

 

Genau dieser Punkt sollte uns allen klar werden, da gerade auch wir, nämlich jener Teil del Bevölkerung, die sich mit Games bestens auskennt, den Fortnite-Trend nicht nachvollziehen können. Stellt euch nun vor, wie das bei Eltern ist, die wenig oder gar nichts mit Gaming am Hut haben.

 

Anyway, ein sehr, sehr gutes Video! Nehmt euch doch mal die Zeit, es zu sichten, wenn ihr das nicht schon habt.

 

 

 

Genau so ist es! Ich warte jetzt aber auf die üblichen Verdächtigen mit den Argumenten a la "ist ja nur kosmetisch". Bei der Mikrotransaktions/Loot-Diskussion gibt es genau zwei Positionen - entweder man heisst es gut oder man lehnt es strikt ab. Ein bisschen dafür (wenns nur kosmetisch ist und das Spiel nichts kostet) und ab und zu dagegen (P2W-Lootbox) ist einfach nichts. Thank God for Jim Sterling and his quest against cAAApitalism!

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, ushan said:

Genau so ist es! Ich warte jetzt aber auf die üblichen Verdächtigen mit den Argumenten a la "ist ja nur kosmetisch". Bei der Mikrotransaktions/Loot-Diskussion gibt es genau zwei Positionen - entweder man heisst es gut oder man lehnt es strikt ab. Ein bisschen dafür (wenns nur kosmetisch ist und das Spiel nichts kostet) und ab und zu dagegen (P2W-Lootbox) ist einfach nichts. Thank God for Jim Sterling and his quest against cAAApitalism!

Dem muss ich widersprechen. Selbst in dem Video geht es zum allergrössten Teil um Lootboxes, welche es den süchtigen ermöglichen unlimitierte Mengen an Geld zu verblasen. "Normale" Mikrotransaktionen werden eher am Rande erwähnt, und dort wird vor allem auf nicht kosmetische Transaktionen eingegangen. Ich glaube die einzige Stelle wo kosmetische non-Lootboxes angegangen werden, ist das Thema

Fortnite und Gruppenzwang auf dem Schulplatz. Wenn das für dich ein grosses Problem ist, dann hoffe ich du bist auch vokaler Advokat für Schuluniformen.

 

Lootboxes im allgemeinen, ob kosmetisch oder nicht, ob das Game gratis ist oder nicht, gehören insgesamt verteufelt oder nicht, da finde ich auch, dass es keinen Mittelweg geben sollte. Finite Mikrotransaktionen sind da eine ganz andere Sache. Unendliche pay to win Mikrotransaktionen in gratis Games (z.B. in Mobile Games die eine art Stamina Meter haben die verhindern dass man ständig spielen kann, ausser man kauft irgendwelche Stamina Potions) sind nochmal ein anderes Thema. Sie erlauben zwar grosse Mengen an Geld auszugeben, aber nicht in dem Masse wie Loot Boxes, da das verbrauchen der Stamina einiges an Zeit beansprucht.

 

 

3 hours ago, Doendoe said:

Man muss sehen, wie Kinder in die Falle tappen können. Eltern haben schlichtweg nicht die Kapazitäten, um jeden Trend ihrer Kinder zu verstehen und Schutzmechanismen dagegen aufzustellen.

Wer seinem Kind einfach eine Kreditkarte oder ein Smartphone mit direkt hinterlegter Kreditkarte in die Hand drückt, oder wer dem Kind hunderte von Stutz gibt damit es diese in einem Game ausgeben kann, hat etwas gewaltig falsch gemacht. Man muss den Trend der Kinder nicht verstehen, der Schutzmechanismus diesbezüglich ist universell und äussert tragisch wenn er nicht selbstverständlich ist: Gibt deinem Kind nicht einfach nahezu unlimitiert Geld.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Der Titel ging bisher komplett an mir vorbei... sieht auf alle Fälle besser aus als Risen 2. 😋

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.4.2019 um 11:41 schrieb radiant:

Auf die Gefahr hin, mir Feinde zu machen: Aber mit BioShock wurde ich effektiv nie warm :ming: ... spielerisch eher mühsam, aber Atmosphäre super. Aber ja... keiner der drei Teile konnte mich länger als 2h unterhalten :nixweiss:  - in meinen Augen völlig überbewertet.

Ich auch. Haben mich meistens nach 2-3h gelangweilt und die Steuerung fand ich immer als eher mühsam. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...