Jump to content
Sign in to follow this  
whispering shade

Magic News und Smalltalk

Recommended Posts

Kommt ein bisschen drauf an was du/ihr sucht. Wenn du keinen Aufwand betreiben willst sind Intropacks sicher nicht schlecht, auch wenn ich kein allzugrosser Fan von diesen bin. Einerseits weil ich viel zu oft bei diesen Produkten den Eindruck hatte, dass ein Deck stärker als alle anderen Konstruiert ist und Andererseits weil sie halt - von dem was ich bis anhin gesehen habe - wirklich sehr auf Anfängerstrategien basiert sind. Sprich die decks sind nicht wirklich druchdacht, geben dir aber ansatzweise Hinwewise darauf was für Kartenkobos möglich wären, können diese aber viel zu inefizient umsetzten, da meistens eh nie genug im Deck enthalten sind, dass eine kontinuierliche Kombo möglich wäre. Was dann darin resultiert, dass ihr einfach ein "Jonny-Game" haben werdet. Der mit den dickeren Kreaturen gewinnt das gekloppe.

 

 

Die Deckbuilders Tooklit sind für meinen Geschmack die etwas interessantere Variante für Einsteiger, da man einen semi-randomzed Kartenpool bekommt mit dem man dann ein eigenes Deck bauen kann, je nach gusto der vorhandenen Karten und der vavorisierten Farben die man spielen möchte. Semi-randomized heisst, dass es 10 Karten hat die sich von den anderen Toolkits unterscheiden um eine Deckstrategie zu verfolgen.

Der grosse Nachteil an den Deckbuilder's Toolkits ist, dass halt so ziemlich alle Karten (abgesehen von den Ländern) nur ein Mal vorkommen. Wenn ihr aber ein par Kumpels seid, könnt ihr euch aber je nach gusto absprechen wer welche Farben/Karten bekommt. Hier ein Link zur Übersicht der verschiedenen Deckbuilder's Toolkits und deren mögliche Zusammensetzung http://mtgsalvation.gamepedia.com/Deck_Builder%27s_Toolkit

Vorteilhaft an den Kits ist für mich, dass man von sich auch ein Deck zusammenstellen muss und somit auch dem eigentlichen Ziel, seinem Deck eine Strategie zu verleihen folgt. Dass man sich selber mit seinem Deck, dem Tempo und der Spielweise die man spielen möchte auseinandersetzt. Zudem bekommt man im gegensatz zu den Intropacks vier Booster von dreu unterschiedlichen Editionen hinzu anstelle der zwei Booster von nur einer Edition wie im Intropack. Man bekommt also ein etwas breiteres Spekturm an Karten/Taktiken zu gesicht für einen geringfügig höheren Preis als ein Intropack. Dafür hast du auch gleich noch eine Aufbewarungsbox (welche zwar nur aus einfachem Karton besteht) für die Karten.

 

[spoiler=Beispielvideo Unboxing Kaladesh Toolkit]

[video=youtube;4M96mC_6M-g]

 

 

 

Kaufen könntest du die z.B. hier http://magickarten.ch/advanced_search_result.php?f=true&keywords=%20Deck%20Builder\%27s%20toolkit

 

 

 

Was ich mir eigentlich von Jeder Edition geleistet habe ist ein Fatpack aka neu Bundle. Ist im Grunde einfach eine solidere Aufbewahrungsbox als diejenige vom Toolkit, enthält ein Booklet mit den Karten der aktuellen Edition, ein 80er Land pack, einen 20er Spindownwürfel mit Editionssymbol, 9 bzw seit dem Kaladesh Block 10 Booster und die par Regelbeiblätter.

Das Fatpack ist halt nichts um gleich ein Deck daraus zu bauen, aber für mich immer eine schöne kleine Sammlung bzw Übersichtsmöglichkeit für die jeweilige Edition.

 

 

 

Wenn du gleich ein bisschen mehr Geld in die Hände nehmen willst gäbe es noch die Möglichkeit eines Advendtskalenders. für 115.- bzw 130.- SFr. könntest du jemanden schon recht solide mit Magiczubehör ausstatten. Hängt halt ein bisschen davon ab wieviele Freunde du beschenken willst.

 

http://magickarten.ch/Gutscheine/Adventskalender-fuer-Beginner-2016::64437.html

http://magickarten.ch/Gutscheine/Adventskalender-fuer-Fortgeschrittene-2016::64438.html

 

Gäbe auch noch die möglichkeit für noch teurere Advendtskalender, welche aber wohl den preislichen Rahmen sprengen würden.

http://magickarten.ch/Gutscheine:::6.html

 

 

Hoffe das hilft dir weiter und bei Fragen, Anregungen oder Sonstigem stehe ich gerne zur Verfügung

 

Bezüglich Magickarten.ch musst du im Gegensatz zu WoG mit mindestens noch 12.- SFr Porto einrechnen, da es halt ein eher kleines Unternehmen ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die ausführliche Antwort. :cookie:

 

All zu viel Geld möchte ich eben auch nicht ausgeben, zudem ja nicht mal sicher ist ob wir es dann häufiger spielen werden. Was hältst du den davon, wenn ich so ein 5er Intro Pack + ein Booster Display kaufe, damit wir unsere Intro Sets erweitern können?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist sicher keine schlechte Idee. Durch das Display (Boosterbox) bekommst du eine recht breit gefächerte Erweiterungsmöglichkeit zu den Intro Packs. Ich persönlich würde dann das Display einfach von der gleichen Edition nehmen wie die Intro Packs auch, damit die Karten die beste Synergie zu den Decks haben.

Einziger kleiner nachteil ist halt, dass du im Voraus nicht weisst, was du bekommst. Dafür könnt ihr wenn ihr mit Draft/Sealed vertraut seid ein kleines Stärkemessen (Funturnier) veranstalten. Falls du lust hast mal an so einem ca 8h event Teilzunehmen; wir sind gerade mit dem ausfindig machen eines Datums dafür beschäftigt. Durchführungsort wär bei mir zuhause (grossraum Bülach) und der Preis zum mitmachen wär halt entsprechend den Boostern die zum einsatz kommen (12.- Draft, 24.- Sealed).

 

Am besten schaust du dir mal die Decklisten der Intro Packs an, damit du auch weisst, auf welche Karten/Spielmechaniken du am meisten bock hast.

 

Intro packs Magic Origins

 

Intro Packs Shadows over Inistrad

 

Intro Packs Eldritch Moon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wizards hat heute eine grössere Ankündigung mit Ausblick auf das kommende Jahr (25 Jahre MTG) ermögicht.

 

Dazu gehören auch einige Einblicke in kommende Editionen, denn der kommende Block (Ixalan) erscheint nach der beschreibung im Stile der südamerikanischen Kulturen gehalten zu sein. Inklusive Piraten (Schatjäger auf diesem Planeten?) und Dinosauriern. Damit dürfte WotC nach Theros (grichisch thematisierter Block) und Amonketh (ägyptisch) die letzten Wünsche der Fangemeinde abgehandelt haben soweit ich das mitbekam.

 

[spoiler=Hier ein erster Eindruck zu Ixalan]

sYCla2unGd.jpg

 

 

Quelle WotC "http://magic.wizards.com/sites/mtg/files/sYCla2unGd.jpg" http://magic.wizards.com/de/articles/archive/news/ankundigungstag-zum-25-jahrigen-jubilaum-2017-06-14

 

 

Als grossen Lichtblick in meinen Augen der Ankündigung ist die Rückkehr nach Dominaria, dem Planeten im Multiversum auf dem - mit wenigen Ausnahmen - alle frühen Magicsets basieren. Rückkehr nach Shiv, Llanowar, Keld und Tolaria nur um einige zu nennen :circle::circle: Bin gespannt ob alte "Legenden" wie Urza, Serra, Barrin, Karn, Teferi, Hanna und wie sie alle hiessen ebenfalls zurückkehren werden??

 

Ein weiterer kleiner Lichtblick ist die Rückkehr, oder nur einmaliges wiederauftauchen?, einer Fun-Edition à la Unhigned oder Unglued. Obwohl ich beide Editionen erlebt hatte, habe ich nie die Möglichkeit genutzt diese zu draften, was ich mir bei Erscheinen der nächsten Un-Edition nicht nehmen lassen möchte. :ugly: Es zeigt auch auf gute Weise, dass WotC die humoristische Seite an Magic noch nicht ganz verloren hat.

 

Fröhlichen Ankündigungstag!

 

Wir haben so einiges für dieses Jahr geplant, um 25 Jahre Magic zu feiern. Von neuen Play-Programmen in den Stores über neue digitale Angebote bis hin zu speziellen Jubiläumsprodukten haben wir so einiges vorbereitet, um diesen grandiosen Meilenstein angemessen zu feiern.

 

Unten findet ihr die komplette Ankündigung, dieser Artikel befasst sich jedoch insbesondere mit den Produkten, die zur Feier von 25 Jahren Magic erscheinen werden. Viele dieser Produkte erscheinen allerdings erst später in diesem Jahr oder sogar erst nächstes Jahr.Stellt euch also darauf ein, dass einige der Informationen (wie Bilder, Logos und Ähnliches) erst in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

 

Nun kommen wir zum aufregenden Teil, nämlich den speziellen Veröffentlichungen zur Feier von 25 Jahren Magic: The Gathering!

 

Erforscht das Unbekannte auf der neuen Welt Ixalan, auf der, soweit wir wissen, die Piratin Vraska gegen Dinosaurier kämpft. Aber was braucht man auch mehr? Findet es am 29. September heraus, wenn Ixalan erscheint.

 

Erhebt euren Anspruch am 19. Januar 2018, wenn das zweite Set des Ixalan-Blocks mit Rivalen von Ixalan erscheint.

 

Entdecker von Ixalan ist ein Magic-Erlebnis im Multiplayer, das Spieler mit der Herausforderung konfrontiert, auf dem Weg zur Entdeckung der verlorenen Stadt ihre Gegner zu besiegen. Werdet ab dem 24. November 2017 zu Entdeckern.

 

The Art of Magic: The Gathering—Ixalan erscheint am 2. Januar 2018. Setzt die Segel und erforscht den Dschungel Ixalans, in dem gefährliche Bestien umherstreifen, majestätische Ruinen verborgen liegen und verlorene Schätze darauf warten, entdeckt zu werden. Sattelt eure Dinosaurier und erforscht das Unbekannte, während ihr die Welt nach einem Schatz durchforstet, der lange vergessen war … bis jetzt!

 

Duel Decks: Merfolk vs. Goblins erscheint am 10. November 2017 und lässt zwei der bekanntesten Stämme in der Geschichte von Magic mit 2 spielbereiten Decks aus jeweils 60 Karten gegeneinander antreten. Stellt ihr euch auf die Seite der waghalsigen und gerissenen Goblins oder die des würdevollen und gewitzten Meervolks?

 

From the Vault: Transform zeigt euch eine „ganz andere Seite“ der From the Vault Serie. From the Vault: Transform erscheint am 24. November 2017 und vereint 15 der beliebtesten Karten mit Transformieren, wobei jede ihre ganz eigene Geschichte erzählt.

 

Am 28. April 2018 wenden wir uns der Vergangenheit zu, um in die Zukunft zu schreiten, denn mit unserem nächsten großen Set kehren wir nach Dominaria zurück!

 

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum bringen wir am 16 März 2018 ein 25th Anniversary–Edition Masters-Set heraus. Es wird 249 Karten aus der kompletten Geschichte von Magic enthalten und eine ebenso grandiose Draft-Erfahrung bieten wie vorangegangene Masters-Produkte. Erhältlich auf Englisch, Japanisch und Chinesisch (vereinfacht).

 

Am 20. Juli 2018 führen wir wieder Hauptsets in Magic ein. Wir haben etwas daran herumgebastelt, also haltet die Augen nach Informationen offen, wenn das Veröffentlichungsdatum näher rückt.

 

Wir begeben uns (endlich) zurück in die verrückte Welt der Karten mit silbernem Rand, wenn Unstable am 8 Dezember 2017 erscheint.

 

Unsere Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum beginnen offiziell auf der HASCON in Providence, Rhode Island, USA, vom 8.–10. September 2017. Dieses Event wird vor Spielen, Produktvorschauen und tollen Darbietungen nur so strotzen. Und dazu gehört natürlich auch ein vorzeitiges Iconic Masters Prerelease, bei dem zum ersten Mal ein Blick auf dieses Set geworfen werden kann. Weitere Informationen zur HASCON findet ihr unter hascon.hasbro.com.

 

hier nochmals die Verlinkung zum Artikel http://magic.wizards.com/de/articles/archive/news/ankundigungstag-zum-25-jahrigen-jubilaum-2017-06-14

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Lang ists her seit das letzte Mal etwas hier gepostet wurde und keine Ahnung ob das überhaupt noch jemand liest, aber anscheinend hat WotC bekannt gegeben, dass sie mit Netflix kollaborieren um eine animierte Serie über MTG rauszubringen. Bin gespannt wie die Serie umgesetzt werden wird und ob sie sich eher an ein jüngeres oder älteres Publikum orientiert.

 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Magic-The-Gathering-Regisseure-von-Avengers-Endgame-und-Netflix-planen-Serie-4438946.html

 

btw an alle MTG Arena Nutzer: Wenn ihr im Shop bei dem Feld für codes den Code OneBillion eingebt könnt ihr gratis ein Booster erhalten, da schon 1Mia Games auf MTG Arena gezockt wurden.

 

 

 

Hat jemand von euch schon mal Battlebond gedrafted resp hat Erfahrungen damit? Bin momentan wieder recht in Draftlaune und das Draften im Two-Headed Giant Format spricht mich sehr an. Die Edition sieht eigentlich solide aus, hat aber was den Kartenwert angeht wohl keine grossen Highlights dafür aber auf das 2HG-Format zugeschnittene Fähigkeiten. Falls jemand schon Battlebond gezockt hat, wär ich froh um ein Erfahrungsbericht bezüglich Spassfaktor und Balancing.

Ansonsten hab ich vor kurzem noch herausgefunden, dass es noch eine andere Art von gibt 2HG zu spielen ohne bereits fertige Decks zu haben. Indem man pro Team 12 Booster erhält (Sealed style), jedoch aus den 12 Boostern insgesammt zwei Decks herstellt. Find ich auch noch spannend als Abwechslung zu den üblichen Drafts/Sealed bei denen man alleine antritt und möchte das gerne auch mal probieren. Ist in meinem MTG-Kreis nur ein bisschen schwierig, da die Leute (jetzt im Sommer sowieso) tendenziell wenig Zeit haben.

Falls sich hier also eine Gruppe finden würde die mal auf ein Event vorbeikommen möchte (habe genug grosse Wohnung und Tisch für 8 ) können wir im Draft Thread für nen Termin schauen.

 

 

Ach ja, hat jemand von euch nen Cube? Nimmt mich nähmlich wunder wie ihr die Booster aus dem Cube zusammenstellt. Für meinen Common-Highlanderstyle-Cube hab ich bis jetzt immer die Stapel (jede farbe kreaturen, jede farbe nichtkreaturen, länder, artefaktkreaturen, sonstige artefakte, mehrfarbige kreaturen und mehrfarbige nichtkreaturenzauber) gemischt, verdeckt aufgestellt und dann jeweils gewürfelt, bei welcher farbe ich starte, gewürfelt ob es ein artefakt/kratur und/oder multicolored/creature und/oder ein land im booster hat (mit simplem würfelwurf wobei gerader wurf positiv ist und ungerade negativ) bin dann so reihum.  Als Bsp. (stapel sind WUBRG aufgestellt) würfle ich eine 3 starte ich beim B Kreaturenstapel, nehme auch noch R und G mit, sammle dann alle positiv erwürfelten artefakte, länder und multicolored spells ein, gehe dann zum startstapel (ebenfalls WUBRG aufgestellt) der Nichtkreaturen in diesem Fall U, sammle ebenfalls B, R und G ein und beende das Booster dann wieder reihum mit W->U->B->R->G an Kreaturen und  Nichtkreaturen bis die Anzahl schlussendlich 15 Karten beträgt. So ist es rein zufällig wie das Booster entsteht und ich sehe den Inhalt auch nicht.

Was benützt ihr für Methoden?

 

 

Edit: ich wär auch gern mal dafür zu haben Unstable (die nicht seriöse edition) zu draften, falls ihr auch eine Magicrunde habt die nicht angetan davon ist.

Edited by whispering shade

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute hat Wizards angekündigt, dass der neue "London Mulligan" eingeführt wird. Kurz erklärt nimmt man bei jedem Mulligan eine Hand von 7 Karten und legt dann entsprechend viele Karten unter die Bibliothek wie man Mulligans genommen hat.

 

Lange Version:

 

With the release of Core Set 2020, we'll be introducing a new mulligan system for all competitive Magic formats. This new mulligan was tested at Mythic Championship II in London as well as on Magic Online and will work as follows:

103.4. Each player draws a number of cards equal to their starting hand size, which is normally seven. (Some effects can modify a player's starting hand size.) A player who is dissatisfied with their initial hand may take a mulligan. First, the starting player declares whether they will take a mulligan. Then each other player in turn order does the same. Once each player has made a declaration, all players who decided to take mulligans do so at the same time. To take a mulligan, a player shuffles the cards in their hand back into their library, draws a new hand of cards equal to their starting hand size, then puts a number of those cards equal to the number of times that player has taken a mulligan on the bottom of their library in any order. Once a player chooses not to take a mulligan, the remaining cards become that player's opening hand, and that player may not take any further mulligans. This process is then repeated until no player takes a mulligan. A player can take mulligans until their opening hand would be zero cards.

 

Ganzer Artikel hier -> https://magic.wizards.com/en/articles/archive/news/london-mulligan-2019-06-03?fbclid=IwAR3XcKzRQ-kIhv8bD9wZ7sElkDgMXU1WGQFqnxVtDlRNGbrXsqC84yTTxjc

 

Find ich einerseits praktisch, da es den Spielfluss nicht so zähflüssig machen wird wie wenn man jetzt oder früher mit der alten Mulliganregel (ohne Sry1) Karten gezogen hat, aber andererseits find ichs etwas zu vereinfachend, dass man eine "gute" Starthand bekommt. Fand den Reiz, mit einer möglicherweise riskanten Starthand zu spielen ohne zu wissen was danach kommt anziehender als sich einfach die besten 6 oder 5 Karten aus jeweils 7 Karten auszusuchen. Klar, im Spiel werd ich mich sicher darüber freuen, die Karten so wählen zu können wie ichs gern hätte, dennoch wird mir sicher der Aspekt des Risikofaktors fehlen. Die Portion Glück welche die bisherigen Mulliganregeln beinhalteten wird für mich definitv interessanter gewesen bleiben als die kommende Regel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...