Jump to content

Der Video Game Anniversary-Thread


Recommended Posts

grafik.thumb.png.30b376cba8634da077d1bcb95b68f741.png

 

 

Es gibt sie, die Tage, an denen man sich plötzlich uralt vorkommt. Auf Videospiele bezogen meistens dann, wenn eine Serie oder Konsole aus Kindstagen z.B. 25 Jahre alt wird und man realisiert, dass man soeben um ein Vierteljahrundert gealtert ist :ugly:  ... dafür, und um die Spiele & Systeme, die jeweils Jubiläum feiern, nochmals hochleben zu lassen und ggf. einen retrospektiven Beitrag zu verfassen, ist dieser Thread hier da. Ausserdem hat wohl nicht jedes dieser Spiele bereits einen eigenen Thread und somit lassen sich die Themen hier gut sammeln :).

 

...und 2021 ist ein recht übles Jahr :lol: 

 

grafik.thumb.png.9f70b17050981041741f69f0fe099b50.png

 

 

Es darf gerne bereits jemand einen Beitrag, ein Liebesgedicht oder was auch immer vorschiessen. Etwa für die kürzlichen Jubiläen von Silent Hill 2 oder Castlevania? Ich würde gerne, aber... ich gehe wohl besser mal langsam ins Bett.

 

Es darf gerne sowas sein:

 

  

On 9/22/2021 at 10:58 AM, Doendoe said:

Heute feiern wir 10 Jahre Dark Souls!

 

Happy Birthday! :happy:

 

Zur Würdigung: Das japanische Cover, das so viel besser ist als das europäische.

Zweite Würdigung: Avatar im Dark Souls Theme

 

nvd5Nsj.jpg

 

Oder ein Beitrag, der etwas mehr in die Tiefe geht.. die persönliche Beziehung zum Spiel / System beschreibt. Oder ein YouTube-Video. Oder was auch immer, das die Liebe zum Medium zum Ausdruck bringt :mushy: 

Link to comment
Share on other sites

grafik.thumb.png.a62109af0452998c189112bf63e32e1c.png

 

Jup - gestern war's so weit und die Castlevania-Reihe wurde satte 35 Jahre alt. Dabei gab es selbstredend Höhen und Tiefen und Konami hat es immerhin fertig gebracht, pünktlich zum Jubiläum des Opas noch kurz eine Advance Collection mit den Game Boy Advance-Teilen plus Rondo of Blood (dem Kultklassiker) auf den Markt zu werfen. Vielen Dank, Konami. Oder so.

 

Ich habe irgendwie eine besondere Beziehung zu dieser Reihe. Im Grunde mag ich sie nämlich total, hab aber im Gegenzug und bei weitem nicht jeden Teil der Serie auch gespielt. Manche Teile gingen mir schlichtweg am Arsch vorbei. Beispielsweise die obig genannten GBA-Klassiker. Nicht, weil sie schlecht ausgesehen hätten oder qualitativ nicht hochwertig waren: Ich hatte schlicht und einfach nie Bock, gewisse Spiele auf einem Handheld zu spielen :nixweiss:  - und damit habe ich bestimmt einigen Games ziemlich unrecht getan. Aber sei es drum. a) bin ich nicht Jesus und b) könnte ich selbst wenn ich arbeitslos, unverheiratet und nicht Papa wäre und alles Geld der Welt hätte, nicht jedes einzelne Spiel zocken.

 

Wie dem aber auch sei. Einerseits kann ich das jetzt ja noch nachholen und zum anderen gab es durchaus einige verdammt gute Spiele aus der Reihe, die ich mit Hochgenuss gespielt habe.

 

So kam es, ironischerweise, zu Game Boy-Zeiten zu einem ersten Berührungspunkt mit der Serie. Ich selbst war noch ein Kind und der Game Boy war mein "Schatz" - ergo lassen wir das jetzt einfach mal gelten, ok?

 

Jedenfalls geht es dabei um den folgenden Titel, der noch heute eine gewisse Faszination auf mich ausübt. Was zum einen dem wirklich geilen Artstyle geschuldet ist (und der Art und Weise, wie man das Spiel angehen kann), und zum anderen dem phänomenalen Soundtrack, der jeden Nicht-Game-Boy-Soundchip wohl gnadenlos zum Schmelzen bringen würde:

 

grafik.png.476c2e19cd46fe7c9e08410277eb127a.png

 

Ich meine... hört euch das mal an:

 

 

Affengeil, oder etwa nicht?

 

Und hier.. das Spiel:

 

 

 

 

Super Castlevania IV auf dem SNES hab ich zwar gespielt, allerdings war ich dann irgendwann mal richtig hyped auf Castlevania 64, welches zwar zurecht für die eine oder andere Unzulänglichkeit kritisiert worden ist (und auch heute noch gerne kritisiert werden darf), allerdings muss man dem Spiel einen absolut unvergleichlichen Charme zugute halten. Von der beeindruckenden Musik im Menü, über das extrem atmosphärische Startlevel (in dem ich gefühlt 3 Trillionen mal beim Blitzschlag zusammengezuckt bin), den Skeletten und dem anschliessenden DARK SOULS-TURM. Jaja... richtig gelesen. Zwar ist das nicht der geistige Vorgänger der Dark Souls-Reihe, allerdings würde ich meine linke Arschbacke darauf verwetten, dass From Soft sich bei der Gestaltung von Sens Fortress vom Turm-Level aus Catlevania 64 hat inspirieren lassen:

 

 

grafik.png.feb9132ac027d38890e0539e2a120d94.png

...hach... Erinnerungen :mushy: 

 

grafik.thumb.png.f027672eb2ea4bea4b8356e17314e749.png

...say hello, motherfucker

 

Das extrem geile Violinen-Intro:

 

 

Und hier... wenn das nicht Sens Fortress im Jahre 1999 war, dann weiss ich auch nicht:

 

grafik.png.a8e6cbdf323fe5ed118078bec0564774.png

 

grafik.thumb.png.82458e980ec7da54cc59cd0d577facaa.png

 

 

Den Quasi-Nachfolger auf dem N64, Legacy of Darkness, hab ich dann zwar ausgelassen, aber war dann beim PS2-Titel Castlevania: Lament of Innocence wieder voll am Start, was auch dem extrem geilen Artwork geschuldet war:

 

grafik.png.49f493cd4ae9d9498e82881e4d9597bb.png

 

Alles in allem der definitiv bessere 3D-Ableger der Serie als Castlevania 64.. aber 3D hatten in den späten 90er nicht alle wirklich gut im Griff.

 

Castlevania: Lords of Shadow für PS360 war dann zwar eher Castlevania-untypisch, und ging eher in Richtung Devil May Cry, leugnete dabei aber seine Wurzeln keineswegs und ich hab's eigentlich sehr gemocht :). Selbstverständlich hab ich auch die Anfänge der Serie sowie natürlich die beiden 2D-Überklassiker Rondo of Blood (PC Engine) und Symphony of the Night (PSX) irgendwann im Laufe der Zeit nachgeholt, die beide in die Hall of Fame der Videospiele gehören.

 

Was mittlerweile etwas kurios anmutet ist die Tatsache, dass Netflix die IP besser handled als Konami selbst :lol:  ... die mittlerweile vier Staffeln umfassende Anime-Serie hat den Dreh echt raus und ist ein waschechtes Castlevania-Abenteuer zum Zuschauen geworden. Allen Fans der Reihe kann ich die Serie wirklich bedingungslos empfehlen - und würde mich nun allenfalls über weitere Erinnerungsstücke eurerseits freuen :circle:  

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Kein Xbox- oder Halo-Fan, der was  zum gestrigen Geburtstag von Halo 2 schreiben wollte :ugly:  ?

 

 

 

Gut, 17 Jahre ist jetzt kein Jubiläum, das wirklich sexy ist. Aber dennoch... Halo Infinite nähert sich der Quasi-Fertigstellung respektive einfach seinem Release... und Halo 2 ... war eines der meistgehyptesten Spiele des Jahres 2004. Vielleicht sogar eines der 10 Spiele mit dem grössten Hype überhaupt. Allerdings war auch die Enttäuschung nicht all zu klein bezüglich dem Umstand, dass das Level, dass sie auf der E3 zuvor gezeigt haben, im Spiel überhaupt nicht vorkam :lol: ....

 

Tätowierungen wurden gestochen, das Spiel wurde verschoben, Tränen wurden vergossen - am Ende aber hauptsächlich wegen eines tollen Spiels mit einem tollen Multiplayer. Ich war der Kampagne trotzdem mehr angetan :).

Link to comment
Share on other sites

grafik.thumb.png.2eff018c21699a87c49590085be857f1.png

 

Und noch ein Halo-Jubiläum. Und zwar DIESES Jubiläum. Halo 1 und somit Halo als Serie wird heute 20 Jahre alt. Erschienen am 15. November 2001 in den USA - und erst am 14. März 2002 in Europa - als Starttitel für die erste Xbox. Halo: Combat Evolved war DIE Killer-App zum Xbox-Launch und ermöglichte es, dass die Augen der Welt tatsächlich auf MS gerichtet waren, die zuvor kaum (aber nicht gar keine) Berührungspunkte mit dem Konsolen-Business hatten.

 

Halo stellte die Ego-Shooter-Welt auf Konsolen ähnlich fest auf den Kopf wie damals GoldenEye 007 für das N64. Zwar gab es auch schon zuvor Ego-Shooter für Konsolen, nur erreichten sie nie und nimmer den Stellenwert wie ihre Pendants auf dem PC. GoldenEye und Halo änderten das - und zwar auf die jeweils eigene Art und Weise. Multiplayer wurde zwar auch schon mit dem N64-Titel gross geschrieben, aber Halo hat dem ganzen noch die Krone aufgesetzt. Zusammen mit einer spannenden SciFi-Welt und -Geschichte bot Halo eine ganz spezielle Atmosphäre. Seither ist Halo nicht nur als Marke so sehr mit der Xbox verbunden wie VW mit Dieselskandalen, seither wuchs die Marke auch regelmässig über sich hinaus. Es erschienen (wirklich sehr gute und spannende) Bücher, Serien und Filme, die das Universum weiter beleuchteten oder es einfach detaillierter darstellten. Nicht dass jetzt jede Serie oder jeder Film auch wirklich gut war - aber Halo war und ist mehr als die Summe seiner Teile.

 

Und wenn man bedenkt, dass es ursprünglich einfach nur auf dem PC und unter anderem Namen hätte erscheinen sollen... so sind wir doch froh, ist aus Halo das geworden, was Halo heute ist:  Eine Legende.

 

 

 

....und damit einher geht natürlich auch das 20-jährige Jubiläum der ersten Xbox - die zwar nicht von Anfang an Platzhirsch Sony zu verdrängen mochte, aber einem anderen japanischen Videospieleurgestein mächtig Angst einjagte... Nintendo. Da es schon spät ist, ... an dieser Stelle einfach mal ein bestimmt wieder toll gewordenes Video von meinem Namensvetter aus deutschen Landen:

 

 

 

 

Microsoft.. ihr habt (fast) alles richtig gemacht. Ihr habt die Videospielszene bereichert. Wenn nicht mit guter Performance, dann wenigstens mit Memes und genialen Gifs, die auf eurem Buckel erstellt werden konnten. Aber: Ihr seid noch da. Und: Ihr habt, teilweise, aus euren Fehlern gelernt und steht zu ihnen. Dank euren prächtigen Finanzreserven habt ihr einen entsprechend breiten Rücken und auch wenn es nicht euer erklärtes Ziel ist, so viele Series-Konsolen wie nur irgend möglich zu verkaufen: Ihr habt ein verdammt tolles System abgeliefert, welches die One-Generation fast schon vergessen macht.

 

Weiter so.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Spannend, das ich bei Spielen immer wieder völlig daneben liege. Ich bin aber allgemein verdammt schlecht darin meine Erinnerungen zeitlich richtig zu ordnen. 

 

Luigis Mansion hätte ich nicht mehr als 10 Jahre gegeben. 

Dafür Stardew Valley locker viel mehr als 5 Jahre XD

 

 

Mein absolutes Lieblingsspiel wurde heuer auch 20 Jahre alt. 

image.png.08cb410f01e3ecc56c6a23eb943e3b5b.png

 

Wie ich es geliebt und bis heute immer noch liebe. 😍

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 1 year later...

Der folgende Titel hat ebenfalls bereits 25 Lenzen auf dem Rücken:

 

 

grafik.thumb.png.5207e76feecedf6ee67939780b32b473.png

 

tekken-tekken3.gif

 

Unfassbar, wie die Zeit rennt. Dabei fühlt es sich irgendwie so an, als wäre 1998 erst gerade gestern gewesen und man hat sich auf dem Schulweg mit den Kumpels gezankt, ob jetzt die PSX oder das N64 die bessere Grafik bietet (manche Dinge ändern sich eben nie :ugly:  ).

 

Naja, happy birthday Tekken 3 :ugly:  .... Tekken ACHT kommt ja bald.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

grafik.thumb.png.de9ba2d85979950ae9bf760956f312c3.png

 

 

 

Ok, jetzt mal Gans im Ernst: Gibt es irgend etwas, das zu diesem Spiel noch nicht gesagt wurde? Es gibt wohl nur ganz wenige Vertreter dieses Softwarezweigs, welche wie Ocarina of Time bereits sämtliche Superlative in sich vereinen durften. Und vielleicht noch weniger, die so sehr nach "DAS Videospiel" schreien, wie dieses hier. Ein jeder von uns könnte aus dem Stehgreif das eine oder andere Spiel aufzählen, das sein Herz sofort höher schlagen lässt, ihn wohlig in Nostalgie schwelgen lässt - für sich genommen ganz einfach zu den grossen (Genre-)Vertretern gehört und immer gehören wird. Da gibt es natürlich Mario, ein Half-Life, ein Diablo, ein Call of Duty, ein Donkey Kong, ein Tekken, ein Soul Calibur, ein Ridge Racer, ein Gran Turismo, ein Halo, .... sicherlich, die Liste könnte beliebig fortgeführt werden.

 

Aber ein Meilenstein wie The Legend of Zelda: Ocarina of Time? Sind wir doch mal ehrlich: Man kann von der Thematik halten was man will, von der Franchise halten was man will... von der, nach heutigen Massstäben, angestaubten Optik, die aber immer noch ihren ganz eigenen Charme entfaltet, halten was man will - das liebevoll mit "OoT" abgekürzte Binärmonument schlug nicht nur ein wie ein Meteorit, sondern sorgte darüber hinaus auch noch dafür, dass der Einschlag Jahrzehnte später noch immer spürbare Folgen hatte.

 

ocarina-of-time-the-legend-of-zelda.gif

 

Kaum ein Spiel, von Schach vielleicht mal abgesehen, hat nicht in irgend einer Weise vom wegweisenden Design von Ocarina of Time profitiert. Kein Action-Adventure war vom Moment der Veröffentlichung an je mehr das selbe, keine künftige Entwicklung lehnte sich wenn auch nur in entfernter Art nicht an OoT an. Nicht einmal ein Dark Souls würde heute in dieser Form existieren, hätte es Ocarina of Time nicht gegeben - was an so banalen Dingen wie z.B. dem "Z-Targeting" liegt. Nintendo hat hier nicht nur die eigens mit SM64 bereits sehr hoch gesteckte Messlatte noch einmal ein ganzes Stück höher gelegt, sondern sich auch extrem viele Gedanken darüber gemacht, wie man ein in 2D funktionierendes Design auch in 3D intuitiv hinbekommt und es sich dabei so anfühlen lässt, als wäre es nie anders gewesen.

 

Erinnern wir uns daran, das Wald-Dorf zum ersten Mal verlassen zu haben und dem Deku-Baum gegenüber zu stehen, der sich unserem Held Link in epischer Manier öffnet. Nur um Stunden später den Wald an sich zu verlassen und die weit geöffneten Steppen Hyrules vor sich zu erblicken, die für ebenso offene Münder sorgten. Nicht weil sie nach heutigen Massstäben gar nicht mal soooo viel zu bieten hatten (natürlich gab es diverses zu entdecken..), sondern weil man sowas bis dato einfach nicht so wirklich kannte. Sicherlich.. es gab die Vorreiter, aber die waren doch in keiner Weise mit diesem detaillierten Anblick vergleichbar.. die offene Welt, die in die einzelnen Gebiete und schliesslich die Dungeons überging... einfach herrlich! Man muss sich das mal vorstellen... ein Elder Scrolls III: Morrowind erschien schliesslich auch erst 2002 - ganze vier Jahre nach Ocarina of Time. Auch ein GTA III mit seiner wundervollen Sandbox-Open-World wurde erst 2001 marktreif. Nintendo hat also die Open World nicht erfunden - mit diesem Konzept wurde seit den 1980ern im Spielebereich herumexperimentiert, aber sie haben sie sozusagen (r)evolutioniert, salonfähig, funktional und gut nutzbar gemacht. Und das in einer Art, wie es damals eigentlich nur Nintendo konnte. Was konnte der Laden den eigentlich nicht? Die eigenen IPs hervorragend-erfolgreich von 2D nach 3D konvertieren, Meilenstein um Meilenstein raushauen, das Hüpf-Genre revolutionieren, das Action-Adventure-Genre revolutionen, Open Worlds greifbar machen, 20fps-Performance durch Design egalisieren, ... Spielelemente erfinden, die bis heute massgeblich zur Form von Videospielen beitragen. Wahnsinn!

 

giphy.gif

 

Und... hey! Listen! Ocarina of Time hatte irgendie auch einfach alles - mal von umfassender Sprachausgabe abgesehen? Modrige Dungeons, extrem abwechslungsreiche Landschaften und Abschnitte, Burgen, Schlösser, Seen, Flüsse, diverse Völker, charismatische NPCs, Unmengen an Secrets, den Antichristen der Videospiele (Ganondorf), episches Lichtball-Heiligschwer-Ping-Pong, Fischen (!), Zeit-Mindfucks, die ZITADELLE DER ZEIT!!!, Verweise auf die Arthus-Saga, Musik-Spielereien, spannende Kämpfe, attackierende Hühner, Epona, DEN Wassertempel... ach herrje, sogar den kann man mit der Nostalgiebrille noch einigermassen akzeptabel finden (rückblickend betrachtet aber vielleicht tatsächlich das einzige tatsächliche Manko in einem Spiel, das ansonsten von Fröhlichkeit, Düsternis, Spannung, Trauer, Leid, Schmerz, Glückseligkeit und teilweise sogar richtig abgefucktem Horror nur so überquillt. Auch nur so lässt sich wohl erklären, dass Ocarina of Time zwar das bestbewerteste Spiel bis zum heutigen Tage ist, aber trotzdem keinen perfekten Durchschnittsscore hat.

 

Das allerdings macht OoT aber irgendwie automatisch wieder sympathisch. Es schwebt erhaben über sämtlichen anderen jemals erschienenen Games, ohne dabei komplett abzuheben. Es bleibt auf dem Boden der Tatsachen, und dennoch unerreicht. Es hat Perfektion nicht nötig - und schafft das paradoxe Kunststück, eben diese Perfektion so gut wie zu erreichen.

 

zelda-the-legend-of-zelda.gif

 

Auch heute, 25 Jahre nach seinem ursprünglichen Release in Japan, kann man vor diesem unerschütterlichen Meilenstein nur den Hut ziehen. Man wird wohl auch nach weiteren 25 Jahren noch voll des Lobs für dieses Monument sein, rührselig darauf zurückblicken. Aber ob es in 25 Jahren, gemessen an künftigen Standards, noch spielbar sein wird? Kontext hin oder her?

 

Heute ist es das noch - und heute feier ich dich. Auch dafür.

 

Happy Birthday, Ocarina of Time ❤️

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...