Jump to content
Gormuur

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Recommended Posts

Gormuur    1

Ich glaub ihr wüssed um was es god...

 

 

 

 

Super -> Shut Up Crime! Echli ir Tradition vo de Troma Superheldä (Toxic Avenger oder Sgt. Kabukiman). Sehr viel teils amüsanti Querverwies, und einiges a herrlich absurdä Szenä. Irendwiä hedsmer aber bitz am Schwung gfehlt, wenns grad mol nid öpis vo denä beidä gsie isch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
radiant    0

The Rite - Das Ritual

 

the-rite.jpg

 

Hopkins spielt wie immer genial - und alle, die sich mal wieder einen Streifen mit "Kirchen-Dämonen-Exorzismus"-Thematik geben wollen, sind hier definitiv an der richtigen Adresse.. ich persönlich hätte durch den Film aber gerne noch etwas mehr Hintergrundwissen vermittelt bekommen wollen... muss mir dazu wohl das Bonusmaterial etwas genauer anschauen..

 

Wäre schon gespannt darauf, was uns die Kirche alles vorenthält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toxic Twin    0

the-warrior-s-way-blu-ray-4030521725751-1.jpg

 

The Warrior's Way

Nix erwartet und ne Bombe gekriegt. Hat mich absolut umgehauen. Die Mischung aus dreckigem Western und Schwertkampf/Fantasy ist einfach wunderbar gelungen. Der Einsatz von 300mässigem CGI gibt dem Film einen völlig surrealen Touch.

 

8/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toxic Twin    0
@Toxic: Kannst du mir den anderen Streifen mit den 70er-Jahre Rockern mal ausleihen :D ?

 

klaro... mach ich doch gerne. jetzt hat ihn noch grad ne kollegin. wenn zurück, dann schicke ich ihn dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
radiant    0
@Toxic: Kannst du mir den anderen Streifen mit den 70er-Jahre Rockern mal ausleihen :D ?

 

klaro... mach ich doch gerne. jetzt hat ihn noch grad ne kollegin. wenn zurück, dann schicke ich ihn dir!

Superb! Oder kannst ihn mir mitgeben, wenn ich nächstes mal ins Downie komme :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XoliX    1

Crazy, Stupid, Love

 

Eine Mischung aus Liebeskomödie und Drama. Sehr, sehr guter Film in dieser Sparte. Endlich mal einer, der sich vom ganzen Einheitsbrei absetzt. Die Story hat man zwar schon ähnlich gesehen, doch es gibt doch einen tollen Twist und der Charme bei diesem Film ist obenaus. Die Darsteller sind auch allesamt toll, vorallem Emma Stone und Ryan Gosling. Letzterer ist definitiv einer meiner Lieblingsschauspieler. Ausser sein Abflug zu The Notebook hat er immer tolle Filme ausgewählt und spielt einfach immer sehr überzeugend. Und Emma Stone ist einfach sehr, sehr herzig. :ugly:

 

8 / 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paga    0

Fast Five

 

Imo total in die länge gezogen, uhuere unrealistisch aber irgendwie halt doch unterhaltsam. 6/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paga    0

Tucker & Dale VS Evil

 

Sehr geiler Film der das typische Horrorgenre auf die Schippe nimmt. :rofl:

 

8/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mad hatter    0

20100813194309!El_aura.jpg

 

Poster wirkt so nach Übersinnlichem, auch mit diesem Titel und dem Hund. Aber das ganze ist sehr bodenständig. Und mit sehr sparsamen Mitteln wird eine unglaubliche Spannung und Atmosphäre erzeugt, bis hin zum Schluss. Story selber hat was absurd-lustiges zwischendurch wieder; aber die Mischung funktioniert sehr gut. Bilder und Musik, beides auch toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ushan    1

Trollhunters

 

Die norwegische Variante von Cloverfield, Monsters, Blair Witch etc. Die Ursprungsidee ist zwar anfänglich etwas seltsam - die norwegische Regierung weiss von der Existenz von Trollen Bescheid und schützt das Geheimnis. Die Umsetzung aber ist stark.

Eine Gruppe Studenten möchte einen Dokumentarfilm über Bärenjäger drehen und stösst auf einen ziemlich seltsamen Typen. Sie beschliessen ihn nachts zu verfolgen und stolpern so über die Geschichte ihres Lebens. Mit einfachen Mitteln gedreht, inkl. viel Kameragewackle, lässt der Film so absurderweise eine sehr authetische Situation entstehen die wirklich fesselt. Die Spezialeffekte sind für so einen Film einfach hervorragend. Die Trolle sind gross und unglaublich furchteinflössend.

 

Ich fand den Film durchwegs sehr gut.

 

7 von 10 Punkte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bull3t    0

the-americanejxi.jpg

 

The American

Einmal mehr in meinen Augen ein starker Clooney. Für den einen mag der Film wirklich gewollt zu trist ausgefallen zu sein.

Mir aber hat es gefallen. Ein Art Bourne-Film ohne überzeichnete Action und einem menschlichen Clooney als Auftragskiller.

7.5-8/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falcon    0

Cowboys & Aliens

 

erstaundlich abwechselnd, das Alien Zeugs passt ganz gut herein. Nur teilweise ists halt schon lustig wie gut auf einmal die ganze Technick als Normal für die Menschen angesehen wird.

 

Sonst aber schönes abwechselndes Action Kino. Die Aliens sehen etwas wie Trolle aus Herr der Ringe aus.

 

6.5/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ushan    1

The Kings Speach

 

Was für ein toller Film. Sowohl Firth als auch Rush liefern absolut überzeugende Schauspielkunst auf allerhöchstem Niveau ab. Vor allem Rush als Sprachtrainer ist einfach phänomenal. Und Helena Bonham Carter :mushy: - ich liebe dieses Weib einfach :circle: Der Film ist trotz des wenig gehaltvollen Themas zu keinem Zeitpunkt langweilig. Einfach ein Wohltat.

 

8 von 10 Punkte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falcon    0
The Kings Speach

 

Was für ein toller Film. Sowohl Firth als auch Rush liefern absolut überzeugende Schauspielkunst auf allerhöchstem Niveau ab. Vor allem Rush als Sprachtrainer ist einfach phänomenal. Und Helena Bonham Carter :mushy: - ich liebe dieses Weib einfach :circle: Der Film ist trotz des wenig gehaltvollen Themas zu keinem Zeitpunkt langweilig. Einfach ein Wohltat.

 

8 von 10 Punkte

 

Muss ich mir auch noch geben. Blu Ray? Verkaufst du wohl nicht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ushan    1
Muss ich mir auch noch geben. Blu Ray? Verkaufst du wohl nicht oder?

 

"Nur" DVD - ist halt nicht unbedingt ein Film der zwingend auf Blu Ray geschaut werden muss. Kann ihn dir aber ausleihen - sehr gern sogar. Verkaufen werde ich ihn nicht, da er doch sehr gut in meine Sammlung passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-Spooky-    0

51fpmcrfejl4pkm.jpg

 

Angeblich im Stil von Casablanca *hust*. Der Film fängt grundsätzlich Teile eines Film Noir ein, aber kommt vom Stilmittel ein wenig zu schwach rüber. Grundsätzlich aber für einen netten Abend zu gebrauchen. Der Kinostart wird unsäglich in die Länge gezogen (Sept. 2011), daher halt ein NL Import (mir ist es egal, wenn die Filmverleihe sich in den hiesigen Ländern weigern *abwink*).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reQu1Em    1

br_ohnelimit.jpg

 

Muss sagen, der Ansatz ist nicht schlecht und der Film als ganzes ist sehr unterhaltsam.

 

Irgendwie fehlt mir aber eine gewisse Tiefe und es wird zu wenig erklärt vonwegen Hintergrundgeschichte Entdeckung und Produktion der "Pille". Allgemein finde ich der Film ist für das Potential welches die Story beinhaltet viel zu oberflächlich.

 

Wertung: 6.5/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reQu1Em    1
District 9

 

Fand ich sehr beschissen.

 

Kannst du das bitte erläutern, ich hab den Film ziemlich unterhaltsam gefunden, aber gelichzeitig auch verwirrend, würde ihm wohl aber ne 7/10 geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edelbrecht    0
Kannst du das bitte erläutern, ich hab den Film ziemlich unterhaltsam gefunden, aber gelichzeitig auch verwirrend, würde ihm wohl aber ne 7/10 geben.

 

Also erst einmal nerven mich völlig unlogische Elemente die allein der Story dienen: Wieso bitte sollte die Flüssigkeit, die es braucht um ein Raumschiff anzutreiben einem gleichzeitig in einen Alien verwandeln?

 

Zweitens ist das ganze Apartheits-Gedöns ausgelutscht und irgendwie wirkt es so, als hätten sies nur in Johannisburg gemacht damit auch die Dümmsten merken auf was man anspielen will.Lustig aber, dass gleichzeitig die Nigerianer im D9 als ein Pack von wilden Barbaren dargestellt werden. Irgendwie war das selfown.

 

Dann hats genervt wie übertrieben gutmütig der Alien gegenüber dem feigen Hauptdarsteller dargestellt wurde obschon dieser alles versaut hat. Da wurde der Bogen auch wieder überspannt.

 

Alles in allem ist der Film einfach nicht mal halb so smart wie er sich gibt, was bedeutet, dass ich bis auf den Actionpart am Ende recht gelangweilt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ushan    1
Also erst einmal nerven mich völlig unlogische Elemente die allein der Story dienen: Wieso bitte sollte die Flüssigkeit, die es braucht um ein Raumschiff anzutreiben einem gleichzeitig in einen Alien verwandeln?

 

Zweitens ist das ganze Apartheits-Gedöns ausgelutscht und irgendwie wirkt es so, als hätten sies nur in Johannisburg gemacht damit auch die Dümmsten merken auf was man anspielen will.Lustig aber, dass gleichzeitig die Nigerianer im D9 als ein Pack von wilden Barbaren dargestellt werden. Irgendwie war das selfown.

 

Dann hats genervt wie übertrieben gutmütig der Alien gegenüber dem feigen Hauptdarsteller dargestellt wurde obschon dieser alles versaut hat. Da wurde der Bogen auch wieder überspannt.

 

Alles in allem ist der Film einfach nicht mal halb so smart wie er sich gibt, was bedeutet, dass ich bis auf den Actionpart am Ende recht gelangweilt war.

 

Legitime Einwände. Die Flüssigkeit hat mich auch aufgeregt und Johannesburg als Location hat auch gepasst - eben wegen der Apartheid. Der Film nimmt ja explizit Bezug darauf und das ist halt der "Witz" an der ganzen Sache. Nichtsdestotrotz fand ich die Grundidee des Filmes solide und vor allem innovativ genug als mal wieder der zigte ID4-Abklatsch. Und von der Umsetzung her ist der Film auch sehr stark, da zwar Wackekameras Pseudorealität vorgaukeln wollen, aber nicht derart übertrieben, das einem fast schlecht wird nur vom zugucken - wie bei Cloverfield beispielsweise. Ich fand den Film wie Req sagt auch ziemlich gut und habe ihn damals glaube ich auch mit 7 oder 8 bewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reQu1Em    1
Also erst einmal nerven mich völlig unlogische Elemente die allein der Story dienen: Wieso bitte sollte die Flüssigkeit, die es braucht um ein Raumschiff anzutreiben einem gleichzeitig in einen Alien verwandeln?

 

Zweitens ist das ganze Apartheits-Gedöns ausgelutscht und irgendwie wirkt es so, als hätten sies nur in Johannisburg gemacht damit auch die Dümmsten merken auf was man anspielen will.Lustig aber, dass gleichzeitig die Nigerianer im D9 als ein Pack von wilden Barbaren dargestellt werden. Irgendwie war das selfown.

 

Dann hats genervt wie übertrieben gutmütig der Alien gegenüber dem feigen Hauptdarsteller dargestellt wurde obschon dieser alles versaut hat. Da wurde der Bogen auch wieder überspannt.

 

Alles in allem ist der Film einfach nicht mal halb so smart wie er sich gibt, was bedeutet, dass ich bis auf den Actionpart am Ende recht gelangweilt war.

 

 

Vielen Dank, ich kann diese Meinung auch durchaus nachvollziehen. Ich habs in diesem Sinne halt mehr als schwarze Satire aufgefasst...

 

Ist halt auch wieder ein Streifen wo sich die Geister dran scheiden :biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edelbrecht    0
Legitime Einwände. Die Flüssigkeit hat mich auch aufgeregt und Johannesburg als Location hat auch gepasst - eben wegen der Apartheid. Der Film nimmt ja explizit Bezug darauf und das ist halt der "Witz" an der ganzen Sache.

 

Hätte der Film etwas subtiler Bezug darauf genommen wäre er glaubwürdiger und wirkungsvoller gewesen als wenn man so dick aufträgt und jedes Klischee doppelt und dreifach bedient. Es regt nicht unbedingt zum nachdenken an wenn alle Aussagen die ein Film gerne machen möchte einem mitten in die Fresse gehauen werden. Deshalb fand ich ja Johannesburg auch schlecht. Es ist danach zu eindeutig. Genau so wäre es unglaubwürdig und irgendwie fantasielos wenn Aliens in Deutschland Armbinden tragen müssten, nach Polen deportiert und blaugestreifte Hemden tragen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-Spooky-    0

Setting kann man beliebig anwenden

 

- 2 WW

- KZ Gefangene in Polen

- Versuchen Brennstoff zu besorgen

- Stehlen Zug und gelangen in die Freiheit ..

 

Aber da wird keine Hilfe kommen, das einfach mal Fakt.

 

:ugly:

 

Und wo wir zufällig beim Thema sind, gerade gesehen:

 

Invictus

Auch wenn ich mit Rugy nicht viel anfangen kann, so hat die Geschichte mit ihren Grundzügen durch aus überzeugt. Trotz allen wird es immer Konflikt(e) zwischen ethnischen Gruppen geben - egal wo, egal wann. Am besten versuchen wir den Weltfrieden .. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×