Jump to content
Sign in to follow this  
Schnegge

WLAN verstärken - HELP

Recommended Posts

Hallo zusammen Ich möchte gerne die Reichweite meines WLANs Empfang vergrössern, im Moment habe ich einfach einen Standardrouter (Technicolor TC7200) von Quickline (Internetanbieter).

 

Der Empfang ist leider sehr schwach und wir möchten im ganzen Haus inkl. Garten guten Empfang haben. 1. Fehler, ich habe einfach einen neuen Router gekauft. Hat nichts genützt. Nun suchen ich nach einem Repeater oder Acesspoint, da mir google erklärt hat, dass ich sowas benötige...nun als ich dann einen bestellen wollte, habe ich bei den Bewertungen folgendes gelesen: "Repeater halbieren die geschwindigkeit des WLANs, man solle besser einen Acesspoint kaufen". Stimmt dies?

 

Bin iwie überfordert, evt. hat/hatte jemand ein ähnliches Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls möglich würde ich Access-Points einsetzen. Diese musst du allerdings per Kabel an deinem Router/Modem anschliessen, dann hast du die ganze Leistung des Access Points für die Endgeräte.

Ein Repeater nimmt über WiFi Kontakt zum Router/Modem auf, daher wird die Hälfte der Leistung für die Verbindung Repeater - Router/Modem gebraucht, die andere Hälfte für die Endgeräte (deshalb Halbierung der Leistung).

 

Ich hatte auch mal einen Repeater, war aber nicht zufrieden. Habe dann ein Kabel zu einem Access-Point gezogen und diesen an einem zentralen Ort aufgestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey hab auch Quickline und mir einen Asus Router als Accesspoint Konfiguriert. Dieser ist per Lan am Quickline Modem/Router.

Ich nutze hauptsächlich das 5ghz Wlan Netz, da bei mir die 2.4ghz Kanäle komplett überfüllt sind von den Nachbarn. Dadurch leided die Reichweite.

Der Asus deckt so ca 80% der Wohnung (105m2) ab und managed alle wichtigen Media Geräte. Für die verbliebenen 20% hab ich mir einen weiteren Accesspoint gekauft und ein Lan Kabel sauber bis zum Quickline Modem gezogen. Dieser ist fürs Büro und zbsp Netflix im Schlafzimmer zuständig.

 

Ein Repeater halbiert wirklich die Geschwindigkeit und erhöht zudem die Latenz. Diese Lösung gefiel mir gar nicht.

 

Kleiner Tip: Lange Lan Kabel (Cat 6) bekommst du auf Amazon für ein Bruchteil was die hier in der CH für wollen.

Edited by Reaven-X

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Infos! Das hilft mir schon sehr viel mehr weiter! :mushy:

 

Ich werde mir mal den vorgeschlagenen Accesspoint kaufen, evt. gleich noch nen neuen Router.

 

Das Modem von Quickline hat WLAN, gibt es eine möglichkeit dies auszuschalten, oder hast du dasselbe problem?

 

Perfekt, werde ich mir gleich noch Kabel kaufen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Schnegge, der verlinkte Asus ist ein Router. Man definiert in dessen Interface ob er als Router, Accesspoint oder Repeater laufen soll. (sehr userfriendly)

Das Modem von Quickline hat bei mir auch Wlan, dieses ist aber abgeschaltet. Wollte dieses zuerst aktivieren lassen, aber die Hotline hat mir für den Betrieb und Nutzung einen unverschämt hohen Preis / Monat genannt. Deshalb hab ich mir lieber einen eigenen zweiten Accesspoint geholt, welchen ich auch selber konfiguerien kann.

 

Die Hotline kann dir das Wlan sicher abschalten. Vll sparst du so sogar Geld :ugly:

Edited by Reaven-X

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, sorry hab ich keine Ahnung.. :ugly:

 

d.h. bei der Installation kann ich ihm angeben, dass er als Accesspoint funktionieren soll oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hey Schnegge, der verlinkte Asus ist ein Router. Man definiert in dessen Interface ob er als Router, Accesspoint oder Repeater laufen soll. (sehr userfriendly)

Das Modem von Quickline hat bei mir auch Wlan, dieses ist aber abgeschaltet. Wollte dieses zuerst aktivieren lassen, aber die Hotline hat mir für den Betrieb und Nutzung einen unverschämt hohen Preis / Monat genannt. Deshalb hab ich mir lieber einen eigenen zweiten Accesspoint geholt, welchen ich auch selber konfiguerien kann.

Die Hotline kann dir das Wlan sicher abschalten. Vll sparst du so sogar Geld :ugly:

 

Oh, vielen Dank für den Tipp! Werde ich gleich mal heute anrufen, vielen Dank!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dein WLAN zu verstärken, der einfachste wäre ansich mal in den Routereinstellungen nachsehen ob du die WLAN Stärke erhöhen kannst, manche können das, manche nicht.

 

Ansonsten würde ich dir wie bereits erwähnt einen Access Point empfehlen. Den kannst du wenn möglich direkt per LAN mit dem Router verbinden oder über Devolo / Powerline dein LAN übers Stromnetz erweitern. Doch ist hier ein wenig Vorsicht geboten. Kann je nach Alter der Hausinstallation massive Einbrüche verursachen.

 

Von UniFi gibt es den AP LR (Longrange), ist zwar ein wenig mühsam zum konfigurieren, aber solangs nur einer ist geht das.

 

Ich habe gerade gestern für Kunden Zyxel NWA 1120 installiert ( der neuere ist wohl 1122), auch der hat eine gute Range, braucht aber zusätzlich POE (Power over Ethernet) oder Netzteilstromversorgun

 

Je nach Leistung deiner Leitung kannst du aber auch auf einen Repeater zurückgreifen, der Verlust hält sich in Grenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

WooooW! Hab den Router nun bekommen und einen Access Point eingerichtet...dies sind ja WELTEN!!!!!

 

Bin echt beeindruckt, bin gespannt wie die Reichweite ist von unserer Umgebung, im Moment kann ich es nicht testen wegen dem vielen Schnee.

 

Frag noch, ich hab jetzt ein Modem (welches glaub wie ein W-LAN Router funktioniert) und diesen Access Point, wenn ich noch einen Access Point für einrichten würde z.B im UG, wäre dies kein Problem?

 

Vielen Dank an alle!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich kannst du so viele Access Points betreiben wie du gerade Lust hast ;)

Für ein einfaches Heim-Netzwerk ist einfach wichtig, dass nur ein Router (und nur ein DHCP-Server) läuft.

 

Da du einen ASUS Router als Access Point betreibst, ist es einfach wichtig, dass du bei der Einrichtung definierst; dass dieser NUR als Access Point funktionieren soll und nicht als Router.

Dann hast du schon so gemacht wie ich dich verstanden habe und so funktioniert das ohne Probleme.

Und wenn du das bei einem allfälligen zweiten Gerät genau gleich machst, wirst du auch dort keine Probleme haben.

 

Ich habe das bei mir zu Hause so eingerichtet:

- Modem von Quickline funktioniert als Modem, Router und gleichzeitig DHCP-Server; sprich der erhält die Daten aus dem Internet und verteilt diese dann im Netzwerk weiter. WLAN kann man dort abschalten oder laufen lassen, was dir lieber ist.

 

- Daneben habe ich noch zwei Cisco Access Points; die selber relativ "blöd" sind. Die nehmen einfach die Daten via LAN-Kabel und geben diese wie Luft weiter. Einfach beim ersten Mal einrichten sauber konfigurieren, gutes Passwort setzen, und das war dann eigentlich schon alles

Edited by AKZ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Seit letzter Woche haben wir nun Glasfaseranschluss bis in die Wohnung. Beim Elektroverteiler hat es nun ein neues "Chästli" gegeben, wo wahrscheinlich der Anschluss Glasfaser hinläuft...muss ich nun von diesem "Chästli" ein Glasfaserkabel kaufen welches zum Router gelangt oder muss ich zuerst abklären, ob der Router "Glasfaserkabel" tauglich ist? 

 

Keine Ahnung, die haben einfach was installiert aber nichts erklärt, wie wo was...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah moment.. ist das "Chästli" im Elektroverteiler bereits der Router?

 

Bei mir zuhause habe ich effektiv nur die Glasfaser bis in die Wohnung und da hängt dann die Fritzbox dran, welche der Router ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, da brauchst du wirklich einen fiberfähigen Router zum dort anhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach bei deinem Internet Anbieter nachfragen ob du ein neues Modem haben kannst, welches Glasfaser hat. 

 

Ich wünschte bei uns gäbe es entlich glasfaser.... :okay:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns ist es auch etwas lustig....

 

 

Wir kriegen neu (ja steinigt mich), die schnellste Verbindung, die UPC zu bieten hat. Zu UPC zu wechseln ist natürlich immer so eine Glaubensfrage, aber da meine Freundin da arbeitet hat sie zugriff auf die Mitarbeitervergünstigung und genau so wichtig, Mitarbeiter Premium Support :P

 

Dazu bezahlen wir jetzt für die 1Gbit Leitung, welche aus einer Kombination von Coax (UPC) und Glas (Glattwerke) besteht.

Jetzt haben wir im Büro einen Coax Anschluss. Da brauchen wir unbedingt kabelbedingtes LAN da mein PC da steht. Glas gibts jedoch nur im Wohnzimmer. Dieses liegt 4 Wände und etwa 15 Meter entfernt.

Mal schauen was da angeliefert kommt. Vom Wohnzimmer ein Lankabel ins Büro legen wäre eine Option, aber müsste durch die Wand gehen. Wie teuer das wär, keine Ahnung. Aber was bringt mir die 1Gbit leitung (wenn sie dann überhaupt soviel leistet) nur für Wlan im Wohnzimmer und nicht an meinem PC)

 

Mal schauen, wir bezahlen zum Glück nur 20.- für die gesammte Sache inkl Mobilabo von meiner Freundin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimmt mich dann Wunder, ob du durch 4 Wände überhaupt ein Signal bekommst..

 

Ich habe bei mir schon nur wegen einer Wand ein Loch gebohrt und ein Flachbandkabel unter der Fussleiste durchgezogen. Jetzt habe ich im Büro einen 8Port-Gigabit-Switch, an dem der PC und die Konsolen hängen, weil mir das WIFI zu langsam war :ugly:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb hoochli:

Nimmt mich dann Wunder, ob du durch 4 Wände überhaupt ein Signal bekommst..

 

Ich habe bei mir schon nur wegen einer Wand ein Loch gebohrt und ein Flachbandkabel unter der Fussleiste durchgezogen. Jetzt habe ich im Büro einen 8Port-Gigabit-Switch, an dem der PC und die Konsolen hängen, weil mir das WIFI zu langsam war :ugly:

Momentan ist es ja auch so, dass das Modem im Büro ist.

Das WLAN war dann so beschissen schwach dass wir in der Mitte der Wohnung einen Repeater hingestellt haben. Natürlich ist das nur die halbe Miete, aber wenigstens haben wir Signal vorne beim TV, für Netflix und normales Arbeiten reicht es.

Umgekehrt reicht es warscheinlich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...